• Von: Klaus und Petra Petereit (Privatpersonen) mehr
  • An: Staatsanwaltschaft Straubing
  • Region: Landkreis Straubing-Bogen mehr
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Die Petition wurde eingereicht
  • In Bearbeitung
  • 360 Unterstützer
    Sammlung abgeschlossen

Wir fordern ein Tierhalteverbot für den Landwirt der seine Kühe qualvoll verhungern ließ!!!!

-

An alle Tierfreunde und Tierschützer!
Ein Landwirt aus Falkenfels(Landkreis Straubing-Bogen)hat seine Kühe über längeren Zeitpunkt nicht mehr versorgt,und sie sich selbst überlassen.Die Tiere standen in einem verdreckten Stall,und 15 Kühe verendeten qualvoll an Unterernährung!!!Der Landwirt hat sie einfach verhungern lasse!!!!Nur durch einen anonymen Hinweis hat das zuständige Veterinäramt endlich reagiert,und den verschlossenen Stall geöffnet.Man muß sich nur mal vorstellen wie diese Tiere gelitten haben,und das wohl über mehrere Wochen,denn einige der Tiere waren schon verwest.Allerdings befanden sich in dem Stall noch fünf Kühe,die noch am Leben waren.Leider konnten sich diese Tiere nicht über ihre Rettung freuen,denn das Veterinäramt entschied sie sofort dem Schlachter zu übergeben,weil es keine Dokumentation gab,befürchtete man eine eventuelle Seuchenerkrankung.Dieses hätte man aber durch einen Tierarzt prüfen lassen können.Diese Tiere mußten nun allso soviel Elend ertragen,um dann dem Schlachter übergeben zu werden?Das hätte so nicht sein müssen!Wir machen aber diese Petition,damit der betreffende Landwirt ein Tierhalteverbot erhält!In der Presse wurde nämlich gestern mitgeteilt,das das Veterinäramt erst prüfen müsse,ob man dem Tierquäler ein Tierhalteverbot geben soll!Nun fragen wir uns,was es in einem solchen schlimmen Fall noch zu prüfen gibt.So einer darf nie wieder irgendein Tier halten dürfen!Wir würden uns freuen wenn sie derselben Meinung sind,und das durch ihre Unterschrift zum Ausdruck bringen! Vielen Dank im voraus an alle Tierfreunde und Tierschützer!

Begründung:

Wir möchten mit unserer Petition erreichen, das Menschen die so mit Lebewesen umgehen endlich höher bestraft werden!Außerdem muß in solchen Fällen von Tierquälerei ein sofortiges Tierhalteverbot ausgesprochen werden!Außerdem müssen die Veterinärämter endlich mehr Kontrollen durchführen,denn solche Tierschutzvergehen treten nicht plötzlich auf.Wir denken das der Landwirt den Behörden schon bekannt war,aber längere Zeit nichts unternommen wurde!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Bad Griesbach, 08.07.2016 (aktiv bis 07.10.2016)


Neuigkeiten

Liebe Unterstüzerinnen und Unterstützer, Die Petition wurde durch die Staatsanwaltschaft Straubing zur Kenntnis genommen. Leider weiß ich noch nicht,wie es nun mit diesem besagten Landwirt weiter geht. Ich möchte mich bei ihnen allen für ihre Unterstützung ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Die Petition ist eingereicht,wir möchten uns bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern ganz herzlich bedanken!

Noch kein CONTRA Argument.
>>> Schreiben Sie das erste CONTRA-Petition Argument



Petitionsverlauf

Kurzlink