openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Prüfungsvorbereitung diesmal besser
Ich denke auch, dass die Prüfung wiederholt werden sollte. Auf www.prozubi.de//www.prozubi.de" rel="nofollow">www.prozubi.de gibt es super Prüfungsvorbereitung... damit werde ich dieses Mal auf jeden Fall lernen.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Trotz perfekter Vorbereitung: KATASTROPHE!!!
Ich wurde auf die Prüfung perfekt vorbereitet, hatte interne Seminare und in der Berufsschule auch nochmal. Ich war also bereit. Formeln haben gesessen und das nötige Allgemeinwissen bringe ich auch mit. Trotzdem war die Prüfung der größte Schrott! In der Zeit nicht zu schaffen und man sagt ja die Prüfungen sind sich alle sehr ähnlich. Aber diese Prüfung tanzte aus der Reihe! Ich hatte in allen vorherigen Probe Prüfungen eine 2 oder besser. Das kann es einfach nicht sein!!! Das die IHK eine Prüfung so komplett verändert und uns das Leben schwer macht!
1 Gegenargument Anzeigen
    Versuchskaninchen 2.0
Es ist ja eindeutig zu erkennen das die kompletten Prüfungen umstrukturiert wurden. ABER wenigstens die Schulen hätten doch davon Bescheid wissen sollen, das sie uns darauf vorbereiten konnten. "Über den Tellerrand schauen", ist alles logisch. Ich kann dem auch nicht zustimmen, ich meine bei der Personalrechungen waren es nur einfache Dreisatzaufgaben- die waren zu lösen! Auch wenn man das Thema nicht behandelt hat. Jedoch muss ich sagen das das nichts mit "zu wenig lernen" oder sonstwas zu tun hat. Hier gute Schüler die einfach mit der Formulierung & der Strukturierung nicht klar kamen!
1 Gegenargument Anzeigen
Ich weiß gar nicht warum die "Contras" sich so auf das Rechnen versteifen. Davon war nie die Rede. Ich denke damit haben die meisten keine Probleme. Und euer "ihr hättet lernen müssen" nervt! Ich denke, es geht den Leuten hier eher um die gesamte Prüfung. Die Fragestellungen waren teilweise unverständlich und nicht eindeutig gestellt. "Sicherungsübereignungskredit" habe ich in keinen Schulbuch gefunden, nicht mal im Prüfungskompakt Buch. Wie soll man sowas denn wissen? Da konnte man soviel lernen wie man wollte, das ändert nicht die Tatsache, dass die Prüfung unverständlich aufgebaut war
2 Gegenargumente Anzeigen
    Komischste und schwerste Prüfung 2014
Ich als externer Azubi und meine anderen Azubis sind mehr angeschissen Als die internen Azubis ihr dürft die Prüfung bis zur 3 mal wieder holen Glückwunsch. Wir dürfen das nicht und wir können von Glück Reden wenn wir nur noch ein einziges mal wiederholen dürfen sprich 3 Jahre umsonst gearbeitet gelernt für nix und wieder nix. An unsere lieben Contras für nicht jeden war die Prüfung so leicht wie sie für euch war, und das hier als schwachsinnig abzustempeln. Das dort eigenige Prüflinge angefangen zu heulen haben und man weiß das man es nicht schafft ist schon schlimm genug.
2 Gegenargumente Anzeigen
    knappe zeit
Richtig so!!! Die jenigen die nicht mitgeschrieben haben sind mal GANZ ruhig auf ihren Plätzen. Dies war ein gehobener schwierigkeitsgrad der nicht dem 3 Lehrjahr entsprechend war. Man soll sich nicht durch die Prüfung abhetzen, sondern soll uns auch mal zeit lassen über eine aufgabe nach zu denken. Die ihk muss ihren fehler eingestehn. Punkt aus und das die am längeren Hebel sitzen ist auch klar...und unfair.
Quelle: facebook
3 Gegenargumente Anzeigen
    Prüfung okay, Zeitfenster sehr mager
Ich hatte zwar keine Probleme mit der Prüfung an sich gehabt, jedoch möchte ich unterstreichen, dass die Prüfungsdauer ziemlich knapp einkalkuliert war und ich dadurch feststellen musste, dass viele Prüflinge es nicht rechtzeitig in den 105 Minuten geschafft haben. Daher gebe auch ich ein Pro ab und denke die IHK hätte dafür etwas mehr Zeit geben sollen.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Abschlussprüfung Einzelhandel 2014
JA, diese Prüfung hatte im Vergleich zu den letzten Halbjahren ein ungewohnt anderes Format und ja, auch meiner Meinung nach gab es Aufgaben, die so wahrscheinlich nicht vorbereitet wurden, wie zum Beispiel die Berechnung der jährlichen Personalkosten. Aber mal ganz ehrlich, mit etwas gesundem Menschenverstand kann man sich solche Dinge auch ableiten. Die Zeit hat m.E. nach ganz gut ausgereicht und ich verstehe die Leute nicht, die sich darüber beschweren, dass sie wohl nur wenige Minuten vor Abgabe noch mehrere Seiten offen hatten. Wer sich selbst nicht organisiert bekommt, hat eben Pec
0 Gegenargumente Widersprechen
Ungerecht empfinde ich, dass diejenigen, die vor 2004 eine EH- / VK-Prüfung mit einer 3 bzw. 4 abgelegt hatten, oft mehr wussten, als diejenigen, die jetzt eine 2 haben. So kam damals auch - wie bei meinem Sohn in der vierten!!! Klasse - indirekter Dreisatz dran. Nach der neuen EH-Prüfungsordnung nur noch direkter Dreisatz. Also je mehr, desto mehr, bzw. je weniger desto weniger. (keine Aufgaben wie: 10 MA erstellen Inventur in 2 Tagen, wie viel Tage benötigen 5 MA?) Zudem wird nicht bei allen IHKs kontrolliert, ob der Prüfling einen programmierbaren Taschenrechner einsetzt. Kein Wunder,
Quelle: EH-Prüfung im Zeitverlauf Teil 2
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wie soll das noch weitergehen?
Ist schon Unfassbar das es sowas überhaupt gibt. Viele Punkte waren einfach ein Geschenk wo es so viele Antwortmöglichkeiten gibt. Ich habe selbst nicht mal so viel gelernt aber hatte absolut keine Probleme die Aufgaben zu lösen ( Auch die Rechenaufgaben und ich bin in Mathe eine Niete!!) Der Rest war einfach nur logisch und vieles war ja sogar in Tabellen oder sonstiges vorgegeben, selbst wenn man keine Ahnung hatte musste man nur nachrechnen wie man auf die Zahlen kommen kann. Mach ich ab jetzt auch so, schlechte Prüfung geschrieben also Petition starten! Ein Wahnsinn sondergleichen...
0 Gegenargumente Widersprechen
    Stichwort
Schluchts jammer die Heul. Also es haten einige Proleme ( Ich denke die üblichen 8 Prozent und bei mir waren es auch die unflexiblen Auswendiglerner ). Das ist aber nicht die Mehrheit ( Mit Dreisatz hatten es einige ja nicht so ;) ) Für alles andere hat ein gesuner Menschenverstang gereicht. ( Bei einigen fehlt dieser ) und wer sich beschwert, dass sich Prüfungen von einander unterscheiden, der hat den Knall nicht gehört.
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Rede ist immer vom Qualitätsstandard im Handel. Die in der Prüfung gestellten Fragen sind (immer eine ordentliche (betriebliche) Ausbildung vorausgesetzt) einfach zu beantworten. Die Prüflinge sollen immerhin nach der Ausbildung in der Lage sein die Geschäftlichen Abläufe im Einzelhandel nachzuvollziehen und auch anwenden zu können.
Quelle: TP
0 Gegenargumente Widersprechen
    Prüfung war leicht genug
na mal ganz ehrlich die prüfung war sehr leicht und die zeit hat dicke gereicht, wenn manche leute einfach die schuld woanders suchen tut es mir leid. sucht die schuld lieber bei euch, ich hab nich mal was für die prüfung gemacht und sie trotzdem super leicht bestanden.
0 Gegenargumente Widersprechen
    EH-Prüfung im Zeitverlauf
Endlich mal eine EH-Prüfung, bei der die Punkte nicht nur nachgeschmissen wurden. Bin seit Jahrzehnten Lehrer im Einzelhandel. Seit Änderung der Prüfungsordnung (2004) können Personen, die des Denkens fähig sind, sowohl die Verkäufer, als auch die Einzelhandelsprüfung ohne Vorbereitung bestehen. Ungerecht empfinde ich, dass diejenigen, die vor 2004 eine EH- / VK-Prüfung mit einer 3 bzw. 4 abgelegt hatten, oft mehr wussten, als diejenigen, die jetzt eine 2 haben. So kam damals auch - wie bei meinem Sohn in der vierten!!! Klasse - indirekter Dreisatz dran. Nach der neuen EH-Prüfungso
Quelle: Quellenangabe (max. 250 Zeichen)
0 Gegenargumente Widersprechen
Ist das ernst gemeint hier? Ich habe ebenfalls eine Einzelhandelsprüfung geschrieben die zwei Tage. Wisst ihr nur mit welchem Unterschied? Ich bin Drogist, habe also nochmal das doppelte gehabt als ihr. Ich finds so lächerlich. Macht mal das was ich machen musste, dann wisst ihr was schwer ist. Ich hab ja bei fb erst gedacht das ist ein riesen Scherz. Und jeder Jahrgang jammert das ist die schwerste Prüfung aller Zeiten gewesen. Man kann vorher nie wissen was dran kommt, egal wer was sagt oder womit ihr lernt
2 Gegenargumente Anzeigen
Diese Prüfung als nicht machtbar und zu Schwer darzustellen ist leicht übertrieben. Wen man lernt und die Fragen mit Logischen denken und Wissen beantworten war sie nicht Schwer. Und sind wir doch mal ehrlich, in Zeiten von Facebook ist ein Shitstorm ja schon Alltag ! Es ist auch komplett logisch das die IHK eine komplette neue Prüfung verfasst und nicht die kompletten Fragen von den vergangenen Jahrzehnt in die Prüfung packt . Schlusswort: das wir vor/nach einer Prüfung in Panik verfallen ist Normal, aber heult mal nicht rum so schlecht wird's dan auch nicht ausfallen für euch ;)!
2 Gegenargumente Anzeigen
Zudem wird nicht bei allen IHKs kontrolliert, ob der Prüfling einen programmierbaren Taschenrechner einsetzt. Kein Wunder, dass er dann die Formeln (abspeichern!) kann! Endlich eine Prüfung, die nicht nur aus alten Prüfungen zusammengeschustert wurde. So gab es sowohl W 2011 als auch S 2013 bei der KG-Gewinnverteilung (gleiche Zahlen!) für das Hinschreiben von 11 Werten 12 Punkte!) Trotzdem war bei der jetzigen Prüfung die Aufgabe 3.5 vergleichbar mit der Differenzkalkulation Aufgabe 2. 1 S 2011. Denken Sie daran: Nach der EH-Prüfung soll ein Einzelhändler ein Geschäft führen könn
Quelle: EH-Prüfung im Zeitverlauf Teil 3
0 Gegenargumente Widersprechen
In der Prüfung waren Keine aufgaben die nicht von der IHK abgefragt werden. Es waren sehr viele Offene Fragen wo man hätte alles hinschreiben können wenn es Sinn ergibt. Die Mathematik aufgaben waren sehr einfach, es war sehr viel schon vorgegeben. Es waren keine formeln Nötig man musste nur das Plus , minus und % Rechnen beherrschen. und der DEckungsbeitrag war erst recht einfach weil da fast alles vorgegeben war man musste nur auf die Tabelle gucken und man wusste wie man was Rechnen musste, selbst wenn es in der Schule nicht drann gekommen sein sollte. Man hätte alles ohne Probleme Lösen kö
0 Gegenargumente Widersprechen
    Witz
Ist doch ein Witz oder nicht ? Es ist eine PRÜFUNG die soll schwer sein. Nochdazu wirst du in einer Prüfung niemals die Aufgaben wissen die drankommen. Aber es gibt eine Lösung: Selbstständig lernen.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ihr hättet nur lernen sollen. Die Zeit war ausreichend. Wer wirklich gelernt hat, hatte auch keine Probleme mit der Prüfung. Dem Schwierigkeitsgrad des 3.ten Lehrjahres war es entsprechend. Deswegen finde ich diese Aktion was hier abgeht mehr als schwachsinnig. !
2 Gegenargumente Anzeigen
    Immer sind die andren Schuld
Mal ehrlich, was ich in fb lese ist echt lächerlich. So ist das Leben. Wenn wir Studenten nach jeder Prüfung die unfair war ne Petition gestartet hätten, wären wir vor lauter Petitionen zu nix mehr gekommen. Manchmal muss man halt lernen über den Tellerrand hinauszuschauen. Stures Formellernen oder Auswendiglernen hat noch nie was gebracht. Man muss logisch denken und verknüpfen. Und wenn ich höre, dass ja die Lehrer gesagt hätten, dass dieses u jenes bestimmt nicht dran kommen würd. Sorry aber machen die Lehrer die Prüfung oder wer drüber? Also wer sich darauf dann verlässt: shit happens
5 Gegenargumente Anzeigen
    Argumentation völlig schwachsinnig
Prüfungen sind doch da um euch auf das Leben vorzubereiten. Man muss sich auch auf schwierigste Aufgaben einstellen können und nicht nur stur auswendig lernen, wenn man etwas erreichen will. Das Argument "weil es im Unterricht nicht behandelt wurde" zählt später im Beruf gar nichts. Völlig schwachsinnig eine Petition aufzusetzen. Wenn wir als Studenten bei einer Prüfung, bei der die Durchfallquote bei 80% beträgt, eine Petition aufsetzten würden, würde man uns nur belächeln. Flexibilität und über den Tellerrand schauen heißt hier die Devise. Anpassungsfähigkeit ist hier gefragt!
1 Gegenargument Anzeigen
Ich musste doch sehr herzahft lachen, als ich das hier gelesen habe. Ich fand diese Prüfung nicht ansatzweise herausfordernd. Ich habe genau 40 Minuten dafür gelernt (nur Formeln), davon habe ich dann nichtmal groß welche gebraucht, da fast nur dreisatz, Prozentrechnung, addieren und subtrahieren abgefragt wurde. Und die Aufgaben waren mathematisch gesehen vielleicht auf Stufe der 9. Klasse wenn überhaupt. Die nicht mathematischen Aufgaben der Prüfung waren genauso leicht wie in den Jahren zuvor. Die Zeit dafür war top, wenn nicht sogar zu lang. Und jetzt hört auf euch lächerlich zu machen.
3 Gegenargumente Anzeigen
    IHK
Da ich mich im Moment ins besondere mit dem Ausbildungsverfahren bei Einzelhandle mit der IHK befasse kann ich euch sagen, das es euch nichts bringen wird. Ganz davon abgesehen werden die Thematiken und Rechtlichen Grundlagen BUNDESEINHEITLICH von Ministerium erfasst. Lernt etwas, immerhin seid Ihr keine Verkäufer... Werdet euren JOB mal ein wenig bewusst... Die Prüfung ist mit entsprechendem willen und der Bereitschaft sich ein wenig drauf vor zu bereiten zu schaffen.
Quelle: BBiG
1 Gegenargument Anzeigen
Die Prüfung als schwer darzustellen ist völlig übertrieben ! Meiner Meinung nach war es die leichteste Prüfung der letzten 10 Jahre ! Man hätte nicht mal die Schule Besuchen brauchen um da mindestens ein 2 zu schreiben ! Es war nichts anderes gefordert als Rechenformen aus dem 7. Schuljahr, logisches Denken und einfachste Sachen wie kalkulieren oder Personalkosten Rechnung, und das ist jawohl nichts anderes als Prozentrechnen ...
1 Gegenargument Anzeigen