Region: Germany
Civil rights

Wahlrechtsreform für Demokratie ohne den Ausschluss von Kindern und Jugendlichen

Petition is directed to
Deutscher Bundestag
7 Supporters 7 in Germany
0% from 50.000 for quorum
  1. Launched February 2021
  2. Time remaining > 2 months
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision
I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Unsere Demokratie ist noch lange nicht vollkommen. Verschiedene Entwicklungen, sich wiederholende Vorgänge und von der Politik seit Jahrzehnten nicht zufriedenstellend lösbare Sachverhalte weisen auf diverse Defizite innerhalb unseres politischen Systems hin.

Zu nennen sind eine rückwärtsgewandte, wenig zukunftsweisende Politik ohne Visionen und die Unfähigkeit der politischen Verantwortungsträger dem Aufblähen der Parlamente ein Ende zu bereiten.

Vor allem diesen beiden Punkten möchte diese Petition begegnen, wohlwissend dass die Umsetzung nur ein kleiner Teilschritt auf dem Weg zu vollkommener Demokratie sein kann, denn Demokratie ist kein Zustand sondern ein fortwährender Entwicklungsprozess. Es wird immer Verbesserungspotential geben. Jedoch ist es geboten kleine, behutsame Schritte auf dem Weg zu mehr Demokratie zu gehen, um Frieden, Wohlstand und unser Land mit seinen bisherigen Errungenschaften nicht zu gefährden.

Aus diesem Grund sind es lediglich drei grundlegende Punkte, welche am Wahlrecht zu ändern sind, um den beschriebenen Defiziten wirksam zu begegnen.

  1. Die Absenkung des Mindestalters zur Ausübung des aktiven Wahlrechts auf 13 Jahre.
  2. Die Einführung des stellvertretenden Wahlrechts für Kinder von 0 bis einschließlich 12 Jahren, hälftig gesplittet auf jedes Elternteil - unabhängig vom Sorgerecht.
  3. Abschaffung der Verhältniswahl und Umstellung auf ein ausschließlich direkt gewähltes Parlament von maximal 600 Abgeordneten, entsandt aus maximal 600 Wahlkreisen.

Reason

Eine wahrhaft zukunftsorientierte Politik, die mutig genug ist um auch langfristige Problemstellungen wie dem Klimawandel wirksame Maßnahmen entgegen zu setzen, erfordert die schnellstmögliche Beendigung des Ausschlusses der zukünftigen Generation von der politischen Mitbestimmung.

Andernfalls ist es wahrscheinlich, dass die notwendigen Maßnahmen um unseren Planeten vor der Klimakatastrophe zu bewahren, nicht schnell genug ergriffen werden.

Wie im vergangenen Jahrzehnt, werden immer wieder andere Themen und scheinbare Notwendigkeiten den Vorrang eingeräumt bekommen, wenn die einseitige Wichtung der wirksamen politischen Mitbestimmung bei Wahlen, auf die Altersgruppe der ab 18-jährigen nicht baldigst beendet wird. Der Ansatz setzt seine Hoffnung auch darauf, dass Eltern zukunftsorientiertere Wahlentscheidungen treffen als Kinderlose.

Die Parteien im deutschen Bundestag führen seit Jahren eine schier endlose erscheinende Debatte darüber, wie dem Aufblähen des Parlaments entgegen zu wirken ist. Diese Zeit könnte viel besser verwendet werden, wenn dieses Problem von uns aus der Welt geschafft wird.

Die Abschaffung des Verhältniswahlrechts bietet die einfachste Lösung, und dies auch noch verbunden mit dem Effekt einer größeren Bürgernähe, durch die Halbierung der Wahlkreisflächen.

600 direkt gewählte Abgeordnete aus relativ kleinen Wahlkreisen deren Mandat allein davon abhängt, ob sie die Interessen ihrer Wähler im Parlament vertreten, sind vom Souverän deutlich besser zu kontrollieren, womit unsere Demokratie ein erhebliches Stück direkter wird. Unsinnige Aktionen wie die PKW-Maut werden keine Chance mehr erhalten sich soweit zu entwickeln. Einzelne Bürger und Bürgerinitiativen werden mehr Einfluss auf die Politik erhalten, denn kein Abgeordneter könnte sich sicher sein, auf Grundlage eine Listenplatzes wieder ins Parlament einzuziehen.

Mehr Politik zum langfristigen Wohle des Volkes ist die Folge dieser Maßnahmen - erkämpfen wir uns dies gemeinsam!

Ich möchte bereits hier allen Unterzeichnern und Förderern dieser Petition herzlich für ihr Vertrauen und ihre Unterstützung danken!

Thank you for your support, Andreas Hornung from Bad Salzungen
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

  • Mirko Caspary Wuppertal

    on 25 Feb 2021

    ja und das sofort.

  • on 14 Feb 2021

    Weil es die Basis für die Zukunft einer friedvollen Demokratie ist.

  • Andreas Hornung Bad Salzungen

    on 12 Feb 2021

    Nur eine wesentlich zukunftsorientiertere Politik kann unsere Gesellschaft davor bewahren in eine Katastrophe hinein zu steuern und den Anforderungen, die sich in Folge der vergangenen und gegenwärtigen Krisen stellen gerecht werden. Demokratie muss ich weiter entwickeln, Stillstand ist auch hier Rückschritt. Durch mehr Bürgernähe kann es gelingen neues Vertrauen in die parlamentarische Demokratie aufzubauen.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/wahlrechtsreform-fuer-demokratie-ohne-den-ausschluss-von-kindern-und-jugendlichen/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Civil rights

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international