openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Papsttreue, wirkungsvolle Unterstützung
Papst Franziskus hat dieses Jahr ausdrücklich dazu aufgerufen, dass die Kirchen mehr Ressourcen in die Friedensarbeit investieren sollen: Menschen, Mittel, Gelder - zu Recht! Und die deutsche Bischofskonferenz - nicht die ärmste der Welt - streicht als erstes ihren (eh zu) kleinen Zuschuss?!?
Quelle: Papst Franziksu, Botschaft zum Weltfriedenstag 2017, Kapitel 6: "Es wird der Kirche bei der Förderung » der unermesslichen Güter der Gerechtigkeit, des Friedens und der Bewahrung der Schöpfung « immer wirkungsvoller helfen ..."
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

pax cristi propagiert undifferenziert den Frevel aller Gewalt. Diese Ansicht ist utopisch und traumtänzerisch realitätsverweigernd. Die undifferenzierte Gleichsetzung von angreifender und verteidigender Gewalt ist das Kernproblem dieses Vereins. Er verkennt damit den fundamentalen Charakter der christlichen Nächstenliebe, die eben auch den wirksamen, nachhaltigen Schutz von Frieden beinhaltet. Dieser Verein diffarmiert mit seiner undifferenzierten Propaganda all die, die zu ihrem Schutz und Überleben selbst Waffen einsetzen müssen, um Aggressoren abzuwehren.
1 Gegenargument Anzeigen
"in Deutschland und weltweit steigen die Rüstungsausgaben. Waffenexporte und Militäreinsätze werden wieder als Mittel der Politik gesehen.", heißt es in der Petition. Da stellt sich schon die Frage, wie erfolgreich die Arbeit von pax christi bisher war. Vielleicht ist der Zuschuss an andere Stelle wirkungsvoller investiert.
2 Gegenargumente Anzeigen