Region: Germany
Energy

Zulassung von Care Diesel als alternativer Kraftstoff

Petition is directed to
Petitionsausschuss des deutschen Bundestages, Bundesministerium für Wirtschaft
95 Supporters 94 in Germany
Collection finished
  1. Launched March 2021
  2. Collection finished
  3. Submitted on 23 Mar 2022
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

"Care-Diesel" handelt es sich nach Angaben des Autozulieferes Bosch um einen aus Rest- und Abfallstoffen sowie Altspeiseölen und Fettresten hergestellten Kraftstoff, der 100 Prozent regenerativ hergestellt werden könne; also ohne die Raffinierung von Rohöl wie bei normalem Kraftstoff. Zwar entsteht bei der Verbrennung nach wie vor CO2. Doch durch die Nutzung von Abfällen und Reststoffen, die ja bereits existieren und nicht extra produziert werden müssen, sei die gesamte Klimabilanz eines mit diesem Diesel betankten PKW um 65 Prozent reduzierbar.

"Der Einsatz von regenerativen und synthetischen Kraftstoffen kann einen großen Beitrag leisten, die Erderwärmung zu begrenzen. Ihre Verwendung wirkt ökologisch wesentlich schneller als die komplette Erneuerung von Fahrzeugen und Infrastruktur – denn bestehende Tankstellen lassen sich weiter nutzen", sagte Bosch-Chef Volkmar Denner bereits 2018. Der Öko-Diesel könne theoretisch in jedem Diesel-PKW genutzt werden. Ein solches Fahrzeug würde also in deutliche Konkurrenz treten zu anderen CO2-armen Formen der Mobilität, vor allem dem Elektroauto. Bosch nutzt den Test-Treibstoff nach eigenen Angaben bereits seit langem für Diesel-Fahrzeuge im eigenen Fuhrpark.

Es fahren auf deutschen Straßen noch 45 Mill. Fahrzeuge, die davon profitieren können. Hier geht es auch um die Fahrzeugführer, die das Auto benötigen, um arbeiten zu gehen und Steuern für die Bundesrepublik zu erwirtschaften.

https://www.adac.de/verkehr/tanken-kraftstoff-antrieb/benzin-und-diesel/care-diesel/

https://www.bosch-presse.de/pressportal/de/de/bosch-geschaeftsfuehrer-fahren-mit-100-prozent-regenerativem-diesel-178240.html

Reason

Weil die Zulassung bei 45 Mill. Fahrzeugen bei einer 65%-igen CO2-Einsparung eine günstigere Bilanz aufweist als es derzeit bei allen Treibstoffalternativen möglich wäre (inkl. Strom).

Thank you for your support, Fink, Andreas from Raschau
Question to the initiator

News

  • Liebe Unterstützende,

    das Anliegen wurde an den zuständigen Petitionsausschuss weitergeleitet und hat das Geschäftszeichen Pet 1-20-12-0202-005997 erhalten. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten und regelmäßig über Neuigkeiten informieren.


  • openPetition hat die von Ihnen unterstützte Petition offiziell im Petitionsausschuss des Deutschen Bundestages eingereicht. Jetzt ist die Politik dran: Über Mitteilungen des Petitionsausschusses werden wir Sie auf dem Laufenden halten und transparent in den Petitionsneuigkeiten veröffentlichen.

    Als Bürgerlobby vertreten wir die Interessen von Bürgerinnen und Bürgern. Petitionen, die auf unserer Plattform starten, sollen einen formalen Beteiligungsprozess anstoßen. Deswegen helfen wir unseren Petenten, dass ihre Anliegen eingereicht und behandelt werden.


    Mit besten Grüßen,
    das Team von openPetition

  • Sehr geehrte Unterstützende,

    die Petition wurde gemäß unserer Nutzungsbedingungen überarbeitet. Die temporäre Sperrung wurde wieder aufgehoben und die Petition kann nun weiter unterzeichnet werden.

    Wir bedanken uns für Ihr Engagement!

    Ihr openPetition-Team

Direkte Alternativen zu Diesel und Benzin ermöglichen einen deutlich schnelleren Umstieg weg von fossilen Energieträgern ohne enorme Kosten und zusätzliche Emissionen zu verursachen. Besonders Elektroautos haben für die ersten ca. 100.000 km eine negative Umweltbilanz, so dass diese ohne große Fortschritte in der Akkuentwicklung keine wirkliche Lösung sind.

No CONTRA argument yet.

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now