openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Weiterentwicklung der parlamentarischen zur plebiszitären Demokratie Weiterentwicklung der parlamentarischen zur plebiszitären Demokratie
  • Von: Thomas Movtchaniouk mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Deutschland mehr
    Kategorie: Bürgerrechte mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
  • 283 Tage verbleibend
  • 55 Unterstützende
    1% erreicht von
    10.000  für Sammelziel

Weiterentwicklung der parlamentarischen zur plebiszitären Demokratie

-

Der Deutsche Bundestag möge beschließen, bundesweite Plebiszite („Volksentscheide“) einzuführen mit der Perspektive, sie so schnell wie möglich zur alleinigen Grundlage politischer Entscheidungsfindung zu erheben, und zwar weltweit.

Die Bundesbehörden sind anzuweisen, schnellstmöglich eine geeignete und manipulationsresistente Software-Plattform zu entwickeln und zur allgemeinen Verfügung zu stellen, die allen Wahlberechtigten die gleichberechtigte Mitentscheidung bei allen sie betreffenden Fragen ermöglicht.

Begründung:

Die repräsentative Demokratie steckt in einer tiefen Glaubwürdigkeitskrise. Viele Wahlberechtigte fühlen sich von Politikern nicht mehr angemessen vertreten und beteiligen sich entweder gar nicht mehr an Wahlen oder geben ihre Stimme sogenannten „Protestparteien“, die für komplexe Probleme gefährlich einfache Lösungen propagieren.

Mit der heutigen Technik wäre es nicht nur möglich, allen Menschen weltweit Zugang zu Nahrung, Kleidung, Wohnung, Heizung, sauberem Wasser, medizinischer Versorgung, Elektrizität und Internet zu gewährleisten, sondern sie auch täglich über die eigenen Belange gleichberechtigt mitentscheiden zu lassen – im Kleinen (ob in der Nachbarschaft eine Straße gebaut oder ein Park angelegt wird) wie im Großen (ob lieber der Mars erforscht oder zuerst der Hunger in der Welt beseitigt werden soll), welche Steuern erhoben und welche soziale Grundversorgung es für alle geben muss; und wenn sich in komplizierten Fragen viele Menschen ihrer Entscheidung (vorerst) enthalten und (zunächst) nur ein Prozent Experten einen gleichberechtigten Diskurs führen würden, so wären dabei immer noch bessere Ergebnisse zu erwarten, als wenn es (wie heute) ein paar Handvoll Berufspolitiker tun, deren einzige Expertise es leider meist nur ist, (wieder-)gewählt zu werden.

Verantwortungsbewusstsein kann nur entwickeln, wer auch Verantwortung trägt – und in diesem Sinne wäre es höchste Zeit für eine Weiterentwicklung der parlamentarischen zu einer echten, plebiszitären Demokratie. (Mehr darüber siehe hier: misanthrope.blogger.de/stories/2094275/)

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Düsseldorf, 04.03.2017 (aktiv bis 03.03.2018)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

CONTRA: Wir sollten Demokratie nicht weiter-, sondern zurückentwickeln. Im alten Griechenland wurden nur sehr wenige Ämter per Wahl gefüllt. Die meisten politischen Entscheidungsträger wurden aus allen Berechtigten ausgelost. Ein auf diese Weise gebildetes Parlament ...


Warum Menschen unterschreiben

Weil die jetzige praktizierte Demokratie in Wahrheit eine Lobbykratie ist

Weil ich nicht von Nazionalsozialisten regiert werden will

Weil alle Gesetze Außerkraft gebracht werden.

Demokratie sollte gelebt werden, von jedem Bürger

Weil mit der Praxis normalen Wahlen, kein Einfluss gegen die Interessen der Drahtzieher durchzusetzen ist. Die Machthaber sind, wenn sie nicht gerade kriminelle Dinge tun, bei uns fast unangreifbar geworden. Daher ist ein mächtiges Werkzeug zur Durch ...

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich Neustadt vor 3 Tagen
  • Nicht öffentlich Nürnberg am 12.05.2017
  • Herbert P. Paunzhausen am 25.04.2017
  • Ulrich S. Krefeld am 19.04.2017
  • Sascha Alexander M. Hamburg am 16.04.2017
  • Nicht öffentlich Ettringen am 16.04.2017
  • Katharina H. Vaterstetten am 10.04.2017
  • Nicht öffentlich Saarbrücken am 08.04.2017
  • Annika V. Mainz am 08.04.2017
  • Hubert H. Aachen am 19.03.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit