openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Wir fordern härtere Strafen für Sexuellen Kindesmissbrauch Wir fordern härtere Strafen für Sexuellen Kindesmissbrauch
  • Von: Christian Schmidt mehr
  • An: Deutscher Bundestag Petitionsausschuss
  • Region: Weltweit
    Kategorie: Sicherheit mehr
  • Status: Petition in Zeichnung
    Sprache: Deutsch
  • 2 Tage verbleibend
  • 146 Unterstützende
    0% erreicht von
    1.000.000  für Sammelziel

Wir fordern härtere Strafen für Sexuellen Kindesmissbrauch

-

Hiermit fordern wir, die Unterzeichnenden, von der Bundesregierung die Umsetzung von härteren Strafen für den sexuellen Missbrauch von Kindern, die Beschaffung, Verbreitung und Herstellung von Bildern und Videos mit pornografischem Inhalt von Kindern und die gleichzeitige Heraufsetzung des Kindesalters von 14 auf 16 Jahren lt. § 1 des Jugendschutzgesetzes.

Sexueller Missbrauch von Kindern ist in Deutschland mittlerweile zum Tagesthema geworden. Um den Tätern abschreckend entgegenzuwirken, ist es dringend erforderlich, die Gesetze und auch die entsprechenden Altersgrenzen anzupassen. Es kann und darf nicht sein, dass Täter wegen Steuervergehen oder anderer leichter Vergehen wie das Musik- oder File-Laden im Internet härtere Strafen erfahren als, die Menschen, die unseren Kindern ihre Kindheit oder sogar ihr Leben nehmen. Diese Geschäft mit dem Missbrauch unserer Kinder ist ein Milliardengeschäft, und wir wollen und werden nicht mehr dulden, dass diese Unmenschen unseren Kindern ungestraft Böses antun.

Wir fordern härtere Strafen, die auch umgesetzt werden, elektronische Fussfesseln, die bei Eintritt in Sicherheitszonen, wie Kindergärten und Spielplätzen, die sofortige Festnahme zur Folge haben sowie eine Öffentlichmachung der verurteilten Täter.

Begründung: Hiermit fordern wir, die Unterzeichnenden, von der Bundesregierung die Umsetzung von härteren Strafen für den sexuellen Missbrauch von Kindern, die Beschaffung, Verbreitung und Herstellung von Bildern und Videos mit pornografischem Inhalt von Kindern und die gleichzeitige Heraufsetzung des Kindesalters von 14 auf 16 Jahren lt. § 1 des Jugendschutzgesetzes.

Sexueller Missbrauch von Kindern ist in Deutschland mittlerweile zum Tagesthema geworden. Um den Tätern abschreckend entgegenzuwirken, ist es dringend erforderlich, die Gesetze und auch die entsprechenden Altersgrenzen anzupassen. Es kann und darf nicht sein, dass Täter wegen Steuervergehen oder anderer leichter Vergehen wie das Musik- oder File-Laden im Internet härtere Strafen erfahren als, die Menschen, die unseren Kindern ihre Kindheit oder sogar ihr Leben nehmen. Diese Geschäft mit dem Missbrauch unserer Kinder ist ein Milliardengeschäft, und wir wollen und werden nicht mehr dulden, dass diese Unmenschen unseren Kindern ungestraft Böses antun.

Wir fordern härtere Strafen, die auch umgesetzt werden, elektronische Fussfesseln, die bei Eintritt in Sicherheitszonen, wie Kindergärten und Spielplätzen, die sofortige Festnahme zur Folge haben sowie eine Öffentlichmachung der verurteilten Täter.

Begründung:

Begründung: Wir fordern härtere Strafen, die auch umgesetzt werden, elektronische Fussfesseln, die bei Eintritt in Sicherheitszonen, wie Kindergärten und Spielplätzen, die sofortige Festnahme zur Folge haben sowie eine Öffentlichmachung der verurteilten Täter.

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Berlin, 25.06.2017 (aktiv bis 24.08.2017)


Debatte zur Petition

PRO: und lebenslang! - entweder muss der begriff überarbeitet werden oder auch wirklich lebenslang und zwar des täters lebenslang

CONTRA: vom Straftäter ermordet werden um damit die Tat zu verdecken? Eine höhere Strafandrohung bringt keine höhere Abschreckung wohl aber die Folge des anschließenden Tötungsdeliktes. Denkbar ist für mich allein die höhere Strafandrohung bei anschließendem ...

CONTRA: Na fein. Schon mal rudimentär das verbrämte brain angestrengt, weshalb es GAR NICHTS mehr über #Pizzagate, geschweige Dutroux zu berichten, außer kiloweise tote Zeugen gibt !?!?

>>> Zur Debatte


Warum Menschen unterschreiben

Es ist einfach wichtig, sich um solche Themen zu kümmern.

Weil Kinder geschützt werden müssen!

Diese Kreaturen gehören zum Schutz unserer Kinder weggesperrt für lange Zeit.

Ich stimme dieser Petition in allen punkten zu,solche Täter sollen die komplette Härte des Gesetzes zu spüren bekommen was im Moment leider nicht der Fall ist .

Ich kann dem Ganzen aus eigener Erfahrung zustimmen

>>> Zu den Kommentaren


Formular auf der eigenen Webseite einbinden


Banner auf der eigenen Webseite einbinden

Code-Snippet Horizontal:      
Code-Snippet Vertikal:           
Code-Snippet Vertikal:           

Letzte Unterschriften

  • Nicht öffentlich München vor 9 Std.
  • Gisela Kaminski Marburg vor 13 Std.
  • Catharina D. Breitscheid vor 5 Tagen
  • Margot Tanja F. Neunkirchen vor 8 Tagen
  • Alexander S. Nürtingen vor 9 Tagen
  • Silvia D. Dähre am 11.08.2017
  • Alexandra O. Schalksmühle am 05.08.2017
  • Nicht öffentlich Stuttgart am 30.07.2017
  • Nicht öffentlich Solingen am 29.07.2017
  • Nicht öffentlich Isny am 24.07.2017
  • >>> Alle Unterschriften

Petitionsverlauf

Woher kamen Unterstützer

 Facebook  

Unterstützer Betroffenheit