Wir fordern den Erhalt des Heilpraktikerberufes und eine gesetzliche Regelung der Ausbildung

The petition was blocked due to violation of our terms of use.
Petitions that violate the Terms of Use of openPetition will be terminated and are no longer publicly available.

Reason for blocking

Petitions with false statements without suitable references or with misleading embezzlement of relevant facts will be terminated. openPetition reserves the right to subsequently demand sources in controversial cases or to have essential facts supplemented.

Die openPetition-Redaktion bittet, wissenschaftliche Quellen nachzureichen. Eigene Meinungen müssen als solche kenntlich gemacht werden. Zur politischen Situation das Anliegen betreffend bittet die Redaktion desweiteren um Presseberichterstattungen.

The initiator of the petition was made aware of the violation of the terms of use by the openPetition editors and had five days to revise the petition. This did not happen. The petition was therefore blocked.

text of the petition

Es ist im Gespräch, ob der Beruf des Heilpraktikers weitergeführt werden darf oder nicht. Der Heilpraktikerberuf hat eine Existenzberechtigung, und zwar aus ur-christlicher Sicht. Doch alles deutet daraufhin, dass vor sehr langer Zeit alles darangesetzt wurde, seine Auflösung zu erwirken. Aus diesem Grund ist hier eine Aufklärung über diesen Missstand dringlichst vonnöten! Die Abwertung derer, die im Einklang mit der Natur leben wollten, reicht sehr weit in die Vergangenheit zurück und dauert bis heute an. Im Mittelalter wurden Frauen und Männer, die mit Kräutern und mit natürlichen Maßnahmen heilten von der Kirche verfolgt und auf dem Scheiterhaufen wegen Hexerei verbrannt. solche, die sich weigerten Fleisch zu essen wurde von der Kirche verfolgt und verflucht. Die Entwertung der Naturheilkunde hängt demnach unmittelbar mit der christlichen Religion und mit der Katholischen Lehre zusammen. Schließlich richten sich die ethischen Gesetze in einem christlichen Land nach der hiesigen Religion; in Indien werden aus religiösen Gründen keine Kühe gegessen, weil sie heilig sind; in den moslemischen Ländern keine Schweine, weil sie angeblich unrein sind usw. Bis heute werden die Heilpraktiker als Kurpfuscher, Scharlatane oder Quacksalber bezeichnet; ein Lebensmittelgeschäft, das Naturprodukte anbietet als Reformhaus. Wie können Bio- und Vollkornprodukte, die naturbelassen sind als Reformwaren bezeichnen werden, wenn diese Güter den Zustand der Nahrung haben, wie sie Gott erschaffen hat? Naturheilkunde wird offiziell als Alternativmedizin bezeichnet, obwohl die Naturheiler die ersten waren auf diesem Planeten, die Menschen mit Kräutern und mit den Kräften der Natur heilten. Sind die wahren Alternativmediziner nicht die Ärzte? Sind die reformierten Güter nicht die denaturierte und mit Chemie angereicherte Nahrung? In Wirklichkeit haben die Ärzte die Naturheilkundler und die Lebensmittelindustrie die ursprüngliche naturbelassene Nahrung verdrängt. Wohin das alles geführt hat erkennen wir heute. Sind jene, die sich von der Natur entfernt haben nicht diejenigen, denen man fragen sollte, ob sie existenzberechtigt sind? Ist hier nicht eine konstruierte Intrige oder ein Komplott gegen die Heilpraktiker, gegen die Natur und gegen die natürliche Ernährung und gegen unsere Gesundheit erkennbar? Darüber hinaus betrachtet die christliche Lehre die Naturheilkunde und alles, was mit der Erde zu tun hat, die Beachtung der Sternenkonstellation für einen besseren Ertrag, Astrologie, Biorhythmus und praktisch alle Heilmethoden, wie Homöopathie, Akupunktur, Bachblüten, Fußreflexzonenmassage, und alle Heilverfahren, deren Heilung mit der Ratio nicht nachvollziehbar ist, als okkult oder dämonisch. Diese herabwertenden Begriffe, die implizieren, dass alle diejenigen, die versuchen, in Harmonie mit der Natur zu leben, entgleist sind, spalten die Gesellschaft allein durch ihre verleumderische Terminologie. Sie sind zu Begriffen des Alltags geworden und wirken unbewusst auf den einzelnen ein wie eine Gehirnwäsche. Schlimmer noch, man sieht, dass hinter all diesen indirekten Abwertungen eine gut durchdachte Strategie gegen die Naturheiler, gegen die natürliche Ernährung, gegen unsere natürliche Gesundheit steckt. Aus christlicher Sicht ist der menschliche Körper nur eine Hülle, der Erhalt der Gesundheit ohne jeglichen Belang für seine Seele. Ja, die christliche Lehre geht so weit, jemanden als ungläubig zu bezeichnen, der sich um seine Gesundheit und sein tägliches Brot bedacht ist, der die Erde bepflanzt, sät und erntet, weil die einzige Aufgabe eines Christen darin besteht, alles liegen zu lassen, selbst die eigene Familie und die gute Nachricht zu predigen. Diese Angelegenheit wäre nicht weiter dramatisch, denn schließlich kann jeder glauben, was er will, wenn die ethischen Gesetze in den christlichen Ländern, in dem Fall, die unserer Gesundheit betreffen, nicht der christlichen Lehre zugrunde lägen. Seit Anbeginn der Zeit hat der Mensch die Erde und ihre Elemente geehrt, ja sogar angebetet und vor Schaden bewahrt. Dieses Bewusstsein wurde durch die christliche Lehre verändert, die die Erde als einen vorübergehenden Ort des Bösen beschreibt, der von Satan beherrscht wird. Wir begannen daher erst, die Umwelt zu schützen, als die Elemente anfingen gegen uns auszuschlagen. Noch vor hundert Jahren galt die Frau als Untermensch, weil sie angeblich das Verderben über die Menschheit gebracht hat. Sie wurden deshalb vom Mann gedemütigt, unterdrückt und sogar ermordet, wenn sie sich seinem Willen widersetzten. Bis heute werden Tiere als Sache bezeichnet, die keine Seele haben, denn so nennt sie das Christentum. All diese Missstände verdanken wir unserer christlichen Lehre.
61837 Diese historische Entwicklung zeigt, dass im Laufe der Jahrhunderte und Jahrtausende systematisch der Ruf des Naturheilers absichtlich zerstört wurde. Und wir fragen uns heute, warum das alles damals geschah? Wer hatte den Vorteil, Frauen zu demütigen, Tieren keine Seele zugestehen, die Natur und ihre Elemente zu diskriminieren, unserer Gesundheit keine Bedeutung beizumessen und die Naturheiler zu diffamieren? Bis heute hatten wir keine Antwort auf diese Fragen. Wir staunen, denn für einen Menschen mit gesundem Menschenverstanden sind solche Diktate abstrus, und doch wurden unsere Gesetze nach diesen christlichen Maßstäben verabschiedet. Nach Jahren Forschung ist es möglich zu beweisen, dass unsere christliche Lehre vor 2000 Jahren aus bestimmten Gründen im Hinblick auf den Status der Frau, der Tieren, der Erde und im Hinblick auf unsere Gesundheit und auf die besonders wichtige Rolle der Naturheilkunde und des Naturheilers verfälscht wurde. Die Authentizität und das Alter eines alten Schriftstücks, das die Katholische Kirche bis heute als eine Fälschung bezeichnet konnte anhand Ur-Schriften, u.a. von Qumran und Nag Hammadi bewiesen werden, das Evangelium der Essener, das sich als die ursprüngliche Ur-Christliche Lehre herausstellte, das ganz andere ethische christliche Grundwerte