• Nachricht zu einer abgeschlossenen Petition

    at 07 Jul 2020 13:19

    Herzlichen Dank an alle Unterstützer der Petition für eine neue Streitkultur!

    Seit März läuft unsere Aktion bei openpetition.de, und längst hat die Corona-Krise andere Themen in den Vordergrund geschoben. Aber auch wenn wir die Petition hiermit offiziell abschließen, bleibt das Thema Streitkultur hochaktuell, wie auch die gesellschaftliche Debatte über eine angemessene Corona-Politik immer wieder vor Augen führt - in Medien, sozialen Netzwerken und auch am Arbeitsplatz oder in der Kirchengemeinde.

    Danke, wenn Sie sich auch in diesen Debatten für eine gesunde und respektvolle Streitkultur einsetzen und in Ihrem persönlichen Umfeld einen Unterschied machen!

    Herzlich,

    Ihr

    Dr. Jörg Dechert
    Vorstandsvorsitzender ERF Medien e.V.

    www.erf.de/streitkultur
    www.erf.de/corona

  • Petition in Zeichnung - Zum Abschluss der Kampagne: Wie Ihr Beitrag gerade jetzt wirksam bleibt.

    at 30 Apr 2020 16:46

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    „Zeit für eine neue Streitkultur!“ – mit dieser Überzeugung haben wir Anfang März die öffentliche Kampagne für eine bessere Diskussionskultur gestartet, der Sie sich mit ihrer Online-Unterschrift angeschlossen haben. Wie ursprünglich geplant, wird die Kampagne nun mit dem Monat April morgen enden.

    Zeit für eine kleine Bilanz.

    Zunächst: „Anfang März“ – das scheint durch die Corona-Krise vielen von uns wie ein Termin aus einem anderen, einem früheren Leben zu sein. Und das hat sich auch im Kampagnenverlauf wiedergespiegelt. In den ersten Wochen ist die Zahl der Unterzeichner rasant gewachsen. Vielfach haben wir zustimmende Rückmeldung bekommen: Ja, das Thema „Streitkultur“ ist unbedingt wichtig!

    Dann kam Corona – und neue, andere Themen haben sich in den Vordergrund geschoben, verständlicherweise. Wie gefährlich ist das Virus? Schaffen wir den Lockdown? Wie entwickeln sich die Infektionszahlen? Und wie finden wir den Weg wieder heraus? Der Streitkultur-Kampagne haben sich im April jeden Tag weitere Unterzeichner angeschlossen, aber im Vergleich zur Startphase nur noch langsam.

    Ihnen und allen rund 3.500 Unterstützern sind wir dankbar. Nicht einfach nur für Ihre Teilnahme an einer Kampagne, die wir als ERF Medien initiiert haben. Sondern weil Sie mit ihrer Online-Unterschrift dokumentiert haben: Ich möchte anders streiten! Konstruktiver, respektvoller. Und als Christen auch: Jesus-gemäßer. Wir finden, es ist mit der Streitkultur wie bei der Bekämpfung einer Pandemie. Der Beitrag des Einzelnen mag gering und unwichtig erscheinen - aber die Summe aller dieser Beiträge verändert den Lauf der Dinge für uns alle.

    Deshalb lohnt es sich für uns alle, wenn wir dranbleiben am Thema „Streitkultur“. Deshalb haben wir bei ERF Medien letzte Woche ein internes Online-Seminar für die ganze Mitarbeiterschaft veranstaltet, um gemeinsam zu lernen: Wie können wir gesunde Konfliktfähigkeit leben und lösungsorientiert streiten lernen? Deshalb stellen wir auch Ihnen alle Medieninhalte weiter kostenlos zu Verfügung, was wir für die Streitkultur-Kampagne erstellt haben. Sie finden all diese Audio-, Video- und Textbeiträge auch weiterhin online unter www.erf.de/streitkultur .

    Wenn Sie mithelfen möchten, sich an der Produktion unserer Medienangebote zur Streitkultur finanziell zu beteiligen, können Sie das tun unter www.erf.de/spende – und wenn Sie über diese Kampagne hinaus mit uns in Verbindung bleiben möchten, halten wir Sie gerne über www.erf.de/newsletter digital auf dem Laufenden.

    Nun danke ich Ihnen nochmals herzlich für Ihre Unterstützung dieser Kampagne. Wir glauben, dass wir als Gesellschaft gerade jetzt in aller Verschiedenheit Zusammenhalt brauchen, auch über die Grenzen verschiedener Prägungen und Überzeugungen hinweg. Auch in der Corona-Krise gilt: Ohne den inneren Kompass des Respekts verlieren wir alle, in den Medien, in sozialen Netzwerken und auch in unseren christlichen Kirchen und Gemeinden.

    Also, setzen Sie sich wie wir weiter ein für eine neue Streitkultur. Bleiben Sie bewahrt – und bleiben Sie zuversichtlich!

    Ihr

    Dr. Jörg Dechert
    Vorstandsvorsitzender ERF Medien e.V.

  • Petition in Zeichnung - Halbzeitbilanz: Mehr als 3.300 für eine neue Streitkultur

    at 31 Mar 2020 14:00

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    Zeit für eine Halbzeitbilanz: vor vier Wochen haben wir die Kampagne „Zeit für eine neue Streitkultur“ gestartet. Anfang März, das scheint von heute aus eine Ewigkeit her zu sein. Ein Datum wie aus einer anderen Welt. Der Welt „vor Corona“.

    Für viele hat sich der Alltag in unserem Land seitdem massiv verändert. Wir sind mit Freunden und Fremden nicht mehr so oft persönlich beieinander, dafür umso mehr online. Wir sind von der engeren Familie nicht mehr so häufig getrennt, dafür können wir uns umso weniger aus dem Weg gehen.

    Noch überwiegt das Schockmoment, die Rücksichtnahme, das Gemeinschaftsgefühl in Anbetracht einer Krise, die vor vier Wochen noch fern in China schien, und deren Urheber doch schon längst mitten unter uns war. Aber wahrscheinlich wird das nicht so bleiben. Wahrscheinlich werden die Zahlen der Infizierten und auch der Toten noch mehrere Wochen lang steigen, hoffentlich zunehmend langsamer. Wahrscheinlich wird der Druck zunehmen auf Unternehmen und Familien, auf Singles und Senioren, auf Pflegepersonal wie Pflegebedürftige. Wahrscheinlich wird es mehr Schwierigkeiten geben, alle die verschiedenen Ansprüche, Meinungen und Interessen untereinander auszuhandeln.

    Deshalb haben wir entschieden, die Kampagne für eine neue Streitkultur nicht vorzeitig zu beenden, sondern wie geplant online weiter laufen zu lassen. Die kostenlosen Online-Ressourcen unter www.erf.de/streitkultur weiter all denen anzubieten, die sie in Anspruch nehmen wollen. Die Online-Petition weiter offen zu halten für alle, die sich mit Ihnen und mit uns zusammen für eine neue Streitkultur verpflichten und stark machen wollen.

    Das haben bisher über 3.300 Menschen elektronisch zum Ausdruck gebracht. Menschen wie Helmut Resch, der überzeugt ist, dass „…wir als Christen in der Verantwortung stehen, der Gesellschaft vorzuleben, dass mit Jesus Christus ein anderer und besserer Umgang miteinander möglich ist“. Menschen wie Sabine Fischer, die fragt: „Ich finde es gut, dass wir als Christen ein Zeichen setzen und zur Umkehr zu einem liebevollem Miteinander aufrufen… wenn nicht wir, wer dann?“ Menschen wie Sie und wie ich.

    Dafür ganz herzlichen Dank!

    Teilen Sie unser gemeinsames Anliegen gerne weiter, in dem Sie den Link www.erf.de/streitkultur weiterempfehlen (und wenn Sie Hoffnung in der Corona-Krise weitergeben möchten, sei Ihnen unsere zweite aktuelle Schwerpunktseite www.erf.de/corona empfohlen).

    Wir halten Sie über die Kampagne weiter auf dem Laufenden. Bleiben Sie bewahrt, und bleiben Sie zuversichtlich!

    Ihr

    Dr. Jörg Dechert
    Vorstandsvorsitzender ERF Medien e.V.

  • Petition in Zeichnung - Streitkultur und Corona-Krise

    at 14 Mar 2020 20:31

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    „Zeit für eine neue Streitkultur“ – herzlichen Dank, dass Sie sich gemeinsam mit rund 2.800 anderen Unterzeichnern hinter dieses Anlagen gestellt haben!

