Pro

What are arguments in favour of the petition?

    corona und die sozialen Medien
Dieser Appell ist gerade in Krisenzeiten von großer Bedeutung, zumal viele Menschen durch die Corona-Hysterie für sachliche Argumente nicht mehr zugänglich sind. Die Feststellung: "Bereits in dieser Woche sind die ersten Fake News zum Corona-Virus durch die deutschprachigen sozialen Medien gegeistert und die ersten Verschwörungstheorien." ist berechtigt, trifft aber nicht nur auf die sozialen Medien zu. Auch im "analogen", alltäglichen Leben verbreiten sich zurzeit gewisse Verschwörungstheorien. Die sozialen Medien tragen wohl ihren Teil dazu bei, sind aber nicht allein dafür verantwortlich!
2 Counterarguments Show
    Nächstenliebe - Respekt
Weil wir Menschen in diesem Land alle "im selben Boot sitzen". Deshalb sollte jeder Bürger vernünftig und sachlich mit Anderen umgehen und Diese respektieren. In meiner Generation haben Menschen Werte wie ACHTUNG, RESPEKT UND ANSTAND schon von kleinauf gelernt. Ich hoffe sehr auf eine Veränderung der Bürger, besonders jetzt in der Corona-Krise, aber auch danach.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Besser und mutiger wäre eine konkrete Petition an die Meinungsführer in diesem Land
Man hat aus meiner Sicht versäumt die Ursachen für den Niedergang der Streitkultur konkret zu benennen und zu adressieren. Dazu gehören neben Rohheiten im Netz und radikalen Einzelnen, v. a. die Personen, die die öffentlich wahrnehmbaren Debatten beherrschen u. prägen, also führende Politiker und Journalisten. Indem diese diffamieren statt sachlich zu argumentieren, die Wahrheit überdehnen, ab-, ausgrenzen statt zusammenzuarbeiten u. Kompromisse zu suchen, mit zweierlei Maß messen, usw. geben sie ein schlechtes Leitbild ab. Eine konkrete Petition an die Politik hätte hier mehr Wirkung gehabt.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Schönfärberisch staatstragender Leitartikel zum Aufruf im ERF-Magazin Antenne von Hrn. Jelle
Die unsachliche Streitkultur zum für ihn unabdingbaren Lebensschutz ignoriert er. Stattdessen wendet er sich gegen die Redefreiheit im Parlament und führt eine Gesundheitsgefährdung der Abgeordneten (bei rd. 20 Sitzungswochen!) an, weshalb Reden nur zu Protokoll gegeben werden sollen. Im Mutterland mod. Demokratie, den USA, wäre das absurd (s. Filibustern). Die Geschichte der Menschheit sähe anders aus, hätten Winston Churchill seine Blut-Schweiß-und-Tränen-Rede oder Otto Wels die letzte freie Rede im Reichstag nur zu Protokoll gegeben. Wels hat vor SA-Truppen tats. seine Gesundheit riskiert.
Source: www.yumpu.com/de/document/fullscreen/63064392/erf-antenne-0304-2020-zeit-fur-eine-neue-streitkultur
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Schade um das wichtige Glaubensthema Streitkultur!
Angesichts der namhaften Unterzeichner ist der Aufruf theologisch dünn. Aber ich glaube es geht hier nicht um Glaube, sondern um Anbiederung an die „Mainstreampolitik“, wie man es sonst nur von den Landeskirchen kennt. Enttäuschend für den ERF, den ich sehr gern höre, der jedoch spendenfinanziert, was meinen höchstens Respekt verdient, unabhängig auftreten sollte. Die Politik hier von der Zielrichtung des Aufrufes auszunehmen und damit gewissermaßen freizusprechen, geht gar nicht und zeigt wes Geistes Kind der Aufruf ist, ebenso der Leitartikel zum Aufruf von Hrn. Jelle (s. nächstes Argument)
Source: www.yumpu.com/de/document/fullscreen/63064392/erf-antenne-0304-2020-zeit-fur-eine-neue-streitkultur
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now