openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Weg mit Tempo 120! Freie Fahrt auf der B469 Weg mit Tempo 120! Freie Fahrt auf der B469
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Landrat Jens Marco Scherf
  • Region: Landkreis Miltenberg mehr
    Kategorie: Verkehr mehr
  • Status: Der Petition wurde nicht entsprochen
    Sprache: Deutsch
  • Beendet
  • 2.015 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Weg mit Tempo 120! Freie Fahrt auf der B469

-

Die Bundesstrasse B469 und B426 bekommt im Kreis Miltenberg u. Aschaffenburg ein einheitliches Tempolimit von 120 Stundenkilometern. Zwei vierspurig ausgebaute Teilstrecken werden ab September mit entsprechenden Schildern ausgeruestet. Das ist das Ergebnis einer Sondersitzung der Unfallkommission des Kreises am Mittwoch.

Wir wollen freie Fahrt auf der B469! Deutschland ist das Land der Automobile, lasst den Buergern die Freiheit selbst zu entscheiden wo man schnell fahren kann und wo nicht. Wenn die zweispurige B469 frei ist macht Tempo 120 keinen Sinn, und das ist in den meisten Zeiten ausserhalb der Rush Hour der Fall.

Begründung:

Zahllose Berufspendler nutzen die B469 täglich um aus dem Landkreis Miltenberg zur A3 und von dort nach Frankfurt zu kommen. Die Unfälle der Vergangenheit sind wohl kaum der Geschwindigkeit zuzuschreiben, Sie wurden eher durch die Fahrweise verursacht.

Wozu waren die Neuasphaltierungen notwendig wenn dann eine Beschränkung der Geschwindigkeit auf 120 folgt. Bei Tempo 120 hätte es der alte Belag auch noch eine Weile getan. Wie rechtfertigt man die Kosten die für die dann unnötigen Sanierungsarbeiten ausgegeben wurden.

Wir sehen diese Tempo 120 Beschränkung als unnütz in der Unfallprävention an und fordern diese wichtige Verkehrsader frei von Geschwindigkeitsbeschränkungen zu lassen. Diese Geschwindigkeitsbeschränkung wird nur dazu dienen Bussgelder in die Kassen zu bringen da dann ja an jeder Stelle der B469 geblitzt werden kann, so wie es jetzt schon an vielen Stellen die Regel ist.

Die 120 Zone zwischen Obernburg und Niedernberg ist eine Zumutung wenn kaum Verkehr ist und verleitet quasi dazu schneller zu fahren und ein Bußgeld zu bekommen. Wenn die B469 zu Stoßzeiten voll ist, reguliert sich die Geschwindigkeit ohnehin von alleine.

Bei einer Kurzumfrage mit 798 Stimmen von www.main-netz.de, sprachen sich 54% gegen ein Tempolimit aus.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Rüdenau, 02.07.2014 (aktiv bis 01.09.2014)


Neuigkeiten

Heute habe ich die Email mit dem Ergebnis der Prüfung/ Beurteilung erhalten. Herr Brückner von der Regierung für Unterfranken hat mir freundlicherweise erlaubt dieses Schreiben hier zugänglich zu machen. Da an dieser Entscheidung nichts zu rütteln ist, ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: VU B469 Richtung OBB Höhe Anschlußstelle Klingenberg: 3 Verletzte, 2 Totalschäden; Geschwindigkeit des Verursachers 80 km/h; Ursache rücksichtsloser Spurwechsel. VU B469 Richtung AB Höhe Spilger: 1 Toter, 1 Totalschaden; Geschwindigkeit des Verursachers

PRO: Das Argument "wenn jemand auf der rechten Spur liegen blelibt" ist - mit Verlaub - völlig sinnbefreit. Ein Auto geht nicht aus und steht. Es rollt ja nun erst einmal weiter und in dieser Zeit merkt man ja als "Hinterherfahrer" dass das vorausfahrende ...

CONTRA: Ich fahre seit fast 20 Jahren täglich die Strecke Amorbach - Kleinostheim und zurück. Was da morgens auf der B469 abgeht ist KRIEG. Rücksichtslos ohne Blinker und mit einem Meter Abstand. Es kostet manchmal echt Nerven. Ich finde 120 kmh klasse und hoffe, ...

CONTRA: Ist jemand von den Unterstützern dieser Petition schon mal mit einem LKW, Bus, Gespann oder ähnlichem auf die B469 aufgefahren? Die Auffahren sind verdammt "kurz" und es gibt leider keinen Seitenstreifen, falls mal kein Platz zum einfädeln ist! Bei hohem ...

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen