openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

an alle die sich aufregen, vonwegen zitat : Wenn ich eine Blutspende erhalten würde, die von einen Homosexuellen stammt und ich dadurch krank würde, dann würde ich wohl wie handeln? Ein Sturm der Entrüstung, der die Rechte von Homosexuellen auf das 18 Jhd. zurückwirft! " Ihnen sollte bewusst sein, dass jeder Spender vor der ersten spende auf ansteckende Krankheiten untersucht wird, genauso wie jede Spende vor einer Transfusion auch nochmal untersucht wird.Und mich kotzen die Leute an, die immer noch ansichten haben wie vor 1000 jahren und total homophob sind !!!
2 Gegenargumente Anzeigen
bei schwulen werden nicht alle Krankheiten gefunden.. mag sein. aber was ist mit den leuten die sich ohne irgendeinen schutz durch die weltgeschichte vögeln. die können keine krankheiten haben oder wie? die solln aber auch spenden dürfen is schon klar..
2 Gegenargumente Anzeigen
Wir leben in einer Zeit, inder gleichgeschlechtliche Ehen und Adoptionen von Paaren die gleichgeschlechtlich sind akzeptiert und respektiert werden. Wo Diskriminierung keinen Platz mehr haben sollte, und dann ausgerechnet in einen Bereich indem es auf jeden Menschen ankommt, wird diskriminiert, nur weil man zu seiner sexuellen Orientierung steht? Es muss etwas geschehen, nicht nur wegen der Gerechtigkeit sondern auch um Menschenleben zu retten. Denn in einer Notsituation fragt niemand nach von wem dieses Blut ist und wie seine sexuelle Orientierung ist. Blut ist Blut
5 Gegenargumente Anzeigen
Seid ihr alle wirklich so homophob, dass ihr nur "reines, heterosexuelles" Blut annehmen würdet?! Stellt euch mal vor, wie es wäre, wenn jeder homosexuell wäre und ihr müsstet euch outen, weil ich hetero seid. Würde es euch gefallen, wenn die homosexuellen Mitmenschen euer Blut nicht wollen, nur weil ihr heterosexuell seid? Wenn es extra eine Blutbank für heterosexuelles Blut geben würde und daneben ein Friedhof? Nicht so schön diese Vorstellung oder?
1 Gegenargument Anzeigen
    Kompromiss : Blutbank von Homos für Homos
Ein fairer Kompromiss wäre doch eine Blutbank mit verseuchtem Blut, welche ausschliesslich für dien Petenten und seine Anhänger reserviert ist. Wer solche Petitionen startet, der soll auch die Folgen direkt auslöffeln dürfen. Warum nicht eine Blutbank eigens von Homo für Homos. Das hält den Bestand kurz und man könnte nebenan gleich einen Friedhof betreiben.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Falscher Ansprechpartner ... Über die Zulassung entscheidet nicht das Deutsche Rote Kreuz, sondern die Bundesärtzekammer ...
Quelle: www.bundesaerztekammer.de/downloads/Haemotherapie_MSM_Erlaeuterung_final.pdf//www.bundesaerztekammer.de/downloads/Haemotherapie_MSM_Erlaeuterung_final.pdf" rel="nofollow">www.bundesaerztekammer.de/downloads/Haemotherapie_MSM_Erlaeuterung_final.pdf
0 Gegenargumente Widersprechen
    Video mit Folgeerkrankung - bei Homoblutspende garantiert!
Wer auch so erkranken möchte, dem empfehle ich, diese Petition zu zeichnen. www.youtube.com/watch?v=iAutzClyOvg://www.youtube.com/watch?v=iAutzClyOvg" rel="nofollow">www.youtube.com/watch?v=iAutzClyOvg
0 Gegenargumente Widersprechen
    Übertragene oder erlernte Homosexualität
Viele Leute haben vor allem Angst, dass sie durch "homosexuelles Blut" auch schwul werden - ebenso wie Heteros, die mit Männern Sexualverkehr haben und dadurch homosexuell werden. Und darüber lässt sich streiten.
3 Gegenargumente Anzeigen
Homosexuelle leiden zu 94% häufiger als nicht Homosexuelle an Krankheiten, die über das Blut übertragen werden. Nicht immer sind diese Krankheiten mit den Standartverfahren nachweisbar. Sollen Menschen sterben weil sie das Blut von Homosexuellen annehmen? Wenn ich eine Blutspende erhalten würde, die von einen Homosexuellen stammt und ich dadurch krank würde, dann würde ich wohl wie handeln? Ein Sturm der Entrüstung, der die Rechte von Homosexuellen auf das 18 Jhd. zurückwirft! P.s. Es ist mehr als genug Blut da!
1 Gegenargument Anzeigen
Das ist unter anderem der Grund warum die Piratenpartei untergeht!. Menschen die an Fakten vorbei einfach Sachen fordern und allen ihren Willen aufzwingen wollen. ( Kleiner wink an den Petitionsersteller der meine Christsein sein therapierbar ) ! Diesen Post lasst ihr bei euren Kommentaren stehen. Das Schiff sinkt meine lieben!
0 Gegenargumente Widersprechen
Ach ne, ist es wieder mal Zeit, diese Sau durchs Dorf zu treiben?! Einfach mal beim Facharzt nachfragen. Der wird gern bestätigen, das Blutspenden von Homos eine Gefahr für die Volksgesundheit darstellen. Nicht umsonst wird Homosexualität in vielen Ländern der Erde mit dem Tode bestraft. Die BRD ist halt ein Irrenhaus. Aufrufe zur Körperverletzung wie diese Petition, werden natürlich von der linksversifften Redaktion gestattet - die Kommentare dagegen unter dem scheinheiligen Vorwand der Verletzung der gutmenschlichen AGBs dann zensiert.
Quelle: Achtung!!! Dieser Kommentar ist nicht politisch korrekt
0 Gegenargumente Widersprechen
    Überangebot
Ich glaube ja, dass die genügend Blut haben, denn sonst könnten sie ja nicht so wählerisch sein und würden außerdem auch mehr dafür bezahlen. (Ganz nebenbei: Es kommt nicht JEDER mal in die Situation auf Blut angewiesen zu sein)
2 Gegenargumente Anzeigen