openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Aus meiner Sicht ist es uns als Eltern und unseren Kindern unmöglich die auf Sie zukommenden Kosten, als Jugendliche ohne eigenes Einkommen aufzubringen. Denn solange ein Kind in einer Bedarfsgemeinschaft eines Elternteils lebt, bekommt es gerademal 165.90 € Anteil für Wohn- und Lebenhaltungskosten vom ALG 2. Es ist mir schon seit der letzten Gesundheitsreform kaum noch möglich alle Medikamente (wie Husten-/Schnupfen- und Grippemittel) für die Kinder aus eigener Tasche zu bezahlen, den das dafür benötigte Geld fehlt dann wieder für den Einkauf von Waren des täglichen Bedarfs. Unsere Bundesregi
4 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Die Petition ist der eigenen Verantwortungslosigkeit geschuldet. Es ist jeden zu zumuten für Husten-Schnupfen und Grippemittel (Wirkung sehr unwahrscheinlich) selbst auf zukommen. Wichtig ist die kostenlose medizinische Versorgung der Flüchtlinge.
1 Gegenargument Anzeigen
Warum soll die Solidargemeinschaft für die beitragsfreie Mitgliedschaft in der GKV bezahlen. Bei Beamten, die ja meistens privat versichert sind, muss auch jedes Familienmitglied seinen Beitrag in die PKV bezahlen. Als meine Frau mit 55 aufhörte zu arbeiten, verlangte die Barmer 390 € Beitrag, weil es in meiner PKV keine beitragsfreie Familienversicherung gibt.
3 Gegenargumente Anzeigen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
2 Gegenargumente Anzeigen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
3 Gegenargumente Anzeigen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
2 Gegenargumente Anzeigen