Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Kinder, welche schon jahrelang auf Konstanzer Schulen sind und komplett in Deutschland sozialisiert wurden, einfach in ein für sie fremdes Land abzuschieben ist völlig inakzeptable. Für ein humanitäres Bleiberecht!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Hetze entgegentreten
In den Kommentaren finden sich strafrechtlich relevante Aussagen von Personen, die sich "Adolf" nennen und mit Beleidigungen um sich werfen. Ein ernsthaftes Contra Argument zu schreiben, sind diese Gestalten offenbar nicht in der Lage. Dieser Hetze entgegenzutreten wäre für mich schon genug Grund die Petition zu unterzeichnen, auch wenn ich nicht aus Konstanz bin.
0 Gegenargumente Widersprechen
Wider der typischen Klischees hier: 1. Es lagen in jedem Fall sehr konkrete Fluchtgründe vor. 2. Die Kinder sind gut integriert, besuchen normale Schulen, sind teils anderweitig engagiert. 3. Es gibt keine Hinweise auf kriminelle Tätigkeit der Familien, um die es hier geht. 4. Es wäre schön, wenn man in der Sache auf rechtsstaatliche Verfahren verweisen könnte - aber leider gelten diese Kategorien für Asylsuchende nicht (zB findet keine ergebnisoffene Prüfung der Asylanträge statt, stattdessen werden wider besseren Wissens "sichere Herkunftsländer" deklariert um abschieben zu können).
Quelle: Infomaterial der Organisatoren
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Die Sache ist emotionsgeladen. In jedem Fall kann ich das menschliche Anliegen hilflose Kinder nicht aus ihrer Umgebung reißen zu wollen - absolut verstehen und nachempfinden. Jedoch gibt es bei uns Regeln die für ALLE gelten. D.h. wenn diese Familien aus rechtlich einwandfrei begründet abgeschoben werden sollen, ist es sehr schwierig Ausnahmen zu machen - denn das wäre eine Privilegierung einzelner vor dem Gesetz und das kann keiner von uns wollen. Der Rechtsstaat gewährt uns allen Rechtssicherheit und so sehr das auch auf den ersten Blick ungerecht und inhuman aussehen mag, es ist eine....
2 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Bleiberecht.... OK, aber dann bitte eine Unterbringung bei den Unterstützern und auch eine Garantenpflicht für diese Menschen und deres Nachkommen zu bezahlen. Es kann nicht sein, dass ich und meine Kinder für ihr Gutmenschentum und ihre Blauäugigkeit aufkommen müssen. ( Wenn sie das erste mal Opfer einer von Roma begangenen Straftat werden, dann ändert sich ihre Meinung schon )
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
4 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Warum sollen die Roma denn bleiben dürfen? Sie sind eingewandert in dem Wissen, dass kein Recht auf Asyl besteht. Und nun wundern sich alle dass sie abgeschoben werden? Die Eltern werden nie arbeiten und die Kinder werden nicht integriert. Fragt mal bei eurer Polizei nach wie viele Strafanzeigen gegen die Eltern und zum Teil auch gegen die Kinder vorliegen. Da geht es um Überfälle an Geldautomaten, Einbrüche und Ladendiebstähle. Viele werden nicht verfolgt weil die Täter unter 14 Jahre alt sind. Da die Politik der Polizei einen Maulkorb verpasst hat kommt auch nur wenig in die Presse. Und di
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
3 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Wünschen eine gute und schnelle heimreise. Auf nimmerwiedersehen! Bin gespannt wie die Ersteller der Petition mit den neuen Vorwürfen gegen die Eltern dieser Kinder umgehen ( Bandenmäßiger Diebstahl ) Oder sind die Schienen der Deutschen Bahn nun freiwild für Roma?
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
...Notwendigkeit um eine funktionierende Demokratie zu bewahren. Lokale Bürgerbegehren, die eine "Beugung" des Rechts - in diesem Fall des Asylrechts von ihren Lokalpolitikern fordern aus rein humanitären Gründen fordern,sind da einerseits ethisch zu ehren, andererseits fordern sie eine grobe Ungerechtigkeit gegenüber anderen die ebenfalls von den Gesetzen betroffen sind. Entweder die Gesellschaft ändert ihre Gesetze, aber Druck auf die Exekutive, die die geltenden Gesetze nur auszuführen hat ( also die GLEICHE Anwendung bei jedermann kontrollieren soll, ohne staatliche Willkür und rein...
2 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
Warum werden unleibsame Contras gelöscht? Ist das das Verständniss von freier Meinungsäußerung? In den Contras stand nichts beleidigendes, es handelte sich um offizielle Statistiken!
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
2 Gegenargumente Anzeigen
    Stichwort
BETRUG!!! Und wenn die Stimmen nicht reichen, dann erfinde ich doch einfach einige Handschrfitliche ! Das ist so erbärmlich wie hier eine Interressensgemeinschaft sich über das Allgemeinwohl hinwegsetzt und das mit demokratiefeindlichen Mittel durchzusetzen versucht.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen