Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Miserable Radwegeplanung
Der Grundgedanke der Radwegebenutzungsplicht war es, den Verkehr für Radfahrer und PKW sicherer zu machen. Leider gibt es in Mainz zu viele Radwege, die genau das Gegenteil bewirken, z.B. im Gewerbegebiet Mainz-Hechtsheim Radwege in Gegenrichtung, Radfahrer unsichtbar für PKW hinter LKW Trailer kommen an der Kreuzung aus der 'falschen' Richtung. Radwege wurden in der Vergangenheit in der Door-Zone geplant, obwohl Radfahrern ein Mindesabstand von 1,00 m zu parkenden Fahrzeugen zusteht. Leider sind durch miserable Radwegeplanung Unfälle auf benutzungspflichtigen Radwegen in Mainz vorprogramiert.
Quelle: Quelle: Weil ich ein Mainzer bin
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Ich bin genervt
Ich kann nur für meine eigene Stadt sprechen. Daher steht mir für die Stadt Mainz nicht wirklich ein Urteil zu. Aber hier meine Erfahrungen: Radfahrer die auf der Straße fahren obwohl es einen Radweg gibt, sind eine Verkehrsbehinderung. Ständig muss ich bremsen, weil sich so einer zu wichtig vorkommt. Das ist nervig. Radwege sind zum Benutzen gebaut worden.
Quelle: Meine Augen
2 Gegenargumente Anzeigen

Helfen Sie uns, unsere Unabhängigkeit von Parteien, Politik und Wirtschaft weiterhin zu sichern!

Jetzt spenden