openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Unglaublich. Kriminelle Nordafrikaner, libanesische Gangsterclans, osteuropäische Diebesbanden, ungeklärte Mehrfachidentitäten, irre Islamisten, die uns in die Luft sprengen, gegen alle dies sind wir machtlos. Jetzt bedient man sich nach 2 Jahrzehnten bei den Schwächsten, die sich nicht wehren können, um irgendwelche Aktivitäten vorweisen zu können. Unfassbar, dass bei den Verantwortlichen nicht ein einziger seinen gesunden Menschenverstand eingeschaltet hat.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Scheinheiliges Zuwanderungsgesetz treibt Menschen in die Illegalität
Es geht hier nicht um die Frage, ob die Abschiebung eine ordentliche, aktuelle Rechtsgrundlage hat sondern vielmehr darum, wie wir als Rechtsstaat hier Menschen behandeln. Das Mädchen ist in Deutschland geboren, sie lebt in unserer Gesellschaft - für mich persönlich ist Sie damit eine Deutsche. Unsere scheinheilige Zuwanderungspolitik treibt Menschen in die Illegalität - besonders solche Abschiebungen sollten uns die Augen öffnen, das wir dringend ein klares Einwanderungsgesetz brauchen. Das Mädchen ist eine Deutsche - sie fühlt deutsch, sie redet deutsch. Wir sollten Sie nach Hause holen !!
1 Gegenargument Anzeigen
    Eiertanz in der Bananenrepublik
Großes Kino! Eine gut integrierte Schülerin kurz vor Schuljahresende abschieben, aber berufskriminelle Betriebsunfälle mit 60 Straftaten im Register sammeln, wie andere Briefmarken. Das schaffen nur überbezahlte Realitätsfremdlinge. So viel Tabletten gibts gar nicht, um diesen Unsinn noch zu ertragen. Wenn schon populistischer Aktionismus, dann fangt doch mit den Richtigen an! Oder braucht ihr die für nen Bürgerkrieg?
1 Gegenargument Anzeigen
    Free Bivsi & Family
Diese Familie lebt seit 25 (!) Jahren in Deutchland, ist ein Musterbeispiel an gelungener Interation, führt/e bis zur Abschiebung in Düsseldorf einen eigenen Betrieb, zahlt Steuern, Bivsi ist hier vor 14 Jahren gebohren spricht perfekt Deutsch und steht knapp 6 Wohen vor Ihrem Schulabschluß. Zudem hat sie kaum Bezug zum Heimatland ihrer Eltern, weder kulturell noch sprachlich. Wenn nicht dieses Kind (und seine Familie) das perfekte Beispiel für zumindest dauerhafte Duldung sind, wer dann ? Top integrierte steuernzahlende werden zu Lasten einer zu erbringenden Abschiebequote aus jahrzehntelange
Quelle: - eigene -
2 Gegenargumente Anzeigen
Konsequente Abschiebungen nach Antragsablehnung sind in der Tat nötig, aber vernünftige Härtefallregelungen ebenfalls. Der Härtefall ist hier m.E. durch das in Deutschland geborene und inzwischen 14-Jährige Mädchen gegeben. Unser System sollte umgehend dafür sorgen, dass die Verfahren in der Praxis niemals so lange dauern - im konkreten Fall tragen wir eine Mitverantwortung für die entstandene Situation. Es ist abwegig, ja zynisch, anzunehmen, dass sich das Kind "als Nepalesin" nun in Nepal "schnell einlebt". Ihre Heimat ist Deutschland, das Land, in welchem sie aufwuchs und integriert ist.
6 Gegenargumente Anzeigen
    Zurück in die Heimat - nach Deutschland!
Die Tochter konnte wohl kaum falsche Angaben zu ihrer Identität machen. Wer 25 Jahre in Deutschland gelebt hat - das ist das halbe Berufsleben und wer Steuern zahlt erwirbt sich auch Rechte, insbesondere wenn man Teil einer Gemeinschaft geworden ist. In den USA wäre Bivsi US Bürgerin durch Geburtsrecht und die Eltern hätten - auch bei falschen Angaben - bis zur Volljährigkeit der Tochter ebenfalls ein Bleiberecht. Deutschland ist das Volk der Dichter und Denker - doch oft gewinne ich den Eindruck, dass unsere Bürokratie an den Gesetzestexten klebt und nicht den Geist begreift.
Quelle: Eigene Meinung
3 Gegenargumente Anzeigen
    ach wie beschämend schnodderich ...
Es ist schon beschämend, mit welcher Schnodderichkeit und Abfälligkeit sich die beiden Damen Daniela Lesmeister (Beigeordnete, Dezernat für Sicherheit und Recht) sowie Anja Kopka (Referat für Kommunikation und Bürgerdialog), vor der Kamera über das Schicksal der unschuldigen deutschen Schülerin Bivsi Rana äußern. Mentalität preußischer Verwaltungsbeamter, der sich hinter seinen Paragrafen verschanzt und somit seine Hände in Unschuld wäscht. Dieses Verhalten hat 1933 den NS in Deutschland erst ermöglicht. Vorschlag: beide Damen sofort entlassen, bevor sie weiteres Unheil anrichten können.
Quelle: Lokalfernsehn
2 Gegenargumente Anzeigen
    Fachkräftemangel
Geht man SO mit dem dringend benötigten Nachwuchs um?! Das Mädchen ist HIER geboren und HIER sozialisiert. Sie hat das deutsche Schulsystem - nicht zuEnde - durchlaufen und ist somit BildungsINLÄNDERIN. Jammert man in Deutschland derzeit etwa nicht, dass die Kinder immer weniger werden und man dringend Nachwuchs braucht? Jammert man etwa nicht über einen Fachkräftemangel, verkürzt die Schulzeit und will mehr Einwanderung? Und da kommt man auf die Idee, HIER geborene Menschen aus dem deutschen Bildungssystem rauszureißen und in ein fremdes Land abzuschieben? Was soll diese Heuchelei?
Quelle: Heuchelei!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Was angeblich Recht ist, muß nicht richtig sein.
Bivsi, die 14-jährige !!! Schülerin, hat sich nichts, aber auch gar nichts zu Schulden kommen lassen. Ein junges Mädchen mit besten Perspektiven und eine Familie, die jedem deutschen Leistungsgedanken gerecht wird. Für mich ist das Abholen aus dem Unterricht !!! und anschließende Deportation vorsätzliche Körperverletzung und menschenverachtend. In diesem Fall ein beschämendes Vorgehen der Verwaltung, der Legislative und Exekutive und geradezu abstoßend. Da kann ich nicht wegschauen.
