openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Viele Traditionen sind wichtig und schweißen zusammen. Trotzdem wäre es ein fataler Fehler allem was "schon immer so war" blind zu folgen ohne es zu hinterfragen. Das Ponyreiten auf den Volksfesten kann bestimmt auf eine sehr lange Tradition zurück blicken, aber macht es das besser? Rechtfertigt es nur damit weil man es nicht anders kennt und immer schon so gemacht hat seine tierquälerische Vorstellung? Wenn man einmal in die Augen eines solchen Tieres gesehn hat, erübrigen sich diese Fragen.... Das Ponyreiten gehört genauso wie z.B. der Affe am Leierkasten in die Vergangenheit gebannt!
0 Gegenargumente Widersprechen
Selbst wenn die Pferde alle 4 Stunden ausgetauscht werden und alle 30 Minuten stoisch in die andere Richtung laufen "dürfen" bleibt es Tierquälerei.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich bin definitiv allgemein gegen dieses Pony Karussell. Stellt euch vor, ich lege euch Ausbinder an schnalle euch damit den Kopf runter (die sind zum Teil einfach zu eng eingeschnallt) stelle euch direkt hinter eurem Vordermann (den ihr dann bestimmt mal in die Füße tritt) und los geht's im Kreis. Und fragt ja net nach ner Std nach Wasser oder jammert das euch was weh tut weil ihr euch nicht mal strecken könnt. Ich finde im Reitsport wird allgemein zu wenig darauf geachtet, aber mich freut es das dies auch Leute sehen die mit Pferden wenig zu tun haben.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wie kann man nur
Wie können manche dieses "Ponykarussell" mit einer Reitstunde bzw. Reitschulpferden vergleichen ?! Reitpferde sollten auch höchstens zwei Stunden (a 45 minuten ) in der Halle gehen und ein seriöser Reitlehrer achtet darauf wie der Reitschüler dem Pferd NICHT weh tut - ansonsten sollte man sich schon Gedanken machen. Was hier den Pferden /Ponys angetan wird ist unter aller Sau ! Ein zu stark nach unten geschnaller Kopf , eingeschränkte Sicht und keine Pausen ( woho nach 4 Stunden ). Zudem tut es dem Rücken der Pferde bestimmt gut, wenn auf ihnen herumgepoltert werden
1 Gegenargument Anzeigen
Nur weil es sich um eine Tradition handelt muss man diese nicht weiter führen. Tradition ist keine Erlaubnis für Tierquälerei! Bitte hören Sie auf damit.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Mess
Ich finde das ganze hier echt witzlos. Geht doch mal lieber in euren eigenen Hof und kehrt dort den Dreck weg. Es scheint sich keiner von euch wirklich für die Tiete dort zu interessieren, denn sonst wärt ihr zu dem Mann hingegangen und hättet euch erkundigt. ICH habe das gemacht!!! Und er hat mich in die Ställe schauen lassen und seinen Hof in Meitingen gezeigt!!! Zu dem Vorwurf es gäbe keine Koppeln: Er hatte bis vor einem Jahr immer eine Koppel hinten am EGM. Doch leider fanden es Leute witzig den Pferden dort dann verdorbenes Fressen zu geben! Dieser Mann ist gut zu seinen Pferden!!
0 Gegenargumente Widersprechen
Pferde/Ponnys werden hier gearbeitet. Trotzdem soll es sicher sein, Ausbinder werden nicht nur hier eingesetzt und sind richtig ausgebunden ok. Geht in die Reitställe und schaut euch die Pferde, welche 24 Std. in der Box oder im Ständer stehen an. Frauchen hat jetzt ein neues Hobby und der Gaul verkümmert. Das ist Tierquälerei! Reitbahnenbesitzer beschätigen sich das ganze Jahr, 24 std. mit Ihren Tieren.
2 Gegenargumente Anzeigen
Hallo Leute, laßt doch mal die Kirche im Dorf! Die Betreiber einer solchen Reitbahn kennen Pony's seit Geburt. Das sind absolute Pferdemenschen! Pony's die traurig Blicken??? Das soll wohl ein Witz sein. Geht anatomisch gar nicht! Und nochmal, die Besitzer der Reitbahn erwerben mit den Tieren ihr tägliches Brot. Sie werden einen Teufel tun um die Tiere zu misshandeln! Dem Ponys geht es gut, sie haben eine normale Lebenserwartung (häufig sogar darüber). Sprecht mal über die Weber und Kopper in den Reitställen. Für den Gaul ist nichts schlimmer wie langeweile, weil die Eigentümerin jetzt Tennis
2 Gegenargumente Anzeigen
Wenn ihr alle so schlau daher redet habt ihr dann mal geschaut ob die tierschutzlinien eingehalten werden? Es hat sich sicher noch keiner hingestellt und geschaut ob die tiere alle 30min die richtung ändern oder nach 4 std ausgetauscht werden? Schaut doch erst mal ob der betreiber das einhält bevor ihr eine petition startet! Abgesehn davon rennt jedes pferd im kreis bei anfänger reitstunden. Schaut euch doch mal ne reitstunde im reitstall petra an gibts da dann auch ne petition?
4 Gegenargumente Anzeigen
Wie eintönig ist für manche Menschen ihr Beruf, wenn sie in einem lauten Fabrikgebäude stundenlang den selben Handgriff machen? Und dort gibts nur 30 min. Pause! Das die Pferde sich eine schönere Tagesbeschäftigung vorstellen, dürfte klar sein und es geht auch manchen Menschen genau so, aber dann müsste man so viel verbieten! Schule, Arbeit, schlechtes Wetter...
2 Gegenargumente Anzeigen
Es wäre nicht korrekt zu sagen ich wäre "FÜR" diese Art von Attraktion auf diversen Festen und Märkten. Dennoch muss ich sagen, dass es den Tieren dort nicht "so schlecht" geht! Sie sind durchweg sehr gut gepflegt und sehen den Hufschmied offenbar regelmäßig. Sie sind "gut im Futter" und haben glänzendes Fell. Regelmäßige Impfungen und Wurmkuren setze ich bei diesem Erscheinungsbild voraus! Nahe an meinem Wohnort haben solche "Kirmes-Ponys" ihre Weiden. Dort kann man sie auf ihrer Wiese sehen. Sie verhalten sich tatsächlich wie ganz normale Ponys, auch wenn einige schon 20 J. und älter sind!
0 Gegenargumente Widersprechen
Wenn ihr dem Betreiber vorwerft, die Tierschutzrichtlinien nicht einzuhalten, habt ihr ihn dann schon darauf aufmerksam gemacht? Habt ihr ihn schon angezeigt? Oder könnt ihr ihn garnicht anzeigen, weil ihr euch nicht sicher seit, ob er vieleicht doch den Vorschriften entsprechend arbeitet? Ich hab E in den vergangen Jahren schon des öfteren gesehen, dass die Pferde umgedreht werden, kann euch aber nicht sagen, ob es nach 2 oder 5 Stunden passiert ist. Ausserdem sehen die Pferde alles andere als gestresst oder ängstlich aus, eher gelangweilt, was sicherlich an der eintönigen Arbeit liegt!
1 Gegenargument Anzeigen