Rücktritt des Bundessportministers Horst Seehofer

Begründung

Wir, die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner dieser Petition, erwarten nach dem peinlichen und desaströsen Vorrundenaus persönliche politische Verantwortung durch den zuständigen Bundessportminister Horst Seehofer.

Anstatt - wie sich es für einen Bundessportminister gehört - der Mannschaft ordentlich, konzentriert und glaubwürdig die Daumen zu drücken, verzettelte sich Horst Seehofer in medial viel beachteten Nebentätigkeiten im Rahmen seines Zweitjobs als Bundesinnenminister.

Hierdurch kam es, neben dem sportlichen Gesichtsverlust, auch zu hohen wirtschaftlichen Risiken: Das Image von NIVEA-Shampoo ist derzeit akut gefährdet und die Geländewagen eines Autobauers aus Stuttgart wirken derzeit auf den vielen Hochglanzplakaten nur halb so sportlich-elegant!

Wir akzeptieren diese falsche Prioritätensetzung nicht: Horst Seehofer muss weg!

Auch, um zukünftigen Generationen ein leuchtendes Beispiel für die Übernahme von Verantwortung zu geben und damit den Weltfrieden langfristig zu wahren.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Matthias Oomen aus Berlin
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Der Petitionär ist wegen fuselig selbstgefälliger Faselei von nachvollziehbarer Hirniquette ausgeschlossen und darf sich weiter konfusen Etikettenschwindel-Faselei bedienen

Contra

Der BundesHorsti ist selbsverständlich nach seinem PAGestapo-Gesetz hochexplosiv obsolet. Aber....wer von den 609 Subersiven IST DAS NICHT !?