Quelle: www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-duisburg/video-duisburg-abschiebung-einer--jaehrigen-gymnasiastin-direkt-aus-dem-unterricht-100.html
1 Gegenargument Anzeigen
    Frau Anja Kopka untragbar !
Das zeugt schon von nicht mehr zu überbietendem Zynismus ! Bivsis Eltern haben ein gut laufendes Sushi-Lokal betrieben, ihren Lebensunterhalt SELBST verdient und Steuern bezahlt ! Da ist es einfach unerträglich, wie Frau Anja Kopka erklärt, dass Bivsi nur dann nach Deutschland zurückkehren könne, wenn jemand für alle Kosten aufkomme. Erst behördlicherseits die Existenz der Eltern zerstören und dann eine deutsche Schülerin zur Bittstellerin zu degradieren. Schande Frau Kopka ! Sie ist in diesem Amt untragbar geworden und sollte sofort entlassen werden, bevoer sie weiteren Schaden anrichtet !
3 Gegenargumente Anzeigen
    Das kann doch keiner unterstützen!
Bivsi kennt nur Deutschland, spricht deutsch, denkt deutsch und ist ein junges Mädchen. Unsere Kinder sind unsere Zukunft. Der Umgang mit ihnen zeigt die Werte die in der Gesellschaft bestehen. Ihre und die Seele der Kinder, die dabei waren und Bivsi kennen, haben gelitten. Soll so unsere Zukunft sein? Lasst das Kind zurück kommen und glücklich werden. Dazu benötigt sie natürlich auch ihre Familie. Ich drücke fest die Daumen und hoffe das es zukünftig bessere Wege gibt sich mit dem Thema auseinander zu setzen. Dieser Weg grenzt an Gewalt und ist absolut indiskutabel. Wo bleibt da die Würde des
Quelle: Mein Kopf
2 Gegenargumente Anzeigen
    Daniela Lesmeister – als Ministerin in NRW absolut untragbar
Frau Daniela Lesmeister, bekanntermaßen Volljuristin und studierte Fachfrau für Polizeivollzugsdienst von der FHöV, Ordnungsdezernentin, Beigeordnete der Stadt Duisburg und Leiterin des Dezernats für Sicherheit und Recht, Mitglied im Beraterstab von Armin Laschet in Sicherheitsfragen, hat sich durch ihre dummen und menschenverachtenden Äußerungen vor der Kamera über Bivsis Abschiebung disqualifiziert ! Als Innenministerin im Kabinett Laschet wäre sie somit vollkommen untragbar. Herr Laschet, bitte machen Sie Frau Laschet nicht zur Ministerin ! Es wäre eine Schande für NRW ! !
Quelle: Frau Lesmeisters unbedarfte öffentliche Äußerungen
3 Gegenargumente Anzeigen
    Gesetz ist Gesetz?
Wie scheinheilig sich hier einige hinter ihren "heiligen Gesetzen" verstecken, weil es gerade mit Ihrer Ideologie übereinstimmt ... ICH bin nicht in erster Linie dem Gesetz sondern in erster Linie meinen Grundwerten, meiner Moral und meinem Gewissen verpflichtet. Was vor 80 Jahren in Deutschland passiert ist, war auch gesetzlich korrekt, doch der Fehler war nicht auf die Menschlichkeit zu hören. Es geht gegen jede gute Sitte, was dort passiert ist und niemand scheint dazuzulernen. Das ist nicht Deutschland, zumindest glaube ich da noch dran und hoffe darauf.
0 Gegenargumente Widersprechen
das Mädchen wird für etwas bestraft, für das sie nichts getan hat. Hätte sie etwas angestellt, würde sie bis zum 14. Lebensjahr nicht bestraft, und danach nach Jugendstrafrecht. Sie hat nichts getan ES IST EINFACH UNGERECHT Sippenbestrafung gibt es hier nicht!
0 Gegenargumente Widersprechen
Mit welchem Recht stellt sich im Jahr 2015 und 2016 eine Bundeskanzlerin vor das Deutsche Volk und verbreitet "Wir schaffen das". Millionen von Menschen in Deutschland unterstützen den Staat bei der Aufnahme und Unterbringung von Flüchtlingen. Es wird von den Gästen Integration gefordert und wenn diese bereits etliche Jahre in Deutschland sind und wie in dem Fall nicht nur integriert sind sondern auch noch in die Sozialsysteme einzahlen , wird die Familie durch eine noch im Amt befindliche SPD Landesregierung abgeschoben. Auf die Durchführung der Abschiebung und das bivsi in Deutschland gebore
0 Gegenargumente Widersprechen
    Völlig falsches Signal an Schüler!
Die Vorgehensweise ist inakzeptabel, inhuman und ein völlig falsches Signal an die Schüler! Während Jugendliche, die ihre Mitschüler mobben, drangsalieren und prügeln, von der Kuscheljustiz mit Samthandschuhen angefasst werden und die gemobbten Schüler sich im Stich gelassen fühlen, wird eine vorbildliche Schülerin aus ihren eigenen Reihen wie eine Kriminelle in der Schule abgeholt! Was soll DAS denn für ein Beispiel an die Mitschüler sein? Welches Vertrauen sollen die traumatisierten Schüler in die Polizei und den Staat haben? Kriminell sein ist ok - Integration hingegen wird bestraft?
Quelle: Völlig unverhältnismässige Gestapo und Stasi-Methoden
2 Gegenargumente Anzeigen
Paragraphen hin oder her, es müsste im Einzelfall entschieden werden. Diese Familie war für Deutschland keine Last sondern eine Bereicherung. Wenn jemand ein Zeichen damit setzen wollte, dann an völlig falscher Stelle.
5 Gegenargumente Anzeigen
Ich kenne die Familie nicht. Fakt ist aber, dass wir für alle Immigranten, die sich nicht sozialisieren/integrieren wollen, zahlen. Diese Familie ist ein Beispiel dafür, dass es auch anders geht. Nepal ist ein Land, in dem Frauen und Bildung für Frauen nicht zählt. Diese Familie sieht das scheinbar anders. Warum werden im Gegensatz dazu keine Familien abgeschoben, die eine andere Einstellung zum Staat haben und nur auf Staatskosten hier leben.
1 Gegenargument Anzeigen
Bei hier eboren und ununterbrochen aufgewachsen Persone sollte zwingend dauerhafter Aufenthalt (besser gleich direkt dt. Staatsbürgerschaft) ermöglicht werden - ab 5 Jahren Aufenthalt zum Beispiel. Anders wäre es unmenschlich (und Deutschland will sich doch sonst als Land präsentiern in dem Menschenrechte groß geschrieben werden). Das Mädchen nimmt von Geburt an die dt. Sprache und Kultur an und hat keinen Bezug zum Herkunftsland der Eltern. Kann auch nix für falsche Angaben der Eltern. Entweder: Schnell abschieben. Oder: Ab 5 Jahre ununterbrochenem Aufenthalt bei hier Geborenen: Einbürgern.
3 Gegenargumente Anzeigen
Es gibt andere Fälle, die höher in der Priorisierung liegen sollten! Mit dieser Familie hätten wir gut und gerne noch 25 weitere Jahre und länger leben können aber nicht einen einzigen weiteren Tag mit einem "Gefährder". Da sollte man meiner Meinung nach anfangen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Ausländer
Liebe Frau Daniela Lesmeister und liebe Frau Anja Kopka, bitte bedenken Sie doch mal eines, bevor Sie weitere unüberlegte Handlungen vollziehen: Auch SIE sind Ausländer ! WIR sind ALLE Ausländer ! Fast überall auf der ganzen Welt ... ... ! !
Quelle: Blick auf die Weltkugel
0 Gegenargumente Widersprechen
    Negative PR
Herzlichen Glückwünsch. *Sarkasmus off* Damit macht sich Deutschland im Ausland keinen guten Ruf. "In Deutschland geborenes Mädchen DEPORTIERT" - wie kommt sowas wohl im Ausland an, während WIRKLICH kriminelle Menschen hier einreisen und mehr Privilegien haben? Mittlerweile hat der Fall auch die ausländische Presse erreicht.
Quelle: www.dailymail.co.uk/news/article-4565500/Schoolgirl-taken-classroom-police-deported.html
2 Gegenargumente Anzeigen
    Sehr geehrter Herr RA Jörg Gorenflo
Sehr geehrter Herr RA Jörg Gorenflo, bitte holen Sie doch Bivsi und ihre Eltern auf Basis des Artikels 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention wieder nach Hause zurück (zu Hause, das ist für Bivsi und ihre Eltern Deutschland ! !)
Quelle: Artikel 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention
2 Gegenargumente Anzeigen
    Warum wurde Bivsi Rana abgeschoben ?
Im Grunde genommen doch ein lächerlicher Grund: Sie war nicht im Besitz von zwei bordeau-roten, DIN A6-großen Pappkartons, die in der Mitte acht gefaltete grüne Blätter mit ihrem Foto enthielten … (dies war ihr einziger Fehler ! ).
Quelle: Lebens-Realität
0 Gegenargumente Widersprechen
    Artikel 1 GG
Auch für die Behörden gilt der Artikel 1 des Grundgesetzes. Die Würde von Bivsi ist hier allerdings mit Füßen getreten worden. Wenn die Juristen und Politiker schon nicht in der Lage sind sich dafür zu schämen und weiter ihren Sermon reden - ich schäme mich für euch!
Quelle: Ich
2 Gegenargumente Anzeigen
Es war ein sehr sehr großer Fehler diese Familie abzuschieben. Es gibt denen wieder die Hetzen wollen nur noch Nährstoff und die nutzen das für sich aus. Wie vermittel ich nun als Lehrer Gymnasiasten die das nun live miterleben mußten in Sachen Geschichte und Demokratie und wie rechtertigt man das? Gefährder werden nicht abgeschoben und kriminelle auch nicht, aber eine Integrierte Familie wird wie Schwerkriminelle behandelt und das rausziehen während des Unterrichts und Umgang erinnert mich im Übring an eine sehr dunkkle Epoche der Deutschen Geschichtchte!!!!
1 Gegenargument Anzeigen
    Friedliebende raus - Integrationsverweigerer u. Kriminelle dürfen bleiben
Ein hier geborenes, gut integriertes Mädchen aus einer FRIEDLICHEN KULTUR wird nach 14 Jahren blitzartig abgeschoben. Aber hunderte islamistische Gefährder, tausende Intesivtäter aus einer ***kultur und noch mehr integrationsunwillige Einwanderer werden NICHT abgeschoben! Es trifft so häufig die Falschen. Das ist poltischer und behördlicher Irrsinn. Das kann ich beim besten Willen nicht verstehen und das macht mich sehr wütend. Ich bin AfD-Wähler. Ich will, daß Bivsi und ihre Familie dauerhaft in Deutschland bleiben können.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Daniela Lesmeister – danke Herr Laschet für ihre NICHT-Nominierung
Nach dem Fall „Bivsi“ ist Frau Lesmeister für einen Posten als NRW-Ministerin vollkommen ungeeignet ! Danke Herr Laschet, dass Sie dies rechtzeitig erkannt haben und diese unfähige „Beraterin“ aus Ihrem Team geschmissen haben ! Zur Belohnung müßte Frau Lesmeister jetzt sofort nach Nepal abgeschoben werden, und das im Austausch gegen Bivsi Rana und ihre Eltern … Sie soll ruhig einmal erleben, wie es sich anfühlt, wenn frau, in West-Europa geboren und aufgewachsen, nach Asien abgeschoben wird, wo die Frauen nichts gelten, in Kopftücher verhüllt werden oder zur Prostitution gezwungen werden
Quelle: Angst vor unfähigen NRW-Ministerinnen
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wo sind all die Menschen hin ??
Hier geht es nicht mehr um Gesetze oder politische Korrekheit. Hier zählen allein humanistische Werte und die Verlangen nach einer Herzensentscheidung. Alles was dem an unchristlichen Argumenten folgt ist einfach nur beschämend. Als Vater von 4 Kindern, 2 davon im gleichen Alter schäme ich mich für diese Entscheidung. Sind wir eigentlich noch mensch (lich) ?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bivsis Abschiebung ist NICHT rechtskonform !
Artikel 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention besagt, dass, wenn Ausländer hier in Deutschland groß werden, hier geboren sind, dann sind sie auch wie Inländer zu behandeln und genießen einen hohen Schutz ! Aus diesem Grund war Bivsis Abschiebung (besser: Deportation) auch rein formaljuristisch gesehen NICHT legal ! ! Die Duisburger Ausländerbehörde hat hier vollkommen gesetzeswidrig gehandelt. Deshalb ist sie auch verpflichtet, Bivsi und ihre Eltern umgehend wieder nach Hause, nach Deutschland, zu holen und Bivsi und ihren Eltern einen sicheren Aufenthaltsstatus zu geben !
