Grundsätzlich verfolgen wir das Ziel ein Durchfahrtverbot für LKW über 7,5t in der Hattinger Südstadt, sowie dessen technische und verlaufskontrollierte Umsetzung, Überprüfung und Überwachung, zu erreichen. Dies wird aber im besten Sinn erst erreicht werden, wenn wir für die gesamte Südstadt ein Verkehrskonzept erarbeiten! In mehreren Bereichen sind Radfahrer und Fussgänger im Straßenverkehr stark gefährdet. Erste bereits entstandene Sachschäden sollten wir ernst nehmen - lassen Sie uns also handeln, bevor erste Personenschäden in der Hattingen Südstadt passieren. Dann wäre es zu spät!

Dabei denken wir aber auch an die dringend erforderliche Verbesserung von Parkmöglich-keiten, weil es sich als zunehmend erschwert herausstellt, in der Südstadt einen wohn-ungsnahen Parkplatz zu finden. Es sollte jedem Anwohner möglich sein, zumindest in der Nähe seiner Wohnung oder seines Hauses parken zu können. Hier besteht Nachholbedarf, weil die Parkmöglichkeiten bereits jetzt der gestiegenen und weiter steigenden Einwohnerzahl in der Südstadt nicht mehr gerecht werden.

Wir sehen als Bürger einen Handlungsbedarf, dass die Südstadt als Sozialraum/ Stadtteil ernst genommen wird. Der Bereich von der Martin Luther Straße bis zum Homberg ist für uns gefühlt ein Stadtviertel, für die Stadtplanung und Verkehrsplanung aber bislang nicht. Die Hattinger Südstadt ist bisher kein offizieller, eigenständiger Bezirk, wir besitzen keine einheitlichen Postleitzahlen und sind auch verwaltungstechnisch aufgeteilt in die Bereiche Mitte und Niederbonsfeld!

Im Interesse eines guten Zusammenlebens wünschen wir uns eine rege Beteiligung aller Mitbürger unseres “Viertels”. Eine durchdachtere und zukunftsfähige sichere Verkehrs-lösung ist im Interesse aller Bürger, besonders aber der Kinder.

Reason

Aufgrund des Generationenwechsels in der Hattinger Südstadt sind vermehrt Familien mit Kindern in die Südstadt gezogen. Hierzu wurden in den vergangenen Jahren Anreize geschaffen, um die Wohnatmosphäre in der Südstadt zu verbessern. In diesem Zusammenhang erwähnenswert ist sicherlich die umfangreiche Sanierung der HWG-Gebäude und die noch laufenden Bauprojekte im Bereich Einfahrt Südring - das "Bauprojekt Elsche". Dies bringt mit sich, dass mehr Bürger in der Südstadt Wohnraum gefunden haben und zukünftig finden werden. Damit wird sich der Wohnraum verdichten. Der PKW-Verkehr wird sich dadurch per se erhöhen und die Parkmöglichkeiten werden sich dadurch weiter verschlechtern. Ebenso wird sich auch die Zahl der Kinder und Jugendlichen erhöhen, die täglich insbesondere den Weg zur Förderschule St. Georg, Grundschule Bruchfeld, Realschule Grünstraße, zum Gymnasium Waldstraße oder zum Berufskolleg gehen, und die Zahl der Eltern, die Ihre Kinder zu den Südstadt-KITAs und den Tagesmuttern begleiten. Der öffentliche Parkraum für die Autos am Straßenrand reicht derzeit bereits nicht mehr aus, um einen fließenden Straßenverkehr zu gewährleisten. Immer mehr Anwohner (z.B. Otto- Hue-Straße) verändern den Eingangsbereich ihrer Häuser/ Vorgärten zu Parkmöglichkeiten um.

Wir brauchen eine Lösung zusammen mit der Stadtverwaltung.

Thank you for your support, Hans-Günter Fischer from Hattingen
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

pro

es besteht kein grund für diese umleitung durch die südstadt, ad eins. sehr belastend und störend, ad zwei. gefahr für anwohner (kinder), ad drei. streit zwischen menschen wird erzeugt, ad vier. sachschaden entsteht, ad vier. die autos brauchen oft länger, bis sie aneinander vorbeikommen, ad fünf. 7,5 t laster und "schlimmeres" gehören nicht in ein wohnviertel. das gleiche gilt für müllcontainer, die die ganze strasse verschmutzen und ungeheuren säuberungsaufwand anliegender personen verlangen. stellen sie die müllcontainer in die alte feuerwache. oder hasst dieser bürgermeister die südstadt?

contra

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • on 16 Apr 2019

    Schutz der Anwohner, besonders Radfahrer, Rentner und Kinder, Lärmbelästigung, Gestank durch Diesel und kaputte Straßen

  • on 13 Apr 2019

    Ich wohne in der Grünstraße und finde die gesamte Verkehrssituation in der Südstadt untragbar. Enge Strassen, viel zu viel Durchgangsverkehr, mangelnder Parkraum, mehrere Schulen, Kindergarten, Freizeitverkehr -- Autos und Radfahrer— Richtung Bahntrasse, fehlende Regulierung usw.. Große LKW sind in diesem Gebiet nicht nur eine unmögliche Belastung sondern eine echte Gefährdung.

  • on 13 Apr 2019

    Weil ich genau in diesem Bereich wohne und die Meinung voll und ganz vertrete....leider sind es nicht nur die Lkw sondern auch leider viele pkws von außerhalb die diese Abkürzung nutzen. Genauso schlimm ist es gerade hier am Anfang der Friedrichstraße schlimm mit den Parkplätze!!!

  • on 11 Apr 2019

    Ich wohne in der Südstadt

  • on 09 Apr 2019

    Weil ich selbst in der Südstadt wohne.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/verkehrsberuhigung-in-der-hattinger-suedstadt/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
return format
JSON