Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Solidarität

Es geht hierbei um ein Abschaffung der Extra(!)-Gebühren. Studiengebühren und Lebenshaltungskosten sind für viele ausländische Studierende per Umrechnungskurs eh schon proportional höher. Außerdem unterstützen die ausländischen Studierenden währen ihres Studienaufenthalts die lokale Wirtschaft, arbeiten ggf auch noch in Niedriglohnjobs. Letztlich kann man sich fragen, inwiefern eine koloniale und neo-koloniale Politik Deutschlands & anderer westeuropäischer Länder in Regionen, um die es heute wirtschaftlich besonders prekär steht, den deutschen Staat nicht in eine Verantwortung stellt?!

0 Counterarguments Reply with contra argument
Pro

Editor's note of openPetition: The post has been hidden because it against our Netiquette breach.

0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    mabuewei@web.de

Ein Mensch kann nicht allein existieren, alle Menschen hängen voneinander ab: so richtig dieser Satz ist, so falsch sind Ihre Schlussfolgerungen: Die Nicht-EU-Ausländer, die hier studieren, haben keinen Beitrag in Form von Steuern für unsere Universitäten geleistet. Dieser fehlende Beitrag wird als Studiengebühr erhoben, was richtig und notwendig ist, um die Universtitäten zu finanzieren. Wenn man etwas kostenlos haben möchte, muss vorher entsprechend investiert werden. Wo ist Ihre Investition? Richtig, das sind die Studiengebühren!

2 Counterarguments Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international