    Deutschland und die umliegenden Länder fahren in diesen Tagen das öffentliche Leben herunter, um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen und die besonders Gefährdeten unter uns zu schützen. In vielen Medien ist „Corona“ Thema Nummer eins. Ist das Thema „Streitkultur“ da überhaupt noch relevant?

    Wir sagen: Nein und Ja.

    Natürlich stehen viele Menschen, Arbeitnehmer, Vereine, Kirchengemeinden und Arbeitgeber in diesen Tagen vor der Herausforderung, den eigenen Alltag in einer unerwarteten und sich dynamisch entwickelnden Situation anzupassen. Menschen haben vordergründig dringendere Fragen als die Kultur unseres Umgangs.

    Aber es ist heute völlig offen, wie sich diese Krise auf unser Miteinander langfristig auswirken wird. Ob wir sie als Chance nutzen, aggressive Polarisierungen zu überwinden und als Gesellschaft zu einem neuen „Wir“ zusammenzufinden. Oder ob Menschen, die Angst haben und verunsichert sind, sich in Anderen Sündenböcke und Ventile suchen. Frühere Krisen haben stets menschliche Größe genauso zum Vorschein gebracht wie unmenschliche Niedertracht.

    Bereits in dieser Woche sind die ersten Fake News zum Corona-Virus durch die deutschprachigen sozialen Medien gegeistert und die ersten Verschwörungstheorien. Unter deren Verbreitern finden sich meiner Beobachtung nach auch Christen. Dabei sind es Besonnenheit und ja, auch Gottvertrauen, die uns allen heute im Miteinander weiter helfen.

    Deshalb lassen Sie uns dranbleiben am Thema „Streitkultur“:

    Nutzen Sie die vielen kostenlosen Ressourcen unter www.erf.de/streitkultur, um mehr über einen guten Umgang mit Konflikten im persönlichen Umfeld zu erfahren.

    Teilen Sie unser gemeinsames Anliegen elektronisch, in dem Sie den Link www.erf.de/streitkultur weiterempfehlen.

    Laden Sie unser neues DIN A4 Plakat zum Ausdrucken herunter und machen Sie die Kampagne offline dort bekannt, wo Sie trotz gestrichener Veranstaltungen noch sinnvolle Möglichkeiten dafür sehen: www.erf.de/download/erfmedien/petition/Plakat_A4.pdf

    Danke für Ihr Engagement - wir halten Sie über die Kampagne auf dem Laufenden.

    Herzliche Grüße und bleiben Sie behütet,

    Ihr

    Dr. Jörg Dechert
    Vorstandsvorsitzender ERF Medien e.V.

  • Petition in Zeichnung - Bereits mehr als 1.000 Unterstützer, Ideen zur Multiplikation

    at 04 Mar 2020 14:58

    Liebe Unterstützerinnen und Unterstützer,

    mit dieser Woche sind wir nun in die „heiße Phase“ unserer Kampagne „Zeit für eine neue Streitkultur!“ gestartet. Wir freuen uns, dass schon nach den ersten drei Tagen über 1.000 Menschen die Online-Petition unterzeichnet haben. Ich möchte Ihnen herzlich danken, dass auch Sie zu diesen „Unterzeichnern der ersten Tage“ gehören und dem gemeinsamen Anliegen so gemeinsam Gewicht verleihen helfen!

    Vorgestern hatte ich Gelegenheit, die Entstehungsgeschichte und Ziele der Kampagne im Rahmen einer einstündigen Live-Sendung im Radioprogramm „ERF Plus“ zu schildern. Sie können diese Sendung bei Interesse in der ERF Audiothek noch einmal nachhören:
    www.erf.de/erf-plus/audiothek/das-gespraech/chefsache-maerz-2020/38142-112

    In vielen weiteren ERF Medienangeboten machen wir „Streitkultur“ in diesen Tagen zum Thema; eine Übersicht finden Sie auf unserer Schwerpunktseite www.erf.de/streitkultur.

