openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Wiedereröffnung der Sporthallen in Hergershausen und Sickenhofen Wiedereröffnung der Sporthallen in Hergershausen und Sickenhofen
  • Von: Junge Töne des Liederkranz 1891 Hergershausen mehr
  • An: Herrn Achim Knoke
  • Region: Babenhausen mehr
    Kategorie: Kultur mehr
  • Status: Die Petition ist bereit zur Übergabe
    Sprache: Deutsch
  • Sammlung beendet
  • 929 Unterstützende
    Sammlung abgeschlossen

Wiedereröffnung der Sporthallen in Hergershausen und Sickenhofen

-

Seit vielen Jahren nutzen die Bürgerinnen und Bürger von Hergershausen und Sickenhofen die Bürgerhäuser, um Vereinsleben, Traditionen oder Treffen zu organisieren. In den kleinen Stadtteilen von Babenhausen bieten die Sporthallen eine einzigartige Möglichkeit, viele Leute unter ein Dach zu bekommen, um zu turnen, zu singen, zu tanzen, jegliche anderen Sportarten auszuführen oder auch um Feste zu feiern, mit denen sich Vereine finanzieren können, um weiterhin lange bestehen zu bleiben. Viele Feste wie die Kerb sind langjährige Traditionen in den Stadtteilen und ohne die Bürgerhäuser nicht umsetzbar.

Diese Möglichkeit wurde uns Bürgern nun genommen. Aufgrund eines Gutachtens, welches seit nunmehr 9 Jahren in den Schubladen der Stadt Babenhausen verstaubt, wurden in den vergangenen Tagen beide Hallen geschlossen. Dieses Gutachten hat bis dato niemanden interessiert. Ausschließlich die Bürger Babenhausens, welche das Schließen der Hallen nicht betrifft, haben dafür gesorgt, dass dieses nun nach 9 Jahren verstauben doch in einer Versammlung auf den Tischen landete. An dieser Stelle möchten wir die Glaubhaftigkeit dieses Gutachtens daher infrage stellen. Wir protestieren gegen die Entscheidung der Stadt Babenhausen, mit der den Bürgern jegliches kulturelles Leben genommen wurde.

Das lange vorbereitete Kinderfaschingsfest, auf das sich die umlegenden Kindergärten und Schulen lange vorbereitet und gefreut haben, für das teilweise Eltern schon Kostüme genäht und mit den Kindern gebastelt haben, muss ausfallen, da keine anderen Räumlichkeiten groß genug wären. Die Vorbereitungskosten wurden bereits bezahlt und können nicht erstattet werden. Überhaupt muss die Grundschule Hergershausen, welche direkt neben dem Bürgerhaus platziert ist, nun erstmal auf den Schulsport verzichten.

Auch der Turnverein, welcher mit jeglichen Turn- und Sportarten jeden Tag in der Halle vertreten war, kann keine Veranstaltungen mehr ausführen. Dieser Verein bietet Aktivitäten, die vom Kindesalter bis zum Seniorenalter wichtige Ausgleiche zum Alltag geben. Der Turnverein kann und wird nicht bestehen bleiben, wenn die Hallen noch viel länger geschlossen bleiben.

Unter der Schließung leidet vor allem in Hergershausen auch das Restaurant, welches direkt an das Bürgerhaus anschließt. Dieses hat große Teile seines Umsatzes aufgrund der Veranstaltungen eingenommen, welche wöchentlich in und um das Bürgerhaus stattgefunden haben. Mit dem Entschluss, die Hallen zu schließen, bangt auch dieses Restaurant um seine Existenz.

Bisher ist von der Stadt Babenhausen keine andere Lösung vorgeschlagen worden, als dass man das doch alles in eine Halle verlegen könne, welche ungefähr 8 Kilometer Fahrtweg von Hergershausen entfernt wäre. Diese Lösung ist inakzeptabel. Kinder, welche aufgrund der Berufe der Eltern darauf angewiesen sind, selbst den Weg zum Turnen oder ähnlichen Aktivitäten anzutreten, nimmt man mit dieser Möglichkeit jegliche Mittel.

Wir fordern die Stadt Babenhausen auf, eine ordentliche Lösung für die beiden Stadtteile zu suchen und zu finden oder die Hallen wieder für den Gebrauch freizugeben. Dies ist Aufgabe der Stadt, welche die Schließung veranlasst hat, nicht die der Bürger. Dennoch scheint sich die Stadt Babenhausen nicht um die Bürger der Stadtteile zu scheren.

Begründung:

Für die Bürger Hergershausen und Sickenhofen sind Traditionen und Vereine wichtige Mittel, um das Ortsleben am Laufen zu halten. Kleine Dörfer wie diese, mit unbefleckter Natur und einem freundlichen Miteinander, in denen noch jeder jeden grüßt, ist das Vereinsleben ein mittlerweile fest im Alltag integrierter Bestandteil und wird von vielen Bürgern genutzt, um sich nach der Arbeit abzulenken, sich mit anderen Bürgern zu treffen, zu unterhalten, Sport zu treiben und sich danach im anliegenden Restaurant noch auf ein Bier an die Theke zu setzen.

All diese Aktivitäten können nun nicht mehr ausgeführt werden. Das betrifft so ziemlich jeden in Hergershausen und Sickenhofen, aber auch in den umliegenden Dörfern, denn auch diese kommen jedes Jahr zahlreich zu Traditionen wie zur Kerb in Hergershausen und Sickenhofen.

Wir bitten Euch also um Eure Mithilfe: Ob ihr nun aus Hergershausen, Sickenhofen, Babenhausen, Hapertshausen, Harreshausen, Langstadt oder Schlierbach seit, ob ihr aus dem kleinen Mosbach kommt oder dem etwas größeren Eppertshausen oder auch ganz abseits in eurem eigenen Dorf lebt, in dem Traditionen noch ein wichtiger Bestandteil des Alltags sind:

Helft uns, unsere Traditionen und unser kulturelles Leben weiterführen zu können, indem ihr einfach eine kleine Unterschrift unter diese Petition setzt. Ihr helft damit nicht nur den Turnvereinen, den Schulen, den Kindern oder dem anliegenden Restaurant. Ihr unterstützt dabei Traditionen, welche nun seit Jahren in Hergershausen und Sickenhofen eingebürgert wurden, wie Fastnacht oder Kerb. Diese werden auch von Bürgern besucht, welche kein direkter Teil von Hergershausen und Sickenhofen sind.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Hergershausen, 26.02.2017 (aktiv bis 25.04.2017)


Debatte zur Petition

Noch kein PRO Argument.
>>> Schreiben Sie das erste PRO-Petition Argument

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

Unterstützer Betroffenheit