Quelle: Artikel 8 der Europäischen Menschenrechtskonvention
0 Gegenargumente Widersprechen
    Humanität vor Juristerei
Viele weitaus schwerer wiegende "Vergehen" und Straftaten verjähren in unserem Rechtssystem. Bivsis Vater hat gelogen. Das war dumm. Dadurch blieb seine Familie vermutlich zwanzig Jahre illegal, was jetzt ein Problem ist. Vielleicht war es ja auch eine Art der "Notwehr" aus Angst vor einem ihm unbekannten System, dessen unsteter Asylpolitik zum Schutz seiner Familie. Er hat es vermutlich nicht in betrügerischer Absicht getan, nur um vom Sozialsystem zu profitieren, wie das bisherige Leben der Familie in Deutschland belegt. Bivsi insbesondere, aber auch ihre Familie verdienen eine zweite Chance
Quelle: Meine Meinung!
2 Gegenargumente Anzeigen
    Rückkehr der Familie nach Duisburg
Man kann darüber streiten was recht ist. Die Ausländerbehörde der Stadt Duisburg, die ja wohl dem Oberbürgermeister S. Link unterstellt ist, hat mit beispielloser Härte eine Abschiebung durchgeführt. Bei einem Internview am 08.06.2017 mit dem OB S. Link macht dieser alle möglichen Ausflüchte in dieser Angelegenheit und stottert sich etwas zusammen. Es ist schon bemerkenswert, wie unmenschlich unsere Stadtspitze mit Menschen umgeht. Die Familie hat seit Jahren in Duisburg gelebt und hier Steuern und Sozialabgaben bezahlt und nicht auf Kosten des Staates gelebt.
Quelle: Siehe auch Interview mit S.Link am 08.06.2017
0 Gegenargumente Widersprechen
    Genfer Kinderrechtskonvention
Wie kann es sein, dass unsere Behörden ein 14-jähriges, in Deutschland geborenes Mädchen, aus dem Unterricht abführen und in ein Land deportieren, in dem laut Wikipedia 8-18 jährige Mädchen ins Sexgewerbe verkauft werden? Außerdem warnt das Auswärtige Amt vor Vierteln in größeren Städten in denen vermehrt Ausländerinnen von Vergewaltigungen berichten. Das sind belegte, glaubwürdige Quellen. Was ist los in unserer Demokratie? Macht sich den niemand mehr Gedanken über die Folgen seines Handelns? Laut UN Kinderrechtskonvention hätte DAS nicht passieren dürfen!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Menschenwürde
Wir dürfen mit Menschen, die in Deutschland Schutz suchen, nicht so umgehen. Durch die jahrelange Angst, verhaftet und abgeschoben zu werden, nehmen wir ihnen die Möglichkeit ein menschenwürdiges Leben zu führen. Wir benötigen ein vernünftiges Einwanderungsgesetz in dem auch die Menschen, die um Asyl bitten, menschenwürdig behandelt werden. Wer in Deutschland geboren wurde, deutsch spricht und voll integriert ist, der darf keine Angst haben, abgeschoben zu werden. Wenn wir Menschen die Würde nehmen, dann müssen wir uns nicht wundern, wenn diese sich eines Tages gegen uns wenden.
Quelle: Eigene Meinug
1 Gegenargument Anzeigen
Integration ist eine Lebensleistung, ein Prozeß, der ganz natürlich neue Bedingungen schafft. Wenn das Recht diese Dynamik ignoriert, verkommt es zu kalter Abstraktion und seine Anwendung wird zur Willkür. Die Familie Rana hat bewiesen, daß es das Wesen unser Gesellschaft ist, Integration zuzulassen. Die "gnadenlose" Anwendung von Gesetzen ist unseres Rechtsstaats (christlich, human) nicht würdig, insbesondere, wenn es völlig Unbeteiligte wie das Mädchen Bivsi trifft.
0 Gegenargumente Widersprechen
    liebe1
Eine unglaubliche Sauerrei ! - Legalismus versus Humanität ! Wir brauchen dringend ein Einwanderungsrecht, nachdem jedes Kind, daß in Deutschland geboren wird auch die deutsche Staatsbürgerschaft hat. (Diese noch immer gültige jus sanguin ist im Grunde genommen noch immer Nazi-Tradition ... )
1 Gegenargument Anzeigen
    schnellstmögliche Rückkehr
Wo bleibt da der Inhalt oder das Verständnis für: "WIR schaffen das". Nun traut sich die Politik nicht mal (bis jetzt) ein öffentliches Statement. Diese Aktion ist nicht zu entschuldigen. Es sind noch viele Illegale oder Gefährder im Land, denen nicht mal die Herkunft nachgewiesen werden kann - die kann man ja nicht abschieben, wohin denn auch, hahaha. Und dann ist es wie immer in der Politik, man vergreift sich immer an den schwächsten, das ist ja soo einfach. Einen Antrag kann man prüfen und genehmigen. Also ein Pro für die schnellstmögliche Rückkehr der Familie.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bivsi ist eigentlich eine "Deutsche"
Die Behörden und die Gerichte haben sicher im Rahmen der Gesetze und Verordnungen entschieden. Und doch wurde versäumt, eine Entscheidung zu treffen, die den Einzelfall, die einzelnen Menschen, sieht. Insofern ist unser System unbarmherzig. Die Eltern von Bivsi sind damals aus einem Bürgerkriegsland geflohen. Können wir uns vorstellen, was das bedeutet? Dann sind keine "normalen" Verhältnisse. Dann kommt man evlt. auch nicht mehr an seine echten Papiere oder muss unter falscher Identität fliehen, weil Leib und Lebens bedroht sind.
Quelle: NRZ, WDR-Lokalfernsehen
2 Gegenargumente Anzeigen
    Daniela Lesmeister – für einen Posten als NRW-Ministerin völlig fehl am Platz
Als diplomierte Fachfrau für Polizeivollzugsdienst kennt Frau Daniela Lesmeister nur Gehorsam, Sollvorgaben und Quotenerfüllung. Für Barmherzigkeit ist da kein Platz (karrieregefährdend) ! Blond, blauäugig, nordisch, arisch, da kann sie sicher sein, niemals aus ihrer Heimat deportiert zu werden. Wenn sie dann so vor eine traumatisierte Klasse tritt und ihr verkündet, es mache keinen Sinn, sich für ihre deutsche Mitschülerin Bivsi einzusetzen, dann ist das nicht nur arrogant, sondern zeigt auch, dass sie jegliches Maß an Empathie verloren hat ! Frau Lesmeister kann nicht NRW-Ministerin ! !
Quelle: Besorgnis vor unfähigen NRW-Ministerinnen
2 Gegenargumente Anzeigen
    Deportation einer deutschen Schülerin
Eine deutsche Schülerin aus ihrem gewohnten sozialen Umfeld rauszureißen, um sie in ein völlig fremdes Land zu deportieren, ist ein Verbrechen ! Und die beiden Herren von der Duisburger Ausländerbehörde, die als willfährige Handlanger nach GeStaPo-Art das Kind mitten aus dem laufenden Unterricht entfernten, sind Teil dieses Verbrechens ! Danach lehnen sie sich doch wieder zurück, setzen sich an den Abendbrottisch und fragen die Frau: „ kannst Du mir mal eben die Butter reichen … “ Die beiden Herren sollten sich zutiefst schämen, sich zu so einer Aktion haben hinreißen zu lassen ! !
Quelle: Geschichtsbuch
0 Gegenargumente Widersprechen
"Die Eltern müssen ausreisen. Weil das Kind nicht von seinen Eltern getrennt werden kann (Art 6 Grundgesetz), muss es mit ausreisen." Kommen Kinder von Gefängnisinsassen dann auch mit in den Knast? Müssten sie doch! Es ist blanker Hohn dies mit Art.6 zu begründen, wenn der Staat dabei ist das Wohl des Mädchens zu schädigen und die Zukunft zu zerstören! WO ist denn da der Schutz von Kindern, den man immer wieder vorschiebt? Sonst ist das Jugendamt doch sehr schnell dabei! "Allein würde Bivsi hier bleiben können." Und warum läßt man sie dann nicht?
Quelle: Kinderschutz
1 Gegenargument Anzeigen
    Duisburger Ausländerbehörde handelt verfassungswidrig lt. Art. 6 (1) GG
Art. 6 (1) GG lautet: "Ehe und Familie stehen unter dem besonderen Schutze der staatlichen Ordnung" ! NICHT steht da: "NUR die deutsche Ehe und NUR die deutsche Famile stehen ... " Somit genießt auch Bivsi und ihre Familie den " ... besonderen Schutz der staatlichen Ordnung ... " Deshalb hat die Duisburger Ausländerbehörde ganz eindeutig verfassungswidrig gehandelt ! ! ! Sie müßte abgeschoben werden ! ! !
Quelle: Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland
2 Gegenargumente Anzeigen
    Die Kanzlerin und der Ratsvorsitzende
Auf dem diesjährigen ev. Kirchentag hat Bedford-Strohm Frau Dr. Merkel und Barack Obama interviewt. Er hat nach ähnlich gelagerten Fällen, wie dem von Bivsi und ihren Eltern und nicht zu vergessen dem ebenfalls betroffenen Bruder von Bivsi gefragt. Frau Dr. Merkel hat sachlich geantwortet und hat gesagt, dass man sachgerecht entscheide und die Kommunen einen Ermessensspielraum haben. Ergo hätte man im Fall Bivsi völlig anders entscheiden können. Deshalb sollen sie zurück! Möge ein CDU regiertes Land und die Behördenleiterin einsichtig sein und unsere Kanzlerin nicht lügen strafen.
Quelle: www.bundeskanzlerin.de/Content/DE/Mitschrift/Pressekonferenzen/2017/05/2017-05-25-diskussion-kirchentag.html
0 Gegenargumente Widersprechen
    Bivsi
Das ist unglaublich, da leben hier sogenannte "Gefährder", wie Amri und können trotz versch. Vergehen nicht verhaftet bzw. abgeschoben werden. Und dann, wird ein 14 jähriges Mädchen, Bivsi, die hier geboren ist, aus dem Unterricht geholt, abgeführt und mit ihren Eltern nach Nepal ausgewiesen. Das ist unfassbar und unmenschlich. Das Mädchen und ihre Eltern sind voll intrigiert und leben gerne hier, dagegen ist sie in Nepal fremd!!! M.E: hat die Justiz alle Hände voll zu tun, alle diejenigen die Straffällig werden z.B Drogenhandel, Körperverletzung usw.
Quelle: Eigene Meinung
0 Gegenargumente Widersprechen
    Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit
Mit 14 hat man 3 Kindergartenjahre und 8 Schuljahre durchlaufen. Die Kosten des Staats betragen hierfür jährlich etwa 6300 Euro. Insgesamt 69300 Euro hat der Staat deshalb mit der Ausweisung von Bivsi verschwendet. Wenn zum Zeitpunkt der Geburt nicht mindestens ein Elternteil seit mindestens acht Jahren hauptsächlich und rechtmäßig in Deutschland wohnt und ein unbefristetes Aufenthaltsrecht hat, regelt das Gesetz deren Ausweisung, obwohl solche in Deutschland geborenen Kinder sich nicht von inländischen Kindern unterscheiden. Bivsi spricht, denkt und träumt Deutsch.
Quelle: Statistische Bundesamt
1 Gegenargument Anzeigen
    Härtefallkommission. Härtefallkommission???
Die Härtefallkommission hat falsch entschieden oder hat aufgrund falscher Informationen entschieden. Härtefälle: Die Eltern, ihrer Existenz beraubt und Ihres Betriebskapitals, welches im Restaurant stecken wird. Bivsi, der Zukunft beraubt, ohne Abschluss in einem ihr fremden Land, in dem die Frauen alles andere als gleichberechtigt sind. Der Bruder, ja der darf bleiben. Immerhin Volljährig...so gerade eben. Ohne Eltern, die vom Staat viele tausend Kilometer weit weg verbracht wurden. Da wird er frank und frei studieren können... Das soll keine Härte sein, vier Existenzen kaputt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Deutschland deportiert seine eigenen Landeskinder in die Welt
Deutschland ist das einzige Land der Welt, das seine eigenen Landeskinder aus gewachsenen Sozialstrukturen rausreißt und in die ferne Welt deportiert ! Welch eine Schande für Deutschland ! Bei unseren Nachbarländern stößt das auf absolutes Unverständnis und Kopfschütteln. Dieses schlechte Immage hat unser Land nicht verdient ! Vollkommen peinlich nur, dass die beiden „Fach-“ Frauen Daniela Lesmeister und Anja Kopka Bivsis Deportation vor der Kamera auch noch schönreden ! Absolut Oberpeinlich !
Quelle: Peinlichkeit und Unverständnis
3 Gegenargumente Anzeigen
    Widerstand
Wo Recht zu Unrecht wird, wird Widerstand zur Pflicht ! Bivsis Abschiebung (eher: Deportation) war vollkommen unangebracht und dumm.
Quelle: 68er Revolution
0 Gegenargumente Widersprechen
    Familie Rana – eine Bereicherung für unser Land
Bivsis Familie war eine ungeheure Bereicherung für Deutschland, denn sie hat Farbe in unser Land gebracht ! ! Die Eltern betrieben ein gut laufendes Sushi-Lokal und haben auf diese Weise zur kulturellen Vielfalt in unserem Land beigetragen. Nach der Deportation der Familie Rana nach Fernost ist unser Land wieder grau und öde geworden und jetzt essen wir wieder ganz brav deutschen Lammbraten mit Sauerkraut und Pellkartoffeln … oh wie langweilig … !
Quelle: Kulturelle Vielfalt und Farbe statt grau und öde
2 Gegenargumente Anzeigen
    legal - legitim
Rein formaljuristisch gesehen mag die Deportation einer deutschen Schülerin weit weg in ein für sie völlig fremdes Land ja legal sein … legitim ist sie jedenfalls auf gar keinen Fall ! ! Und nur das sollte doch hier in Betracht kommen !
Quelle: Erbe der westlichen Wertegemeinschaft und der französischen Revolution
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ordnungsdezernentin Frau Daniela Lesmeister untragbar !
Den Mitschülern zu erklären, dass Bivsi keine Chance habe, nach Deutschland zurückzukehren, das Engagement der Klasse für ihre abgeschobene Mitschülerin für überflüssig zu erklären und dass es nichts bringe, wenn sie sich für Bivsi einsetzen, ist an Geschmacklosigkeit von Seiten von Frau Lesmeister kaum noch zu überbieten. Lieber Herr Laschet, schmeißen Sie bitte umgehend Frau Lesmeister aus Ihrem Berater-Team bevor sie weiteren Schaden anrichtet ! Und machen Sie sie bitte nicht zur Innenministerin ! Sie ist nach diesen geschmacklosen Äusserungen vor Bivsis Klasse dafür völlig ungeeignet ! !
0 Gegenargumente Widersprechen
    peinliches Rumgeeiere von OB Sören Link
Ach wie peinlich dieses hilflose Gestotter und Rumgeeier des Duisburger OBs Sören Link vor dem Mikrofon mit „ … prüfen … prüfen … wohlwollend prüfen … “ Hätte er das doch mal lieber VOR der Abschiebung gemacht und somit die Abschiebung verhindern sollen ! Dann wären ihm einige Peinlichkeiten und den Schülern sowie Bivsi Rana eine Menge an traumatischen Erlebnissen erspart geblieben. Aber so sind sie halt unsere Politiker: sie reagieren erst, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist …
Quelle: Lokalfernsehen
0 Gegenargumente Widersprechen
    einbürgern
Österreich sollte die Eltern und Bivsi in Österreich einbürgern und schon währe das Problem gelöst.. In Deutschland werden "kriminelle Ausländer" nicht abgeschoben, aber Menschen die nichts verbrochen haben...mit Deutschland geht es bergab..
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gerechtigkeit
" Die Würde des Menschen ist unantastbar" Nicht für die Politik in Duisburg und NRW. Bivsi Rana, eine junge Deutsche Frau wird aus ihren Umfeld gerissen und in ein völlig fremdes Land deportiert. Ihre Zukunft zerstört. Ihre Freunde traumatisiert. Ist das Tagesgeschäft?? Ist uns das egal?? Politiker sollten dringend mehr mit ihren Kindern, Enkeln und der Jugend sprechen. Hier könnten sie noch vieles lernen. Und diese Jugend das ist unsere Zukunft.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Gerechtigkeit
"Die Würde des Menschen ist unantastbar" Nicht für die Politik in Duisburg und NRW. Bivsi Rana, eine junge Deutsche Frau wird brutal aus ihrem Umfeld gerissen und in ein völlig fremdes Land deportiert. Ihre Zukunft zerstört! Ihre Freunde traumatisiert! Ist Das Tagesgeschäft?? Ist Das egal?? Politiker sollten dringend mehr mit ihren Kindern, Enkeln und der Jugend sprechen. Denn die alle haben auch eine Meinung. Und sie sind unsere Zukunft.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Ich verstehe die Gegenseite.
Ich verstehe, dass die Angabe einer falschen Identität ein schwerwiegender Fehler war .Ich weiß auch, dass der Asylantrag der Eltern mehrfach abgelehnt wurde und sie genau wussten, dass sie ausreisepflichtig sind: sie hätten sich längst darauf vorbereiten und damit abfinden können, aber haben sie sich durch alle Instanzen geklagt! Aber: Die Familie wollte in Deutschland bleiben, hat sich dort etwas aufgebaut! Ich hätte ebenso dafür gekämpft! Und das eigentliche Opfer ist die Tochter! Sie ist hier geboren und aufgewachsen, sie sollte ein Recht haben hier zu bleiben!
1 Gegenargument Anzeigen
    Die De Maizières und die Hugenotten
Als die De Maizières und weitere Hugenotten aus Frankreich fliehen mßten, bakamen sie ohne Probleme Asyl in Preußen und haben sich hier auch häuslich niedergelassen (in Berlin bauten sie sogar den französischen Dom). Mittlerweile werden Hugenotten in Frankreich nicht mehr verfolgt, Frankreich ist somit ein „sicheres Herkunftsland“ Sollten wir jetzt all die De Maizières wieder nach Frankreich abschieben, Herr Bundes-Innenminister ?
Quelle: Frage an den Herrn Bundes-Innenminister
1 Gegenargument Anzeigen
    Sibirien und Kasachstan
Ausländer aus Sibirien und Kasachstan, die nicht einmal die deutsche Sprache beherrschen, bei uns hier ohne weiteres einzubürgern und die deutsche Staatsangehörigkeit zu schenken, nur weil der Ur-Ur-Großvater mal einen deutschen Schäferhund hatte, aber auf der anderen Seite seine eigenen Landeskinder (die fließend deutsch sprechen) aus gewachsenen Sozialstrukturen rauszureißen und in die ferne Welt zu deportieren, nur weil sie „schlitzäugig“ und nichtarisch sind, das muß mal einer erst verstehen … oh Deutschland, in welch einer verkehrten Welt leben wir denn hier eigentlich ?
Quelle: Ius ariensis
0 Gegenargumente Widersprechen
    Daniela Lesmeister – für einen Ministerinposten in NRW völlig ungeeignet
Als studierte Fachfrau für Polizeivollzugsdienst und Ordnungsdezernentin der Stadt Duisburg zählt doch für Daniela Lesmeister nur eines: Quotenvorgaben (über-) erfüllen, Abschiebung anordnen, durchsetzen und abhaken. Dann: nächster Fall. So eine kalte und herzlose Vollzugsdienstleistende möchte ich hier in NRW nicht als Ministerin haben ! ! Sie hat sich für das Amt als NRW-Ministerin disqualifiziert !
Quelle: Angst vor ungeeigneten Ministerinnen
1 Gegenargument Anzeigen
Völlig legitim eine 14 Jährige in ein Land zu schaffen, welches sie nicht kennt, ohne Perspektive.... Und tatsächlich wird diskutiert NUR Sie allein zurück zu holen ohne ihre Eltern - eine Schande Ich bin selbst Mutter und man sollte sich mal fragen, wie es wäre, wenn das eigene Kind, auf einem anderen Kontinent, dazu noch minderjährig,getrennt von den Eltern aufwaschsen soll??? Seit 20 Jahren ist diese Familie integriert, versorgt sich selbst,geht arbeiten, zahlt Steuern - wo sich viele unserer deutschen Harz 4 Empfänger ruhig mal eine Scheibe abschneiden könnten- für mich unverständlich
0 Gegenargumente Widersprechen
    Grenzen des Erträglichen
Die Entscheidungsträger handeln unverhältnismäßig und entgegen Artikel 1-7 der Charta der Grundrechte der Europäischen Union. Die zuständigen Behörden müssen geltende rechtliche Normen einzelfallbezogen kontextualisieren. Eine breite aufgeklärte Strömung und überwiegende Mehrheit der Menschen unseres Landes unterstützt ein undifferenziertes Handeln der Exekutive aus rein formellen Gründen generell nicht. Eine gegenläufige Auffassung wird regelmäßig von einer Minderheit getragen.
0 Gegenargumente Widersprechen
https://www.shirtee.com/bivsi Unterstütz Bivsi und ihre Familie und kauft ein T-Shirt! Diese Familie wurde aus ihrem seit 20 (!) Jahren bestehenden Leben gerissen und ein Mädchen in ein völlig fremdes Land geschickt wo ihre Zukunftsmöglichkeiten sehr limitiert sind. Das ist unmenschlich und unproportional.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Abgelehnte Asylbewerber abschieben!
Als Kind seiner Eltern hatte die Abgeschobene die nepalesische Staatsangehörigkeit. Die Eltern haben im Asylverfahren falsche Angaben gemacht, sind nachweislich nicht politischer Verfolgung ausgesetzt und werden daher zu Recht abgeschoben incl. ihres Kindes. Hätte man die Eltern allein abgeschoben, hätten die linken Kräfte, die keine rechtsstaatlichen Verfahren akzeptieren wollen, auch generell keine Abschiebungen wollen, auch aufgeschrieen. Dieser Fall zeigt, wie anarchisch die linken Kräfte in Deutschland vorgehen und damit in der Bevölkerung auch noch Gehör finden. Unglaublich !
2 Gegenargumente Anzeigen
    Parteipolitik der Petition
Habe gerade den newsletter bekommen und würde sofort meine Teilnahme rückgängig machen, falls möglich. So leid es mir für die Ranas tut. Es ist ein Hohn und an Verlogenheit kaum zu überbieten, dass gerade die Grünen auf diesem tragischen Fall aufsatteln, um ein Bleiberecht für alle zu fördern. Gerade die Verhinderung von sicheren Herkunftsstaaten hat die Behördern so unter Druck gesetzt, dass man sich an Familien vergreift, die keinen Ärger machen. Wahrscheinlich hätten die Ranas im Flugzeug nur um sich beissen und treten müssen, damit der Pilot die Bevörderung verweigert.
1 Gegenargument Anzeigen
    Überbevölkerung
Unser Planet hat zur Zeit fast 8 Mrd. Menschen zu ertragen. Davon leben sehr viele in Regionen, die ihre Bevölkerung aufgrund vieler Gründe schon jetzt nicht ernähren können und in Zukunft noch viel weniger. Ich nehme mal an, die meisten sind nett und wären zumindest bedingt integrierbar. Soll Europa alle hier aufnehmen? Ist das die Lösung? Wo ziehen genau ist für uns die erträgliche Grenze? Das wird nicht ohne gravierende Konflikte gehen! Wollen Sie die verantworten? Es gibt bei uns Gesetze und an die haben wir uns zu halten. Der Rechtsstreit dauerte 19 Jahre. Basta! Keine Rückkehr.
Quelle: Sehen Sie sich die Zustände in den Herkunftsländern an. Langfristig würde sich unser Land hier annähern.
1 Gegenargument Anzeigen
    Pflicht der Eltern
Für die Petition wäre es hilfreich, wenn die Eltern offenlegten, warum Behörde sie nicht früher abgeschoben hat bzw.(wie so oft) nicht abschieben konnte! (Identitäts-täuschung,Passlosigkeit?) Im Übrigen gilt Folgendes: Nach Art. 6 Abs.2 Grundgesetz ist die Pflege und Erziehung der Kinder das natürliche Recht der Eltern und ZUVÖRDERST IHNEN obliegende Pflicht. Das heißt: Es war in erster Linie die Pflicht der ELTERN und nicht der Behörde, ihre Tochter über die seit Jahren bestehende Ausreisepflicht u Rückkehr zu informieren u vorzubereiten. Esgenügt nicht, nepal. zu sprechen
3 Gegenargumente Anzeigen
    linke Propaganda
Viele Pro-Schreiber gebrauchen hier das Wort DEPORTATION. Offenbar sind sie zu dumm oder zu linksradikal indoktriniert, um den Unterschied im Allgemeinen und im Einzelnen auf den hier vorliegenden Abschiebefall erkennen zu können...oder zu wollen. Kommunistische Propaganda ist offenbar wieder salonfähig...und der Antisemitismus mit ihr...
Quelle: Deportation, da war doch mal was
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Abschiebung war rechtens. Denn was senden wir denn für fatale Signale aus, wenn wir nicht abschieben? Dann entsteht doch in aller Welt der Eindruck, man müsse sich nur irgendwie bis nach Deutschland durchschlagen und dann wird man von den dummen Deutschen bis ans Lebensende verhätschelt! Darüber hinaus stellt sich die Frage, warum man überhaupt noch Asylverfahren durchführt, wenn sowies alle bleiben dürfen.
2 Gegenargumente Anzeigen
    Integration in Nepal
Nach negativem Abschluss d. Asylverfahrens steht fest,dass die Familie nicht politisch verfolgt ist. Die Abschiebung scheiterte, weil die Familie ihre wahre Identität verschwiegen u. sie hinausgezögert hat.- Was haben die Eltern (!) getan, um Bivsi auf die Ausreise vorzubereiten ? Inwieweit war die Familie wirklich integriert? Bekanntlich sagt allein die Dauer des (illegalen) Aufenthaltes nichts. Sprachen z.B. beide (!) Eltern hinreichend deutsch? Was steht eigentlich der Integration Bivsis in Nepal entgegen? Wie ihr Bruder kann auch sie dort das Abitur machen u. dann in Deutschland studieren.
