Region: Hamburg
Culture

Bismarck Reloaded - Ein Lichtschwert für das Bismarckdenkmal am Hafen!

Petitioner not public
Petition is directed to
Kulturbehörde Hamburg
274 Supporters 158 in Hamburg
The petition is denied.
  1. Launched 2020
  2. Collection finished
  3. Filed on 11 Jan 2021
  4. Dialogue
  5. Finished

Pro

What are arguments in favour of the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Wir haben hier einen Ort in allerbester Lage, der bisher halbwegs versteckt wird, weil er uns etwas peinlich ist. Gleichzeitig ist das Denkmal zu groß und einmalig, um es einfach geschichtsauslöschend abzureißen. Es wurde übrigens mit Spenden unserer Urgroßeltern finanziert, auch das sollte man bedenken. Wir sollten Bismarck also entheroisieren, ohne ihn gleich zu verbannen. Ein Lichtschwert könnte den versteckten Ort plötzlich attraktiv werden lassen. Und die Debatte um Bismarcks Licht- und Schattenseiten würde so viel mehr Menschen erreichen als wenn wir die Statue weiterhin verstecken.

2.5

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are arguments against the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Bismarck entheroisieren!

Bismarck ist seit jeher eine Projektionsfläche nationalistischer Großmachtsfantasien. Ob als Unterdrücker der Arbeiter*innenbewegung, als Kriegstreiber oder als Gastgeber der Berliner Kongokonferenz, in deren Rahmen Europäer den Afrikanischen Kontinent wie Beute aufgeteilt haben - Bismarck hat Blut an den Händen. Die 34,3m große Statue ist kein neutrales Bauwerk, sondern ein Ehrenmal. Ihm als Marketinggag ein Lichtschwert in die Hand zu drücken würde diesen Status Quo immer noch aufrecht erhalten und wird einem verantwortungsvollen Umgang mit der Geschichte nicht gerecht.

2.3

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra-Argument

Wir müssen Person und Denkmal trennen. Im Pro-Argument wird behauptet, "unsere Großeltern" hätten den Bismarck-Koloss errichtet. Richtig ist, dass das Denkmal-Comité eine Initiative der Hamburger großbürgerlichen Kolonialkaufleuten war. Das Denkmal ist ihr Dank an den Reichskanzler für die Gründung der Kolonien und die Finanzspritze für die Hafenerweiterung. Es gab auch damals keinen Konsens, so blieb die Hamburger Arbeiterschaft der Einweihung demonstrativ fern. Das Jedi-Schwert u.a. Vorschläge sind zu banal, um den hartnäckigen Mythen, die Person und Monument umwehen, gerecht zu werden.*

Source: *Gut, dass es in Hamburg eine Kunstkommission gibt, die über Kunst im öffentlichen Raum entscheidet.

1.7

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

More on the topic Culture

Help us to strengthen citizen participation. We want to support your petition to get the attention it deserves while remaining an independent platform.

Donate now