Traffic & transportation

Verkehrsberuhigung Dorfkern Alt-Osdorf

Petition is directed to
Bezirksamt Altona
1.078 Supporters 950 in Hamburg Altona
Collection finished
  1. Launched August 2019
  2. Collection finished
  3. Prepare submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

Der Durchgangsverkehr im Ortskern von Alt-Osdorf hat in den letzten Jahren spürbar zugenommen. Öffentliche Cafés (Bäckerei Junge, Eisdiele Kalte Schnauze, Café Bohne) neue Wohnungen und der Zuzug von vielen Familien tragen dazu bei, dass der Dorfkern immer belebter wird.

Durch die Einrichtung von Halteverbotszonen am Rugenbarg und den Wegfall der "Drückeampel" rasen Autos teilweise in den Ortskern hinein und bremsen erst spät ab. Immer wieder kommt es zu Unfällen wegen überhöhter Geschwindigkeit. Wir plädieren für eine Einrichtung einer Beruhigung, die die Buslinien nicht behindern, aber den Verkehr verlangsamen sollen.

Reason

Viele Kinder wohnen in Alt-Osdorf, wir sehen sie gefährdet. Gerade im Sommer merkt man an der Eisdiele, wie knapp schnelle Autos vorbeifahren, immer wieder kommt es zu brenzligen Situationen. Ein schwerer Auto-Unfall auf dem Rugenbarg (siehe Bild) hat nur knapp dort einen Passanten verfehlt, wo vor allem Kinder die Straße kreuzen.

Wegen zu schnellen Fahrens werden am Zebrastreifen häufig Passanten übersehen.

www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/protest-nach-raser-unfall-in-osdorf-wir-wollen-unsere-ampel-zurueck-59060374.bild.html?wtmc=ml.shr

Thank you for your support, Kilian Palis from Hamburg
Question to the initiator

News

  • Ihr Lieben,
    ich nutze die magische Überschreitung der Tausender-Marke, um mich noch einmal ganz herzlich bei Euch zu bedanken. Viele Menschen unterschreiben mittlerweile auf Papier, so dass ich sie nicht erreichen kann.

    Ein neuer Unfall innerhalb von 2 Wochen, direkt vor dem Rugeneck, hat sich ereignet, Vorfahrt wurde missachtet, wahrscheinlich war hohe GEschwindigkeit im Spiel, ein Wagen geriet auf die andere Fahrbahnseite und wurde dort von einem Verkehrsschild gestoppt. Diesmal hatten alle aus drei Gründen Glück:
    1. Es gab ein Gegenverkehr.
    2. Keine Passanten wurden von dem umgefahrenen Schild erschlagen.
    3. Das Schild hat das Auto aufgehalten und somit konnte es nicht ungebremst auf den (von Schulkindern um diese Uhrzeit gespickten) Bürgersteig... further

  • Ihr Lieben.

    Wir haben jetzt knapp 650 Unterschriften, und viele Listen liegen in den örtlichen Geschäften und Arztpraxen noch aus. Ganz herzlichen Dank allerseits.

    Lars Böttger von den Grünen hat mir soeben die Ergebnisse der Geschwindigkeitsmessung am Rugenbarg 37 geschickt, das PDF findet Ihr anbei. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 46 km/h bei knapp 10.000 Fahrzeugen pro Tag (wovon 8,5 % Schwerlastverkehr ist, der auf dieser Strecke m.E. verboten ist) sind 50% aller Autos schneller als 46 km/h gefahren. Selbst wenn davon nur wenige viel schneller als erlaubt unterwegs waren, reicht das zusammen mit Euren Unterschriften hoffentlich aus, dass Dinge aktiv angegangen werden. Ich finde selbst 50 km/h an dieser Stelle, wo Kinder oder... further

  • Liebe Nachbarn in Alt-Osdorf,
    liebe Freunde und Unterstützer,

    wir haben aktuell nach drei Tagen bereits 274 Unterschriften und viele unterstützende Kommentare, es lohnt sich, die mal zu lesen. Bitte aktiviert auch Eure Partner, Kinder, die schon eine E-Mail Adresse haben, auch Freunde, Verwandtschaft, die Euch besuchen kommen, jede Unterschrift zählt: www.openpetition.eu/petition/online/verkehrsberuhigung-dorfkern-alt-osdorf

    Und es geht nicht nur um die Sicherheit der Kinder, es geht auch um die Sicherheit von Senioren, normalen Passanten und Fahrradfahrern, aber ganz generell um die Aufwertung unseres Dorfkerns, um die Verringerung von Lärm- und Abgasemissionen. Wir haben nichts gegen Autos und schon gar nichts gegen Busse, wir wollen... further

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

More on the topic Traffic & transportation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now