An der B255, Abzweigung Staudt, sollen über 5ha sehr wertvoller Wald ( 12 Fußballfelder) abgeholzt werden, um einen Autohof für LKWs zu errichten. Folgendes ist geplant: - Tankstelle - Waschanlage - Gastronomie - Spielhalle - Pannendienst - KFZ- Betrieb etc. - 24 Std.-Betrieb Menschen und Tiere werden darunter leiden! Unterstützen Sie uns mit Ihrer Unterschrift! Helfen Sie uns dieses Projekt zu stoppen!

weitere Infos: www.facebook.com/keine.neuen.Autohoef.im.WW

Begründung

Weitere Naturzerstörung in unserer Heimat muss Einhalt geboten werden. Die Industriegebiete breiten sich ungebremst aus. Der Wald an der B255 hat eine sehr wichtige Abschirmfunktion für die umliegenden Gemeinden.
Die Folgen sind: - Lärm und Müll - Zerstörung von wichtigen Lebensräumen für die streng geschützte Wildkatze, Spechte, Fledermäuse und vielen anderen Tieren - weitere Flächenversiegelung - Eingriffe in den Grundwasserhaushalt - mehr Schadstoffe im Grundwasser - Luft -und Lichtverschmutzung - Zunahme von Kriminalität, auch durch die Nähe zur A3 Wir haben nur diese ein Erde und müssen sie für unsere nachfolgende Generationen unbedingt erhalten! Außerdem haben wir eine Verantwortung für unsere wildlebenden Tiere, sie können sich nicht wehren. Es kann nicht sein, dass sich Investoren über den Naturschutz stellen!

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

  • Liebe Unterstützende,
    der Petent oder die Petentin hat innerhalb der letzten 12 Monate nach Ende der Unterschriftensammlung keine Neuigkeiten erstellt und den Status nicht geändert. openPetition geht davon aus, dass die Petition nicht eingereicht oder übergeben wurde.

    Wir bedanken uns herzlich für Ihr Engagement und die Unterstützung,
    Ihr openPetition-Team

  • Z.Zt. läuft noch die Wildkatzenuntersuchung. Es wurden Lockstäbe angebracht, um einen Nachweis zu erbringen, dass die Wildkatze das Wäldchen als Trittstelle nutzt.
    Da die Wildkatze sehr streng geschützt ist, könnte sie dazu beitragen, dass der Wald niht abgeholzt wird.
    Sobald wir ein Ergebnis vorliegt, werden wir Sie benachrihtigen.

  • Liebe Unterstützer unserer Petition,
    wir werden die Petition nach Ostern dem Bürgermeister von Heiligenroth übergeben. Dazu laden wir auch Vertreter verschiedener Medien ein. Über Eure Unterstützung würden wir uns sehr freuen.
    Den Termin geben wir noch rechtzeitig bekannt. Je mehr Gegner des Autohofes dabei sind, desto besser. Wir müssen unbedingt Präsenz zeigen.
    Wir wünschen Euch ein schönes Osterfest und sehen uns hoffentlich bei der Übergabe.

    Eure BI „Erhaltet die Natur in unserer Wäller Heimat! Keine neuen Autohöfe im Westerwald!“

Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Noch kein CONTRA Argument.