Gemeinderat Gruibingen Stellungnahmen

Übersicht der Stellungnahmen im Parlament
Antwort Anzahl Anteil
Ich stimme zu / überwiegend zu   2 66,7%
Unbeantwortet   1 33,3%

33% unterstützen einen Antrag im Parlament.
33% befürworten eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Hans-Dieter Bötzel

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

zuletzt bearbeitet am 10.10.2018

Ich stimme zu / überwiegend zu.
✓   Ich unterstütze einen Antrag im Parlament, wenn sich genügend andere Vertreter anschließen.
✓   Ich befürworte eine öffentliche Anhörung im Fachausschuss.

Ich unterstütze die Petition von Frau Andrea Moll-Hascher.
Seitens der Gemeinde Gruibingen wurden bereits mehrfach Maßnahmen zur Lärmminderung sowie noch nicht durchgeführte Abschlussarbeiten am bereits fertig gestellten Teilstück angemahnt.
Insbesondere sollte dringend die durch eine Rutschung entstandene Lücke im Lärmschutzwall geschlossen werden. Ebenso sollte die Erhöhung des Lärmschutzes nach den aktuell gültigen Richtlinien geplant und durchgeführt werden.
Zur Lärmminderung ist zudem eine Begrenzung der Geschwindigkeit in Fahrtrichtung Stuttgart erforderlich. Auch dieses wurde bereits mehrfach vorgetragen, unter anderem dem Verkehrsminister Baden-Württembergs sowie dem bis zum 24.10.2017 zuständigen Staatssekretär im Verkehrsministerium

Mehr anzeigen

Claudia Leier

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat

zuletzt bearbeitet am 08.10.2018

Ich stimme zu / überwiegend zu.

Die Petition von Frau Andrea Moll-Hascher wird von mir unterstützt, da sie sich im Wesentlichen (siehe Anmerkung) mit den Forderungen des Gemeinderats Gruibingen deckt. Der Gemeinderat Gruibingen ist mit diesen Forderungen seit Fertigstellung des Tunnels mehrmals, zuletzt mit den Schreiben vom 18.07.18 und 20.09.18 an das Regierungspräsidium Stuttgart herangetreten. Ebenso wurden in persönlichen Gesprächen mit Herrn Hollatz und anderen Vertretern des RP Stuttgarts, zuletzt am 10.07.18, die notwendigen Maßnahmen zur Verbesserung des Lärmschutzes vorgetragen.
Anmerkung: Der Forderung nach Öffnung der 3. Spur im Tunnel steht die Gemeinde skeptisch gegenüber. Kurz nach dem Tunnel erfolgt wieder eine Verengung auf zwei Fahrspuren. Somit wird das Problem nicht gelöst und führt vermutlich zu einer Erhöhung des Unfallrisikos.

Heinz Schopp

ist Mitglied im Parlament Gemeinderat


angeschrieben am 27.09.2018
Unbeantwortet

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden