Egal ob Mobilfunk oder Festnetz im Bereich Breitbandausbau und damit verbundenen Internetgeschwindigkeiten kann Deutschland schon seit Jahrzehnten im internationalen Vergleich nicht mehr mithalten. Selbst in der Europäischen Union belegen wir Schlusslicht Ränge.

Besonders ländliche Regionen zählen zu den verlieren der in der Vergangenheit verpassten Chancen. Ergebnis Landflucht in Städte da die heutigen Arbeitswelt Anforderungen auf dem Land nicht mehr erfüllt werden können. Doch selbst in Großstädten haben die es nicht geschafft Ausbaustandards herzustellen die international mithalten können. Unsere Regierung verpasst seit Jahren wichtige Ziele und findet nicht die richtigen Wege.

Begründung

Deutschland hängt seit Jahrzehnten im internationalen Vergleich, was den Breitbandausbau angeht massiv hinterher. Nun wäre endlich die Chance da die Versäumnisse der Vergangenheit wegzumachen und endlich mit anderen Nationen zumindest gleichzuziehen. Diese Chance wird aber einfach verpasst indem man auch jetzt noch auf eine veraltete Technik setzt die in Ländern wie Südkorea schon längst wieder abgeschafft wird. Der einzige richtige Weg wie der Breitbandausbau in Deutschland gelingen kann und unser Land wieder konkurrenzfähig macht und somit auch ländliche Regionen als Wirtschaftsraum wieder fördert und attraktiver macht, ist die Förderung von Glasfaser Anschlüssen bis in jedes Haus. Derzeit versucht der teil staatliche Konzern Telekom sich mit allen Mitteln dagegen zu wehren diesen Ausbau voranzubringen, wenn man sich als Privatkunde für einen Glasfaseranschluss interessiert bekommt man die Aussage dass dieser zwischen 8.000 und 18.000 € kosten würde der genaue Preis könne jedoch erst nach einem Kostenvoranschlag genannt werden welchen man ebenfalls erst einmal selber zahlen müsse. Dies schreckt automatisch jeden Privathaushalt ab und erstickt jegliche Eigeninitiative im Keim.

Daher fordere ich das nur noch Ausbau Projekte gefördert werden dürfen die Glasfaseranschlüsse bis zum Endverbraucher vorsehen und dass die Telekom als teil staatliches Unternehmen dazu verpflichtet wird bei Netzmodernisierung und Netz ausbauten Kupferleitungen gegen Glasfaserkabel zu ersetzen.

Unsere Steuergelder werden derzeit für eine veraltete und nicht zukunftssichere Technik im Rahmen von Förderprogrammen ausgegeben anstatt damit gleich zukunftssicher in den Glasfaserausbau zu investieren.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Sascha Hubo aus Jünkerath
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion
Pro

Noch kein PRO Argument.

Contra

Bereits zu Beginn des Jahres 2017 hat der Bund mit der Telekom eine Vereinbarung getroffen, dass diese sich künftig bei bereits begonnenen Ausbauplänen von Kommunen zurückhält. Die Aussage in der Petition ist somit falsch.

Warum Menschen unterschreiben

  • vor 4 Tagen

    Weil ich ebenfalls davon betroffen bin

  • Gabi Jordan Mettmann

    am 08.09.2018

    Um den Kontakt zur Familie aufrecht zu halten

  • Tanja Busch Mettmann

    am 08.09.2018

    Ein Teil meiner Familie wohnt in Jünkerrath und es ist schwer online den Kontakt zu halten wenn die Leitungen nur suboptimal ausgebaut werden.

  • Daniel Hubo , Jünkerath

    am 08.09.2018

    Ich bin selbst betroffener von dem schlechten Internet, dass es in der Eifel gibt. Da ich nicht verstehen kann und will, warum wir eine inzwischen schon veraltete Technik Subventionieren, nur damit große Konzerne Milliarden an Steuer Geldern kassieren können. Weil ich den Ländlichen Raum als Arbeitsplatz und auch als Heimat erhalten will. Deswegen unterschreibe ich. Daniel Hubo

  • Sascha Hubo Jünkerath

    am 07.09.2018

    Weil der Breitbandausbau in unserem Land endlich auf den richtigen Weg gebracht werden muss!

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/zukunftssicherer-breitbandausbau-glasfaser-statt-vectoring/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON