openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: WALDBÜHNE BERLIN - Public Viewing am 17.05.2014 WALDBÜHNE BERLIN - Public Viewing am 17.05.2014
Erfolg
  • Von: Carsten Guhlke mehr
  • An: DFB - Deutscher Fußball Bund
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Sport mehr
  • Status: Der Petition wurde entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Erfolg
  • 9.497 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

WALDBÜHNE BERLIN - Public Viewing am 17.05.2014

-

Das 2012 durchgeführte Public Viewing an der Waldbühne wird es in diesem Jahr aufgrund von Sicherheitsbedenken seitens des DFB nicht geben. Wir möchten, dass über diese Entscheidung / Ansicht vom DFB nochmal objektiv beraten wird und auch die Vorteile einer solchen Veranstaltung zu berücksichtigen sind. Eine Absage der Veranstaltung an der Waldbühne könnte beispielsweise erhöhtes Konfliktpotenzial in den Berliner Kneipen schaffen, da die Fangruppen ohne Ticket außerhalb des Stadions zwangsläufig aufeinander treffen.

Ein entsprechendes Konzept für ein sicheres Public Viewing an der Waldbühne sollte organisatorisch definitiv umsetzbar sein.

Begründung:

Unterstützt die Petition und helft mit beim DFB ein Umdenken zu erwirken! Jeder kennt die reisefreudigen und emotionalen BVB Anhänger und wünscht sich sicherlich dieses Ereignis in toller Atmosphäre und am Ort des Geschehens zu erleben. Auch ohne Tickets!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Frankfurt, 22.04.2014 (aktiv bis 28.04.2014)


Neuigkeiten

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die klamme Stadt kann jeden Euro gebrauchen. .. 180000 Fans (plus die im Stadion). Trinken, essen und kaufen Tagsüber Souvenirs. .. Da kann der Wowi danach wieder richtig in die vollen gehen.

PRO: 2012 war es ein rund um gelungenes Fußballfest.

CONTRA: Die Stadt Dortmund braucht das Geld dringender! Feiern in der Heimatstadt füllt leere Kassen und wird nicht in den Berliner Flughafen gesteckt.

CONTRA: Dieses Jahr ist das Marathontor des Olympiastadions in Münchener Hand. Somit würden sich Bayern- und 18.000 zusätzliche Dortmundfans an der Waldbühne zwangsläufig die selben Anfahrtswege teilen. Das ist ein Sicherheitsaspekt, der berücksichtigt werden ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen