Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

US verbrät mittlerweile 500Mrd selbstgedruckten MilitärDiktaturschrott p.a. , mit dem es nicht nur global abmetzelt und Diktatur betreibt, sondern den auch die ganze blutig abgemetzelte, ausgesaugte, schuftende Weltbevölkerung bezahlen muss, während das faule, marode RostgürtelImperium sich ein FAULES, dreistes, PRASSENDES EI darauf pellt. (das absurde Ursula in dem Zusammenhang zu nennen, wäre....wie ein gesäßleckendes Ferkel hervorzuheben, dass sich bereits im Verabschiedungs-Modus befindet und per Hubschrauber auf eine Ranch in Paraguay verbracht wird....wenn´s denn ungemütlich hier wird)
Quelle: Keiner beabsichtigt, mit 130 Mrd Frieden herzustellen....es geht um US-Profit
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bedenken
Wenn man bei der Rede von Frau Merkel vor der UN aufgepasst hätte, dass bis 2030 alle Länder vereinigt werden sollen zu einer globalen Nation, da fragt man sich doch wie. Die Bundeswehr ist nicht mal in der Lage mit dem Militärschrott unser Land vor feindlicher Übernahme zu schützen und vergessen wir nicht 153, wo ein Bürgeraufstand niedergeknüppelt wurde.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Zu viel Flower-Power??
Genau! Weg mit den Waffen! Und wenn mal doch ein Krieg ausbricht (und glauben Sie ja nicht, das könnte in Deutschland nicht passieren), wird das einfach ausdiskutiert! Die Flower-Power- und Love-and-Peace-Hippies dann aber bitte ganz vorn in die erste Reihe!
2 Gegenargumente Anzeigen
Bin dafür !Mehr Leute und Waffen für Grenzsicherung! Das Geld ist bald wieder eingespart wenn nicht die ganzen unberechtigten rein kommen und durch füttern brauchen. Meine nicht Kinder und Frauen aus Kriegsgebieten.
2 Gegenargumente Anzeigen