Stadtrat Nierstein Statements

Overview of statements in the parliament
Answer number Percentage
I agree / agree mostly   1 4,2%
No statement   1 4,2%
No answer yet   13 54,2%
No request sent. Email address unavailable.   9 37,5%

8% support a public hearing in the parliament/plenum.

Thomas Gehring

is a member of parliament Stadtrat

NEU last modified: 02 Sep 2016

I agree / agree mostly. The basis of decision was a resolution of the faction.
✓   I support a public hearing in the parliament/plenum.

Reason:

Wir, die Wählergruppe NEU haben bereits vor 2 Jahren als einizge Gruppierung gegen die Beteiligung der Stadt Nierstein an der Rhein-Selz-Park-Gesellschaft gestimmt, weil wir Lärm vom Offroadgelände und vom Übungsplatz für Antiterroreinheiten befürchteten. Gleiches hat sich seitdem bei allen Beschlüssen zu diesem Thema wiederholt.
Wir sind froh, dass sich inzwischen ein so breiter Widerstand in der Bevölkerung bilden konnte und auch andere Parteien unsere Position übernommen haben. Wir pflegen seit Bestehen der Petition einen intensiven Austausch mit den Initiatoren und stimmen unser Handeln miteinander ab.
Hoffen wir, dass wir damit bis zu den Ohren der Befürworter durchdringen können...
Für die Wählergruppe NEU
Thomas Gehring

Michael Sander

is a member of parliament Stadtrat

SPD last modified: 06 Sep 2016

No statement.
✓   I support a public hearing in the parliament/plenum.

Reason:

Nach reiflicher Überlegung bin ich zur Überzeugung gelangt, dass eine Offroadstrecke gegen den überwiegenden Bürgerwillen in der Stadt bzw. im Ortsteil Schwabsburg nicht gebaut werden sollte! Dabei haben mich folgende Gedanken geleitet:

1.
Dem Niersteiner Stadtgebiet wird bereits jetzt viel Lärm zugemutet.
Verkehrslärm verursacht durch Bahn- und Strassenverkehr sind bis zu einem gewissen Grad unvermeidbar, da Bürgerinnen und Bürger auf Mobilität im Alltag angewiesen sind. Aus meiner persönlichen Erfahrung wird der Lärm jedoch zunehmend hörbar. Der Fluglärm hat in den letzten Jahren stark zugenommen. Somit wird bereits jetzt die Niersteiner Gemarkung täglich mit verschiedenen Lärmteppiche überzogen, die nur zum Teil beeinflussbar sind und Lärm auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger hat.

Eine zusätzliche Verlärmung der Region durch Freizeitlärmgeräusche von aufheulenden Zweitakter-Motorcrossrädern oder geländegängigen Motorrädern auf einer Offroadstrecke in nur 800 Meter Nähe zum Ortsteil Schwabsburg und zur Nachbargemeinde Dexheim gilt es mit aller Kraft entgegenzutreten. Dieser Lärm ist absolut vermeidbar!
Schließlich haben die Bürger auch ein Recht auf Erholung von Lärm und Stress des Alltags.

2.
Aus meiner Sicht gibt es genügend andere Alternativen das ehemalige Kasernengelände zu nutzen. Ein Teil des Geländes könnte für erneuerbare Energien ebenso genutzt werden wie für eine Wohnbebauung. Dabei könnten die großen Kasernenblocks auch in Form und Stil einer zivilen Wohnnutzung angepasst und umgebaut werden.

Einer Ansiedlung von Gewerbe- und Lagerflächen in den ehemaligen Panzer- und Gerätehallen stehe ich offen gegenüber.

Ebenso ist der eingeschlagene Weg die Sport- und Mehrzweckhalle ernergetisch zu ertüchtigen und Sportvereinen zur Nutzung zur Verfügung zu stellen richtig und hat ausdrücklich meine Unterstützung als gewähltes Stadtratsmitglied.

Wir haben im Stadtrat Nierstein seitens der SPD Fraktion die Anhörung von Experten im Bereich Baurecht, Lärmwirkung und Sanften Tourismus angeregt, weil wir ausdrücklich den sachlichen Dialog mit Experten aus der Wissenschaft über die Folgen einer Offroadstrecke wünschen und darüber hinaus gerne Wege aufzeigen möchten, wie die unstrittigen Teile des Bebauungsplanes (wie z.B. Gewerbeansiedlung ohne Offroadnutzungscharakter) schnellstmöglich und mit breiter Mehrheit im Stadtrat zur Abstimmung gestellt werden können.

Michael Sander

Markus Frank

is a member of parliament Stadtrat

SPD
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Hans-Peter Hexemer

is a member of parliament Stadtrat

SPD
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Norbert Engel

is a member of parliament Stadtrat

SPD
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Lucia Schenk

is a member of parliament Stadtrat

SPD
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Thomas Günther

is a member of parliament Stadtrat

CDU
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Hans Joachim Kehl

is a member of parliament Stadtrat

CDU
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Tobias Bieker

is a member of parliament Stadtrat

CDU
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Hans-Uwe Stapf

is a member of parliament Stadtrat

Kulturbeauftragter
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Michael Günther

is a member of parliament Stadtrat

Fraktionsvorsitzender
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Egid Rüger

is a member of parliament Stadtrat

CDU
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Jochen Schmitt

is a member of parliament Stadtrat

FWG
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Ursula Kumb

is a member of parliament Stadtrat

CDU
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Sabine Braun

is a member of parliament Stadtrat

SPD
asked on 19 Aug 2016
No answer yet

Alois Rosinus

is a member of parliament Stadtrat

SPD

No request sent. Email address unavailable.

Siegfried Seip

is a member of parliament Stadtrat

FDP

No request sent. Email address unavailable.

Erik Zimmermann

is a member of parliament Stadtrat

CDU

No request sent. Email address unavailable.

Hannah Kehl

is a member of parliament Stadtrat

CDU

No request sent. Email address unavailable.

Arnd Klein

is a member of parliament Stadtrat

CDU

No request sent. Email address unavailable.

Rüdiger Horn

is a member of parliament Stadtrat

CDU

No request sent. Email address unavailable.

Frédéric Rodriguez

is a member of parliament Stadtrat

CDU

No request sent. Email address unavailable.

Ekkehard Huff

is a member of parliament Stadtrat

FWG

No request sent. Email address unavailable.

Felix Eitel

is a member of parliament Stadtrat

NEU

No request sent. Email address unavailable.

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern