openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Wahlrecht - Vorschlag zur Vermeidung von Überhangmandaten Wahlrecht - Vorschlag zur Vermeidung von Überhangmandaten
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Deutschen Bundestag
  • Region: Deutschland mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 191 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Kurzlink

Wahlrecht - Vorschlag zur Vermeidung von Überhangmandaten

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen…den Entwurf des Zweiundzwanzigsten Gesetzes zur Änderung des Bundeswahlrechtes (Drucksache 17/11819 vom 11.12.2012) so zu verändern, dass die neue Regelung des Sitzzuteilungsverfahrens für die 598 Sitze auf Basis der gesamten erzielten Stimmen erfolgt, d.h. eine Geamtsumme aus den Zweitstimmen (Landeslisten) plus den Erststimmen für die Direktmandate.

Begründung:

Es fallen keine Überhangmandate mehr an.Die neue Oberverteilung der Sitzverteilung ist damit nicht erforderlich und kann daher ersatzlos gestrichen werden.Der Bundestag wird nicht aufgebläht. Die laut Gesetz vorgesehene Anzahl von Abgeordneten in Höhe von 598 Mandatsträgern wird eingehalten. Es entstehen enorme Reduzierungen bei den Aufwendungen gegenüber der heutigen 17.Wahlperiode.

08.01.2013 (aktiv bis 19.02.2013)


Neuigkeiten

Pet 1-17-06-111-046776 Wahlrecht Der Deutsche Bundestag hat die Petition am 13.02.2014 abschließend beraten und beschlossen: Das Petitionsverfahren abzuschließen, weil dem Anliegen nicht entsprochen werden konnte. Begründung Mit ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte auf openPetition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Argument



Dies ist eine Online-Petition des Deutschen Bundestags

>>> Link zur Seite des Deutschen Bundestags


aktuelle Petitionen