Family

Wiedereinführung der Maskenpflicht an Schulen, insbesondere Grundschulen, in NRW

Petition is directed to
Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung des Landes NRW
85 Supporters 79 in North Rhine-Westphalia
0% from 29.000 for quorum
  1. Launched 11/11/2021
  2. Time remaining 8 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Sehr geehrte Frau Gebauer,

sehr geehrter Herr Wüst,

sehr geehrter Herr Dr. Stamp,

 

fassungslos haben wir das Ende der Maskenpflicht an NRWs Schulen zur Kenntnis genommen: Nicht nur der Zeitpunkt war zu einer Zeit stetig steigender Infektionszahlen völlig unpassend, sondern auch die Begründung („Die Schülerinnen und Schüler haben sich das auch verdient. Wir haben ihnen ja viel in den vergangenen Wochen und Monaten zugemutet“ – vgl.https://www1.wdr.de/nachrichten/themen/coronavirus/maskenpflicht-schule-nrw-gebauer-100.amp) war für uns in keinerlei Hinsicht nachvollziehbar. Die vorherrschende Delta-Virusvariante ist hoch ansteckend, so dass Sie durch den Wegfall der Maskenpflicht eine Durchseuchung der Kinder in Kauf nehmen. Dabei ist es unser aller Pflicht, gerade die Kleinsten und Schwächsten in unserer Gesellschaft zu schützen! Wir Eltern sind zutiefst beunruhigt, denn die These, COVID sei für Kinder harmlos, ist nicht haltbar. Was ist beispielsweise mit Kindern, die unter einer Autoimmunerkrankung leiden oder eine andere Vorerkrankung haben? Diese Kinder sind durch den Wegfall der Maskenpflicht nun überhaupt nicht mehr geschützt. Und was ist mit Kindern, die zuhause kranke Eltern, Großeltern oder ältere Geschwister haben, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können? Auch diese Personengruppen haben durch den Wegfall der Maskenpflicht an Schulen ein höheres Risiko an COVID zu erkranken. Wie stellen Sie zudem sicher, dass unsere Kinder nicht an Long COVID erkranken? Gemäß einer kanadischen Studie entwickeln etwas 6 % der infizierten Kinder Long COVID (Quelle: MDEdge, ECCMID, medical news, Respiratory Journal). Dies ist ein um ein Vielfaches höheres Risiko als für Erwachsene, sich gegen COVID impfen zu lassen!!

 

Wir sind selbst Eltern zweier Kinder im Grundschul- und Kindergartenalter. Wie überall haben sich auch dort die Fallzahlen seit dem Wegfall der Maskenpflicht deutlich erhöht. Wir Eltern – und insbesondere die Kinder – haben 18 lange und harte Monate hinter uns. Im Frühjahr 2020 haben wir unsere Kinder „weggesperrt“, um die Älteren in der Gesellschaft zu schützen. Nicht einmal die Großeltern durften die Kinder über Monate gesehen. Die Kinder haben das alles mitgemacht und sich mit der Gesellschaft solidarisch gezeigt. Die Auswirkungen dieser Isolation zeigen sich nun in vollen Kinder- und Jugendarztpraxen und –psychatrien… Umso erbärmlicher ist es, nun feststellen zu müssen, dass sich für das Wohl der Kleinsten scheinbar niemand interessiert. Kinder unter 12 können nicht gegen COVID geimpft werden; es gibt keine Möglichkeit der Immunisierung von Kindern unter 12 Jahren!! Daher ist es unumgänglich, sie wenigstens durch Masken zu schützen, insbesondere in den Grundschulen. Dort sind ca. 50 % der Kinder (nämlich die der ersten und zweiten Klassen) die Masken gewöhnt – sie kennen eine Schulzeit ohne Masken gar nicht. Zudem sehen wir nicht nur das erhöhte Risiko für unsere Kinder an einer Infektion zu erkranken kritisch, sondern vielmehr auch die mit der durch die abgeschaffte Maskenpflicht einhergehende Steigerung der Infektionszahlen verbundene Quarantäne, die vielen Kindergartenkindern und Schülern/Schülerinnen nun wieder droht. Das Abkapseln von sozialen Kontakten ist für Kinder weitaus mit schwerwiegenderen Folgen verbunden als das Tragen einer Maske im Unterricht!

 

Wir blicken mit großer Sorge auf den bevorstehenden Winter, denn auch wir Eltern sind am Rande unserer Kräfte. Home Schooling, ständige Kita-Schließungen (und damit auch möglicherweise verbundene Auseinandersetzungen mit dem Arbeitgeber), Existenzängste etc. haben uns Eltern in den letzten Monaten viel abverlangt. Deshalb bitten wir Sie, uns mit der Sorge um die Gesundheit unserer Kinder nicht noch eine Bürde aufzuerlegen und die Maskenpflicht an den Schulen in NRW, insbesondere an den Grundschulen, umgehend wieder einzuführen! Wir appellieren eindringlich an Sie, nicht gerade jetzt – zu einem Zeitpunkt, an dem der Winter erst noch bevorsteht – die einzige Schutzmaßnahme, die wir für unsere Kinder überhaupt haben, aufzuheben! Zum Schutz der Gesundheit unserer Kinder: Die Maskenpflicht an Schulen, insbesondere Grundschulen, muss wieder eingeführt werden!

Reason

Weil mir der Schutz unserer Kinder am Herzen liegt

Thank you for your support, Katharina Thomas from Overath
Question to the initiator

Translate this petition now

new language version

News

Not yet a PRO argument.

No CONTRA argument yet.

Why people sign

2 days ago

Meine 16 Jährige ist mit ungeimpftent auf engstem Raum,
Meine 4 Enkel bitte absolut auch schützen. 3 sind in der Grundschule.

2 days ago

Corona ist für gefährlich für alle Menschen.

Tools for the spreading of the petition.

You have your own website, a blog or an entire web portal? Become an advocate and multiplier for this petition. We have the banners, widgets and API (interface) to integrate on your pages.

Signing widget for your own website

API (interface)

/petition/online/wiedereinfuehrung-der-maskenpflicht-an-schulen-insbesondere-grundschulen-in-nrw/votes
Description
Number of signatures on openPetition and, if applicable, external pages.
HTTP method
GET
Return format
JSON

More on the topic Family

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now