openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Neuer Mitbürger
Im hier genannten Fall handelt es sich nicht um einen so genannten Wirtschaftsflüchtlich sondern um jemanden der seinen Hintern hoch bekommen hat um es besser zu haben ohne finanzielle Hilfe. Seit den ersten Tagen in Deutschland wurde in diesem Fall auf eine komplette Integration hin gearbeitet. Wir brauchen hier, und das nicht nur im ländlichen Bereich, neue Einwohner und Mitbürger und daher sollten wir über jemanden froh sein der seine Arbeitsleistung (inclusive Steuern) und besonders sein privater unentgeltliche Einsatz (Vereine, Feuerwehr) für die hier geborene Einwohner aufbringt
2 Gegenargumente Anzeigen
Ich habe Abdullah, im März 2016 richtig kennen und lieben gelernt aber kennen tuen wir uns schon seit 2015. Abdullah ist so ein Herzensguter und liebendswerter Mensch! Er ist sehr sehr fleißig, was die Arbeit betrifft und nebei geht er noch als Nebenjob kellnern. Jeder der Abdullah kennt, weis, wenn Hilfe benötigt wird ist er zu Stelle! Abdullah ist Teil meines Lebens und die Vorstellung von ihm getrennt zu sein, reißt mir den Boden unter den Füßen weg! Abdullahs Heimat ist hier in Deutschland! Er gehört zu mir! Er hat sich in Deutschland ein neues Leben aufgebaut
5 Gegenargumente Anzeigen
Statt feuerwehrlicher MÜTZE sollte Abdullah sofort eine polizeilich-geheimdienstliche übergezogen werden. So kann Abdullah SOFORT über das ungläubige Gesocks befinden, wie es Abdullah frei nach freiwilligem Befinden befindet.
Quelle: Oh Herrschaften Abdullah...wie peinlich ist diese schlipsige Diktatoren- LöschMütze?
0 Gegenargumente Widersprechen
Zu dem Contra-Argument wäre zu sagen: Es wäre nicht der "1ste" Fehler des BAMF. Unfassbar sind die Argumente wie "Wirtschaftsflüchtling". Die reichen Industrieländer beuten seit Jahrzenten die ärmeren Nationen aus. In Bangladesch werden für Textildiscounter billig Bekleidung produziert. Und wenn die Menschen dort es irgendwann besser haben wollen, sind es "Wirtschaftsflüchtlinge". Die Geschäftspolitik der Discounter kann man nur schwer beeinflussen. Aber durch eigenes Kaufverhalten kann JEDER Einfluss nehmen.
3 Gegenargumente Anzeigen
Es gibt Menschen, die tatsächlich in Ihrem Land bedroht sind und flüchten, weil Sie sonst um Leib und Leben fürchten müssen. Wenn sich ein solcher Flüchtling, hier bei uns, nachweislich um Integration bemüht. sich gar sozial engagiert, einen festen Arbeitsplatz und ein gefestigtes, soziales Umfeld hat, dann muss dieser Mensch hierbleiben dürfen!!! Ich kenne leider viele Beispiele, in denen Zuwanderer vor Jahrzehnten nach Deutschland kamen, sich seither in Ihren Konklaven abschotten und auch nach Jahrzehnten im Land kaum deutsch sprechen und an einer Integration keinerlei Interesse zeigen :(
2 Gegenargumente Anzeigen
    Man wartet auf Ihre Argumentation
Betrachten wir einmal REAL, dass es UNS keinesfalls vergönnt ist, in Bereiche wie US, Kanada, Neuseeland, RU etc. auszuwandern oder zu emígrieren ! Stellen Sie doch BITTE ausführlich dar, weshalb es "Abdullah" gewährt sein sollte, nach D einzuwandern. Die von wem auch immer aufgepflanzte, absurde "Mütze" soll doch wohl kein zurechnungsfähiges Indiz sein
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Diese Petition hinkt an verschiedensten Stellen, wie der Gaul, dem man besser nicht ins...
Kardinalfehler: Es fehlt die Angabe, aus welchem Herkunftsland Abdullah kommt und NACHVOLLZIEHBARE Belege darüber, welche existenzbedrohlichen Schwierigkeiten ihm dort bereitet seien. Dass er hier für gefühlte 2€ einen Job, wie Feuerwehrmütze verpasst bekommt, bzw eine Clara....ist so überflüssig, wie das Amen in Merkels Seifert-Konferenz
1 Gegenargument Anzeigen
    Wir versuchen, uns grotesk lächelnd vor deinem Mützen-Fetisch zu verneigen, Clara...und behalten uns vor, der Absurdität DEN VOGEL zu zeigen^^
guckst du einfach mal hier, "Clara"....auf dass auch dir beizeiten noch geholfen werde. Aber....wie wir DICH kennen, weißt du nicht nur alles VIEL BESSER, sondern stehst auch noch auf Feuerwehrmützen. Ein fürwahr ziemlich intelligentes Konglomerat
Quelle: www.1001geschichte.de/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bitte abschieben
Als nächstes kommt dann Familiennachzug. Wenn das BAMF festgestellt hat, dass es kein Abschiebehindernis gibt, dem Herren also keine Verfolgung im Heimatland droht (er also Wirtschaftsflüchtling ist), sollte er so schnell wie möglich abgeschoben werden.Im Übrigen wäre es unfair allen anderen in seinem Heimatland gegenüber. 90 % von denen wäre die Sozialisation und Anpassung auch gelungen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Die bis dato abgegebene "Erkärung" erscheint etwas schwach
Abdullah sieht abgelichtermaßen nicht ernsthaft so aus, als ob er Schwierigkeiten hätte, sich irgendwo in uniformierte Gegenbenheiten einzufügen. Wäre es möglich GENAUER darzulegen, welche "Behinderung" ihn abhält, sich in seinem Heimatland aufzuhalten?
2 Gegenargumente Anzeigen
    Heil Abdullah
Ohne den Namen Adolf zu bemühen, Pinochet käme wie ein uniformiertes Weichei gegen DIESE imposant "gefestigte" Erscheining herüber
Quelle: Zeig den Leuten ZACKIG, wo es lang geht, Abdullah !!!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Rettungsgasse für Abdullah....ALLES WEG DA
Wir freuen uns händewringend, dass "Abdullah" uns zukünftig von der Straße fetzt, wenn ihm die feuerwehrlich zugestandene Rettungsgasse nicht PER SE und SOWIESO SOFORT und zwar ZACK ZACK zur VERFÜGUNG steht
Quelle: Wenn Abdullah kommt, sollten Sie zusehen, dass sie schnell die Fahrbahn räumen
1 Gegenargument Anzeigen