Zu enge Straßen bzw. Platzmangel machen es unmöglich in Mainz ein sicheres Radwegenetz zu gestalten. Auf vielen Straßen wurde die Nutzungspflicht für Radwege aufgehoben, aber jetzt blickt keine Verkehrsteilnehmer mehr durch, wo Radfahrer die Straße nutzen dürfen und wo nicht. Autofahrer, die nicht wissen, dass Radfahrer die Straßen benutze dürfen, fühlen sich im Recht Radfahrer abzudrängen und sie auf den den Radweg zu verweisen. Radfahrer, die nicht wissen, dass sie einen Fußweg benutzen, der für Radfahrer frei gegeben wurde und sie sich dort dem Tempo der Fußgänger anpassen müssen. Daher möchte ich die Stadt Mainz bitten in der gesamten Stadt die Radwegnutzungspflicht aufzuheben, damit das Chaos um die Nutzungspflicht endlich ein Ende hat und man als Radfahrer nicht mehr von der Straße abgedrängt wird mit dem "freundlichen" Hinweis den Radweg zu nutzen.

Begründung

Es ist wichtig für uns Radfahrer endlich unseren Raum im Straßenverkehr zu bekommen. Wir wollen nicht länger an den Rand gedrängt werden, auf Wegen fahren müssen, die alles andere als sicher sind. Ich möchte nicht mehr von 40Tonnern von der Straße abgedrängt werden, nur weil der Fahrer bzw. die Fahrerin die Regeln nicht kennt. Eine Regel für alle Straßen würde die Sache schon erleichtern. Wir blockieren nicht den Verkehr! Wir sind der Verkehr!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung, Daiana Neher aus Mainz
Frage an den Initiator

Übersetzen Sie jetzt diese Petition

Neue Sprachversion

Neuigkeiten

Pro

Der Grundgedanke der Radwegebenutzungsplicht war es, den Verkehr für Radfahrer und PKW sicherer zu machen. Leider gibt es in Mainz zu viele Radwege, die genau das Gegenteil bewirken, z.B. im Gewerbegebiet Mainz-Hechtsheim Radwege in Gegenrichtung, Radfahrer unsichtbar für PKW hinter LKW Trailer kommen an der Kreuzung aus der 'falschen' Richtung. Radwege wurden in der Vergangenheit in der Door-Zone geplant, obwohl Radfahrern ein Mindesabstand von 1,00 m zu parkenden Fahrzeugen zusteht. Leider sind durch miserable Radwegeplanung Unfälle auf benutzungspflichtigen Radwegen in Mainz vorprogramiert.

Contra

Ich kann nur für meine eigene Stadt sprechen. Daher steht mir für die Stadt Mainz nicht wirklich ein Urteil zu. Aber hier meine Erfahrungen: Radfahrer die auf der Straße fahren obwohl es einen Radweg gibt, sind eine Verkehrsbehinderung. Ständig muss ich bremsen, weil sich so einer zu wichtig vorkommt. Das ist nervig. Radwege sind zum Benutzen gebaut worden.

Warum Menschen unterschreiben

  • Axel Leuthe Nieder-Olm

    vor 1 Tag

    Weil ich soweit möglich auf das Auto verzichte und das Fahrrad nutze. Aber in Mainz muss man wegen der schlechten Radwegsituation entweder sehr langsam fahren oder inakzeptable Risiken eingehen. Mit dem Autoverkehr mitzuschwimmen wäre wesentlich besser. Es kann doch bei der aktuellen Problematik der Luftschadstoffe nicht sein dass man am Ende doch wieder genervt auf das Auto umsteigt um die die eigene Sicherheit zu gewährleisten. Fahrräder sind die Lösung nicht das Problem.

  • vor 7 Tagen

    Ich habe Angst auf den Radwegen. Man hat Gegenverkehr, Fussgänger laufen umher und man kann nie sicher sein, dass die Autofahrer einen gesehen haben (und als Autofahrer kann man nie sicher sein, einen Radler übersehen zu haben) - besonders schlimm wirds da, wo der Radweg mit roter Farbe gekennzeichnet ist. Zusätzlich enden Radwege oft im Nirwana, und machen ein simples Linksabbiegen zu einer Weltreise. Im Stadtgebiet sollte es keine Radwege geben.

  • am 25.09.2018

    Weil Mainz eine fahrradfreundlichere Stadt werden muss!

  • Nicht öffentlich Mainz-Kastel

    am 11.09.2018

    Für mich ist die Aufhebung der Radwegenutzungspflicht als Verbesserung der Rechte und der Situation der Radfahrer in der Stadt Mainz nur der erste Schritt hin zu einer möglichst autofreien Stadt, in der kurze Wege mit dem Rad, lange Wege über das gut ausgebaute Netz des öffentlichen Personennahverkehrs zurückgelegt werden. Die schlechte, abgasverpestete Luft in Mainz kann niemand verleugnen, vor allem nicht, wenn er sich während des allmorgendlichen Verkehrsstaus auf dem Fahrrad über die Theodor-Heuss-Brücke schnappatmen muss.

  • am 07.09.2018

    Da die Infrastruktur für Radfahrer in Mainz grauenvoll ist! Radwegpflicht macht nur Sinn, wenn diese sich auch in nutzbarem Zustand befinden!

Werkzeuge für die Verbreitung der Petition.

Sie haben eine eigene Webseite, einen Blog oder ein ganzes Webportal? Werden Sie zum Fürsprecher und Multiplikator für diese Petition. Wir haben die Banner, Widgets und API (Schnittstelle) zum Einbinden auf Ihren Seiten.

Unterschreiben-Widget für die eigene Webseite

API (Schnittstelle)

/petition/online/aufhebung-der-radwegenutzungspflicht-in-mainz/votes
Beschreibung
Anzahl der Unterschriften auf openPetition und gegebenenfalls externen Seiten.
HTTP-Methode
GET
Rückgabeformat
JSON