offenbart, wie wir sie kennen? Nämlich solche, die wir mit unserem Herz zustimmen könnten. Eine Offenbarung, die Erde und ihre Elemente als heilig, den Körper als einen Tempel, natürliche Gesundheit und geistiges Gleichgewicht als der Weg zur Heiligung des Tempels und der Naturheiler als unentbehrlich und als der wichtigste Beruf für die Menschheit. Dieses Schriftstück ist das Produkt einer siebenjährigen Forschung. Inzwischen haben Schätzungsweise eine Million Leser diese Studie gelesen, darunter zahlreiche Experten, Theologen, Theologieprofessoren usw., und keinem von ihnen ist es gelungen, die Beweise und Fakten zu widerlegen, die für eine bewusste Manipulation der ursprünglichen Botschaft sprechen. Auch der Vatikan konnte diese Arbeit nicht widerlegen, denn wir haben über eine Petition, die im Vatikan angekommen ist Papst Franziskus gebeten zu dieser Arbeit Stellung zu nehmen, und haben keine Antwort erhalten. Auch auf unsere Demo am 5. Oktober vor dem Vatikan mit demselben Anliegen hat der Vatikan nicht reagiert. Diese Arbeit beweist nicht nur, dass das Evangelium der Essener die erste Christliche Botschaft ist, sondern wie es einem Verfälscher gelungen ist, aus niederen Beweggründen heraus, nicht nur die übergeordnete Rolle der Frau, der Erde, der Natur, und die Bedeutung unseres Körpers zu unterschlagen, sondern diese zu entwerten und die Naturheiler als das Werkzeug Satans zu bezeichnen. Das Evangelium der Essener beschreibt die besondere hervorragende Bedeutung des Naturheilers in der Gesellschaft aus christlicher Sicht und als unverzichtbar für die Menschheit, denn schließlich, der heilige Mann, der im 1. Jh. durch Palästina zog war ein Heiler, der hauptsächlich mit seinen Kenntnissen über die Heilkräfte der Natur heilte, was uns die christliche Lehre verschweigt. Hier wenige Auszüge aus dem Evangelium der Essener, das sich als die authentische Christliche Botschaft entpuppt hat: [...] Wir lobpreisen die Heiler der Erde, die das Geheimnis von Pflanzen und Kräuter kennen; diesen Heilern hat der Engel der Erde sein altes Wissen offenbart. Der Herr schuf die Heilmittel aus der Erde, und der weise Mensch soll sie gebrauchen. […] Und einige Kinder des Lichts gab der Herr die Fähigkeit zu heilen und von Schmerz zu befreien, um so das Gesetz (mit Gesetz ist die Kraft, die alles beherrscht gemeint) zu ehren und zu erfüllen. Und ihr Werk hat kein Ende, und von ihnen kommt Frieden über die Erde.Darum gibt den Heilkundigen einen Platz und ehret sie, denn der Himmlische Vater hat sie geschaffen; lasst sie nicht von dir gehen, denn du brauchst sie.[...] (Essener Evangelium Buch 3 Seite 165) Der authentische Jesus beschreibt den menschlichen Körper als einen Tempel, der durch seine körperliche Reinheit, die in direktem Zusammenhang mit seiner natürlichen Gesundheit steht errichtet werden sollte, frei von jeglichen Giftstoffen. Diese Gesundheit stellt den Frieden in seinem Körper wieder her. Es bedeutet es, dass nur durch die körperliche Reinheit, in Harmonie mit der Natur und im Einklang mit der Schöpfung, die die Reinheit der Seele ausmacht die Erlösung möglich ist. Hier die Ausarbeitung in Deutsch: https://documentcloud.adobe.com/link/track?uri=urn%3Aaaid%3Ascds%3AUS%3Ab19dc301-3d9f-46da-b18d-92d55fe27263 Wir bitten Herrn Spahn Stellung zu dieser Studie zu nehmen und, sollte es ihm nicht gelingen die Fakten zu widerlegen, dann bitten wir ihm eine gesetzliche Regelung für den Heilpraktikerberuf zu erwirken.

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now