    Und auch Sie können mithelfen, die Kampagne für eine neue Streitkultur in ihrem Umfeld weiter bekannt zu machen! Hier sind drei Ideen, wie Sie das tun können:

    1. Teilen Sie das Anliegen über Ihre Social Media-Profile und Ihr persönliches und/oder berufliches Netzwerk. Sie können dazu einfach den Link www.erf.de/streitkultur weiterempfehlen und kurz erklären, warum Sie die Kampagne unterstützen. Gerne können Sie auch unser Social Media Grafik-Kit verwenden: www.erf.de/download/erfmedien/petition/Grafiken_Streitkultur.zip

    2. Geben Sie die Start-Pressemeldung zur Kampagne an Ihre Lokalzeitung, Gemeindebriefredaktion oder an andere geeignete Publikationen weiter. Sie können Sie hier herunterladen: www.erf.de/download/erfmedien/petition/20_03_Pressemeldung_Streitkultur.pdf

    3. Binden Sie die Online-Petition direkt auf Ihrer Website oder in Ihrem Blog ein. Eine kurze Anleitung für Webmaster finden Sie hier: www.openpetition.de/widget/anmelden/appell-zeit-fuer-eine-neue-streitkultur

    Vielleicht haben Sie noch viel bessere Ideen, wie Sie unser gemeinsames Anliegen in Ihrem Umfeld bekannt machen können.

    In jedem Fall schon jetzt herzlichen Dank für Ihr Engagement! Wir werden Sie über die weitere Entwicklung der Kampagne auf dem Laufenden halten.

    Herzliche Grüße!

    Dr. Jörg Dechert
    Vorstandsvorsitzender ERF Medien e.V.

  • Änderungen an der Petition

    at 02 Mar 2020 15:05

    Namen und Funktionsbezeichnung der prominenten Unterstützer aktualisiert


    Neue Begründung: **Wir halten fest:** Als Christen handeln wir in dieser Welt im Auftrag von Jesus Christus, dem wir folgen. Der Zweck heiligt dabei nicht die Mittel. Das Evangelium ist das Lösungsangebot, um Konflikte in einer versöhnlichen Haltung auszutragen. Wir mögen in gesellschaftspolitischen oder weltanschaulichen Fragen Differenzen haben, aber wir haben nicht das Recht, anderen Menschen die Würde zu nehmen oder den Glauben abzusprechen.
    **Wir verpflichten uns:** Jesus Christus hat die Liebe untereinander zum Erkennungsmerkmal seiner Nachfolger erklärt. Daran wollen wir uns ausrichten. Daran wollen wir wachsen. Daran wollen wir festhalten.
    **Wir rufen auf: Machen Sie diese Verpflichtung auch zu Ihrer eigenen.** Setzen Sie sich mit uns gemeinsam ein für eine neue Streitkultur!
    - Dr. Jörg Dechert, *Vorstandsvorsitzender ERF Medien*
    - Dr. Reinhardt Schink, *Generalsekretär der Evangelischen Allianz in Deutschland*
    - Dr. Michael Diener, *Präses Evangelischer Gnadauer Gemeinschaftsverband*
    - Ulrich Eggers, *Geschäftsführer SCM Verlagsgruppe, 1. Vorsitzender Willow Creek Deutschland*
    - Hansjörg Kopp, *Generalsekretär des CVJM Deutschland*
    - Ansgar Hörsting, *Präses Bund Freier evangelischer Gemeinden*
    - Christoph Stiba, *Generalsekretär Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden in Deutschland (Baptisten- und Brüdergemeinden), Präsident Vereinigung Evangelischer Freikirchen*
    - Johannes Justus, *Präses des Bundes freikirchlicher Pfingstgemeinden*
    - Prof. Dr. Mihamm Kim-Rauchholz, *Professorin für Neues Testament an der Internationalen Hochschule Liebenzell*
    - Steffen Kern, *Pfarrer und Journalist, Vorsitzender Evangelischer Gemeinschaftsverband Württemberg e.V., Mitglied der EKD-Synode*
    - Daniela Mailänder, *Referentin für Fresh X unter Familien/Kirche Kunterbunt im CVJM Bayern e.V., Autorin und Sprecherin, Mitglied im Vorstand von Willow Creek Deutschland*
    - Andreas Boppart, *Missionsleiter Campus für Christus Deutschland, Schweiz und Österreich*
    -
    Karsten Hüttmann, *Vorsitzender Christival e.V.*
    - Andreas Klotz, *Generalsekretär des Bibellesebundes, Mitglied im Hauptvorstand der Evangelischen Allianz in Deutschland*
    - Astrid Eichler, *Pastorin, Referentin, Leitung der Geschäftsstelle EmwAg e.V./Solo&Co*
    PS: Praktische Anregungen für eine neue Streitkultur finden Sie unter www.erf.de/streitkultur

    Unterschriften zum Zeitpunkt der Änderung: 567

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now

openPetition international