Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Ja dann sollten wir doch alle medizinischen Notfälle wie Herzinfarkt oder Schlaganfall während der Nacht- und Mittagsruhezeiten verbieten und die Arbeit den Bestattern überlassen, die machen wenigstens nicht so einen Krach während der Anfahrt.
1 Gegenargument Anzeigen
Der Fahrer ist gemäß § 35 Abs 51 StVO von den Vorschriften der StVO befreit, hat aber das Wegerecht nach § 38 nur bei Blaulicht UND Einsatzhorn. Bei der Dummheit und Ignoranz vieler Autofahrer (Beispiel Rettungsgasse) kann man ihm nur empfehlen beides bei Einsatzfahrten einzuschalten, um Haftungsansprüche gegen ihn zu mindern oder abzuwehren, wenn es zu einem Unfall kommt. Er würde ein unnötiges Risiko eingehen, wenn er das Wegerecht ohne Einsatzhorn in Anspruch nimmt und sich nur auf die Sonderrechte gem. 35 bezieht.
Quelle: www.gesetze-im-internet.de/stvo_2013/
1 Gegenargument Anzeigen
Es ist doch angenehmer, wenn man das Martinshorn nur hört, als wenn man irgendwo in Not ist und auf die Retter wartet. Also den Egoismus ablegen und sich freuen, dass man nur geweckt worden ist und nicht in der Notlage, dass man die Retter braucht.
0 Gegenargumente Widersprechen
Oh jee, die Leute benötigen selbst zu Ruhezeiten dringend Hilfe oder die bösen Buben halten sich bei ihren Taten nciht an die Ruehzeiten. Wir schicken all diesen rücksichtslosen Leuten lieber Sozialarbeiter ... Mädel gibt das Baby der Oma und schlaf mal wieder, das kann helfen ...
0 Gegenargumente Widersprechen
Contra
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie uns unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden