Pro

What are arguments in favour of the petition?

Zur übergansweisen Vernetzung der Aktiven aus den Landesgruppen essentiell! Wenn das Forum oder eine andere bundesweite Arbeitsplattform dann da ist, sollte sich alles offizielle dorthin verlagern. Und wer sich dann auf FB noch in Diskussionen in informellen Gruppen "kloppen" will, der mag das auch weiter noch tun. Nur jetzt - wo wir uns unterinander in den Landesverbänden in keiner anderen Weise auf einer gemeinsamen Plattform kontaktieren können - essentiell, FB gerade auf Landesebene noch zu nutzen!
2 Counterarguments Show

Contra

What are arguments against the petition?

Gibt es keines. Alles, was wegen Daten oder "Eigentumsrechten" gefaselt wird, ist reine Lüge. Wir reden von FB-Gruppen, nicht von der Webseite von Aufstehen... FB-Gruppen haben keinen Eigentümer, kein Impressum, keinen Verlauf ihrer Admins, nirgends einen Hinweis auf den Gründer, nichts.
Source: FB-interne Regeln für Gruppen
1 Counterargument Show
Es ist sinnvoll und basisdemokratisch, dass ehemalige Mods und andere nun eigene Gruppen gründen dürfen, aber rein rechtlich geht das gar nicht, dass sie Gruppen einfach übernehmen, die Aufstehen gegründet hat. Das sind DATEN von Aufstehen. Man kann diese Daten nicht einfach an andere Leute "verschenken"... Eure Forderung ist irrational! Es ist verständlich, dass es Euch ärgert, dass man Euch nicht vorher informiert hat. Aber diese Forderungen hier sind überhaupt nicht zielführend. Und die Art und Weise auch nicht.
1 Counterargument Show
Ihr habt doch weiterhin Eure Ortsgruppen und könnt alle neue Gruppen gründen. Ich verstehe gar nicht, warum ihr da so ein Drama draus macht. Statt den Trägerverein zu unterstützen jetzt sowas hier. Man hat eher den Eindruck Leute sind neidisch, dass sie selbst nicht an Posten beim Trägerverein sitzen an dem andere aber sitzen und nun versuchen sie diese Menschen da zu mobben. Ganz miese Nummer, die hier abgezogen wird.
0 Counterarguments Reply with contra argument
Aufstehen selbst schrieb dazu: Es häuften sich Beschwerden über Persönlichkeitsrechtsverletzungen, Hate-Speech, Diffamierungen, Rufmord usw. Aufstehen hat auch eine gewisse Schutzpflicht gegenüber den Mitgliedern in Gruppen. Menschen sollen sich dort sicher und wohl fühlen. Es gab verstärkt Rückmeldungen, dass sich potentielle Neu-Mitglieder abgeschreckt fühlten. Und das sollte nicht sein. Jemand musste die Not-Bremse ziehen. Aus Datenschutzgründen kann Aufstehen doch nicht die Gruppen an die Leute "zurückgeben", die Aufstehen selbst gegründet hat. Jeder kann doch nun neue Gruppen machen.
1 Counterargument Show
Wiederspruch! Noch dazu wenn jemand eine FB Gruppe von Aufstehen fordert, der selbst nie eine von Aufstehen gegründete FB Gruppe geleitet hat. Bruno Stenger war nie ein Admin einer Aufstehen Landesgruppe. Er ist als Störer und Troll bekannt.
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now