openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Stadtrat Hilpoltstein Stellungnahmen

Übersicht der Stellungnahmen im Parlament
Antwort Anzahl Anteil
Ich stimme zu / überwiegend zu   8 33,3%
Keine Stellungnahme   3 12,5%
Unbeantwortet   13 54,2%

12% unterstützen einen Antrag im Parlament.
20% befürworten eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
29% befürworten eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Klaus Pitterle

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CSU, zuletzt bearbeitet am 10.07.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Die Kinder in Hilpoltstein warten schon viele Jahre auf die Nachfolgerin von Frau Dr. Unger. Ihre Mütter müssen oft lange Wege in Kauf nehmen. Sie können auch kurzfristig oft keinen Termin bekommen, obwohl in Roth mehrere Praxen bestehen. Und das bei kranken Kindern.
Daher gilt meine ganze Unterstützung den Initiatoren für die Petition zur Ansiedlung eines Kinderarztes für die Kinder in Hilpoltstein und in den angrenzenden Ortsteilen.
Sollte dem Stadtrat die Möglichkeit gegeben werden, hier mitzuwirken, werde ich mit allen mir zu Verfügung stehenden Kräften diese Maßnahme unterstützen.

Christine Rodarius

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD, zuletzt bearbeitet am 19.06.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu.

Ich finde es äußerst begrüßenswert, dass diese von Frau Saponaro ins Leben gerufene Initiative von Bürgerinnen aus Hip und Umgebung unterstützt wird; wird dadurch in jedem Fall auf unser gemeinsames Anliegen aufmerksam gemacht und unserer Forderung Nachdrucck verliehen. Gerne wird die SPD - da bin ich mir sicher - Sie bei Ihren weiteren Bemühungen unterstützen. Auch wenn ich befürchte, dass Sie/wir mit dieser Petition spätestens bei der KVU gestoppt werden, ist diese Aktion in jedem Fall für alle Familien in und um Hip einen nachdrücklichen Versuch Wert, würde ein Erfolg deutlich die Qualität der Familienfreundlichkeit steigern und auch zeigen, dass Verantwortlichen Ernst ist mit der Zusage, die Lebensqualität auch im "ländlichen Raum" deutlich zu steigern, tatsächlich Ernst machen.

Ich wünsche Ihnen und damit uns allen viel Erfolg!

Benjamin Beringer

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD, zuletzt bearbeitet am 13.06.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Wegen der zentralen Lage des Mittelzentrums Hilpoltstein eignet sich dieser Standort für einen Kinderarzt außerordentlich. Seit dem Wegfall der Stelle vor einigen Jahren ist dies ein Manko für alle Bürger im südlichen Landkreis. Auch wenn der Stadtrat keine Entscheidungsgewalt hinsichtlich der Planstellenzuordnung hat ist diese Petition zu begrüßen, denn sie erzeugt Aufmerksamkeit bei den eigentlichen Entscheidungsträgern.

Matthias Wittmann

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD, zuletzt bearbeitet am 13.06.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Als Mittelzentrum versorgt Hilpoltstein über das Stadtgebiet hinaus den gesamten südlichen Landkreis! Es wäre für alle Eltern eine große Erleichterung.

Hedwig Waldmüller

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD, zuletzt bearbeitet am 04.06.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.

Sehr geehrte Damen und Herrn,
gern unterstütze ich Ihre Petition, da ich ebenfalls der Meinung bin, dass ein weiterer Kinder- und Jugendarzt in unserem Landkreis notwendig wäre. Hilpoltstein bietet sich als Standort natürlich an.
Aus meiner Stadtratsarbeit weiß ich jedoch, dass eine neue Zulassung nicht genehmigt wird, und nur ein bereits niedergelassener Kinderarzt eine Zweigstelle eröffnen kann.

Monika Stanzel

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD, zuletzt bearbeitet am 02.06.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

im südlichen Landkreis gibt es keinen Kinderarzt. Deshalb wäre Hilpoltstein als Mittelzentrum ein äußerst geeigneter Standort.

Jürgen Moosmann

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CSU, zuletzt bearbeitet am 30.05.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Ich schließe mich der Argumentation der FU Hilpoltstein und von Frau Sapponara in vollem Umfang an.

Hans Meier

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CSU, zuletzt bearbeitet am 30.05.2017

Ich stimme zu / überwiegend zu.

eine Kinderärztliche Versorgung Zentral bedeutet. Wege bis zu 20 Km. Mit einem kranken Kind im Bus oder Bahn unvorstellbar , aber leider in Kauf genommen. Hier ist die Kassenärztliche Vereinigung gefordert. Hoffen wir das sie sich ihrer Verantwortung bewußt ist,

Margarete Heinloth

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CSU, zuletzt bearbeitet am 24.06.2017

Keine Stellungnahme.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Lange Wartezeiten bei den in den Nebenorten ansässigen Kinderärzten machen einen zusätzlichen Kinderarzt zwingend notwendig.
Eine Praxis in Hilpoltstein dient darüber hinaus der geographischen Abdeckung um die Anfahrzeiten für Patienten zu verringern.

Ulla Dietzel

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CSU, zuletzt bearbeitet am 06.06.2017

Keine Stellungnahme. Die Entscheidungsgrundlage ist ein Beschluss der Parteibasis der CSU.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Als Mitinitiatorin der Forderung nach einem Kinderarzt für Hilpoltstein, als notwendige Maßnahme für eine Familienfreundliche Stadt mit ca.13500 Einwohnern, unterstütze ich die Petition politisch und persönlich. Ich bin gegen eine Ballung der Kinderärzte (und der damit eihergehenden "Überversorgung" des Landkreises Roth), auf zwei Standorte. Damit entsteht ein Ungleichgewicht der Versorgung im Kinderärztlichen Bereich und den damit verbundenen Nachteilen für die Familien. Hilpoltstein verfügt über alle Einrichtungen im Bereich der Kinderbetreuung und Bildungseinrichtungen, es werden ca. 120-130 Neugeborene im Jahr gezählt und viele junge Familien wählen Hilpoltstein als Ihren Heimatort. Ich bin der Meinung damit sind alle Kriterien für den Standort eines Kinderarztes gegeben und die Umsetzung sollte mit Nachdruck verfolgt werden.

Andrea Hofbeck

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CSU, zuletzt bearbeitet am 30.05.2017

Keine Stellungnahme.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Parlament/Plenum.

Harald Knauer

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Freie Wähler
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet

Gerhard Schwing

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Freie Wähler
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet

Josef Lerzer

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet

Markus Odorfer

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Freie Wähler
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet

Alfred Waldmüller

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Freie Wähler
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet

Franz Mosandl

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Freie Wähler
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet

Martin Kapfenberger

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet

Elfriede Dotzer

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet

Felix Erbe

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

SPD
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet

Edeltraud Stadler

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CSU
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet

Josef Gaukler

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Freie Wähler
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet

Markus Schön

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

CSU
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet

Michael Greiner

ist Mitglied im Parlament Stadtrat

Freie Wähler
angeschrieben am 30.05.2017
Unbeantwortet