Quelle: Wdr, Waz
4 Gegenargumente Anzeigen
Wenn man unter betrügerischen Voraussetzungen in Deutschland einreist hat man keine Rechte und muss das Land verlassen, wenn das auffällt. Das Mädchen darf sich bei den Eltern für das Geschehen bedanken.
7 Gegenargumente Anzeigen
Warum muss man hier unterschreiben, dass Bivsi UND IHRE ELTERN zurückkommen sollen dürfen? Die Eltern haben falsche Angaben gemacht. Aber Bivsi ist hier geboren. Warum kann man nicht dafür stimmen, dass sie zurückkommen kann, die Eltern aber nicht unbedingt? Sie könnte bei ihrem Bruder wohnen, der studiert noch hier. Ich könnte mir auch eine Bedingung vorstellen, so wie in den USA bei den "Dreamers", die nachträglich die Staatsbürgerschaft erwerben können, wenn sie studieren oder Militärdienst leisten. (Meinetwegen auch THW, DLRG oder freiw. Feuerwehr.)
6 Gegenargumente Anzeigen
    Tatsachenverdrehung
Mich ärgert oft die Verdrehung der Tatsachen. Für mich haben in erster Linie mal die Eltern die Verantwortung für die Kinder ( und was sie Ihnen evtl. fahrlässig antun oder auch nicht). Und erst in zweiter Lienie der Staat. Zweitens wird immer gejammert, mach würde die Menschen erst so lange hinhalten (?) mit einer endgültigen Entscheidung und dann abschieben. So ist es aber nicht. Vielmehr ist es so , dass die Menschen schon früh wissen, dass Sie eigentlich ausreisepflichtig wären (!) , sie aber nur noch da sind, da Abschiebehindernisse existieren. Aussitzen geht nicht.
2 Gegenargumente Anzeigen
Wieso kann man hier nicht mit nein stimmen? Die Familie wurde auf Grund ihrer falschen Angaben im Asylverfahren völlig zurecht abgeschoben!
Quelle: www.waz.de/region/rhein-und-ruhr/bivsis-eltern-logen-bei-einreise-id210787543.html
3 Gegenargumente Anzeigen
    Abschiebung gerechtfertigt
Die Quelle www.waz.de berichtet über die jahrelangen Täuschungen (juristisch gesehen vmtl. Straftaten) der Familie R. bzgl ihrer Identität. Das war auch der Grund für die Ablehnung durch die Härtefallkommission, erlärte der Anwalt der Familie im WDR. Die R.s waren ausreisepflichtig, nachdem sie weit über ein Jahrzehnt die Gerichte genarrt hatten. Wer nicht freiwillig ausreist, wird abgeschoben und bekommt als Quittung eine mehrjährige Einreisesperre für den Schengen-Raum dazu. Gut so. Bivsi R. ist Nepalesin die sich in ihrer Heimat Nepal schnell einleben wird.
Quelle: www.waz.de/staedte/duisburg/bivsis-eltern-reisten-vor-20-jahren-mit-falscher-identitaet-ein-id210780495.html
13 Gegenargumente Anzeigen
Es mag in diesem Fall schwer nachvollziehbar zu sein warum ein Mädchen welches in Deutschland geboren wird 14 Jahre später abgeschoben wird, und es tut mir auch Leid für sie schließlich ist sie hier aufgewachsen, aber geltendes Recht hat Priorität. Ich sehe das so: besser eine herzlos erscheinende Abschiebung zu viel, als eine berechtigte Abschiebung zu wenig.
7 Gegenargumente Anzeigen
    Bitte informieren Sie uns
Mi rist der Petitionstext etwas zu knapp ausgefallen. Können Sie uns bitte wissen lassen wovon die Eltern hier in Deutschland gelebt haben und was sie gearbeitet haben. Ich denke das könnte doch ein weiteres PRO Argument sein, wenn Sie zum Allgemeinwesen unseres Landes einen guten Beitrag geleistet haben.
1 Gegenargument Anzeigen
Vorschlag an den Ersteller dieser Petition: Übernehmen Sie eine Verpflichtunserklärung (Link dazu in einem anderen Contra) und sammeln Sie Geld von allen, die die Rückkehr hier fordern. Wenn jeder, der die Petition unterschrieben hat, nur 5 Euro überweist, wäre Bivsi´s Zukunft die nächsten 6-8 Jahre gesichert. Aber wenn es ans Geld geht, werden Sie sehen, dass kaum jemand zahlen wird. Die Unterzeichner stellen sich hier nämlich nur als Gutmenschen dar, werden aber nicht bereit sein, auch nur einen kleinen Beitrag zu leisten. Das sind nämlich alles Heuchler.
4 Gegenargumente Anzeigen
    Abschiebung, Recht
Wir können es und nicht leisten, Ausnahmen zu machen, wenn es um die Abschiebung abgelehnter Asylbewerber gibt. Es ist deutlich, dass diese Familie ein Verlust für ihr Umfeld und unser Land darstellt, aber Recht muss Recht bleiben, auch wenn es manchmal weh tut. Im Gegenteil sollten wir dafür sorgen, dass abgelehnte Asylverfahren sich nicht jahrzentelang hinziehen.
Quelle: eigen
10 Gegenargumente Anzeigen
    Bivsi
Wenn jemand möchte, dass Bivsi zurückkommt , kann er ja anbieten, sie zu adoptieren. Es kann nicht einfach vorausgesetzt werden, dass der Staat für Leute aufkommt, die sich unter falschen Angaben hier auf Kosten der Steuerzahler ein bequemes Leben machen wollen.Also, wer sie herholen will, soll auch dafür zahlen !
4 Gegenargumente Anzeigen
    Ich bin kein Rassist
Es mag sein das es jetzt schlecht gelaufen ist, aber ich finde es ist ein guter Anfang um in Deutschland aufzuräumen auch wenn am falschen Ende angefangen wurde es tut mir echt mega leid aber so kommt Deutschland nicht weiter wenn immer alle Familien zurück geholt werden aber mein Beileid ist leider das falsche Ende wo Deutschland anfängt ...
Quelle: Mein kopf
12 Gegenargumente Anzeigen
Nach der Abschiebung hat Bivsi erstmal eine Einreisesperre von 30 Monaten. Wenn Sie Bivsi dann gern in Deutschland haben möchten, brauchen Sie nur eine Verpflichtungserklärung gemäß § 68 Aufenthaltsgesetz abzugeben. Mit dieser Erklärung erhält Bivsi ein Visum und kann einreisen. Sie hält sich dann aber nicht auf Staatskosten hier auf, sondern auf Ihre Kosten. Aber das wollen Sie sicherlich auch nicht.
Quelle: www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/VisumFuerD/13-Verpflichtungserklaerung.html?nn=350374
8 Gegenargumente Anzeigen