openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Ich halte einen höheren Praxisbezug für sehr wichtig. Jedoch dürfen die anderen Studienleistungen aus Zeitmangel nicht darunter leiden. Außerdem ist zu berücksichtigen, dass viele Studenten neben dem Studium arbeiten müssen. Für unsere Kinder ist es auch aufgrund der zunehmenden Anforderungen an die Lehrer (Kinder mit Migrationshintergrund, mangelnde Sprachkenntnisse, "Inklusion" usw.) unbedingt notwendig, dass insbesondere junge Lehrer nicht schon vor Beginn der eigentlichen Berufstätigkeit das Gefühl haben ausgenutzt zu werden.
2 Gegenargumente Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Der größte arbeitszeitbezogene Unterschied zwischen dem Sek I- und Sek II-Lehramt sind die Abturklausuren, die nun einmal nur in der Sek II geschrieben werden. Die Arbeit an den anderen Schulformen wird dadurch ja nicht herabgesetzt, aber diese zeitliche Mehrbelastung sollte nicht kleingeredet werden. Natürlich ist auch der Erstunterricht anspruchsvoll, aber durch das G8 ist der Zeitdruck im Unterricht der Gymnasien gewachsen, wodurch auch die Lehrer stärker belastet wurden (immer jüngere SuS müssen studierfähig gemacht werden).
3 Gegenargumente Anzeigen
Durch eine Besoldungsanpassung an die Bezüge der Gymnasiallehrer würde der Anreiz wegfallen, zumindest aber abgeschwächt, sich für das anspruchsvollere, das stärker fordernde Studium der Gymnasiallehramtsstudenten zu entscheiden. Ich halte diesen Punkt für absolut falsch, zumal mit der Argumentation der gleichen Studiendauer: die gleiche Arbeitszeit bedeutet nicht die gleiche Arbeitsleistung.
4 Gegenargumente Anzeigen
Noch eines? Gern. Die Tandem-Idee für das PS, d.h. zwei Studierende mit gleicher Fächerkombination an die gleiche Schule - das ist ein Problem. Aber das taucht hier in der Petition nicht auf. Wer hat den diesen Text verfasst? Ich hätte mich erstmal mit einigen Leuten der Zentren für Lehrerbildung in Nds. auf einen Tee getroffen und mir viele Dinge erklären lassen bzw. hätte diese hinterfragt.
0 Gegenargumente Widersprechen
Und noch ein Contra-Argument: Fahrzeitenproblematik. Die meisten Studierendenvertretungen haben mittlerweile ein landesweites Semesterticket ausgehandelt. Im Zuge des Praxissemesters wäre es doch gut, bei Neuverhandlungen hier ggf. noch einmal nachzuhaken. Und umweltfreundlich ist es auch noch. Wichtig ist dann, dass die Universitäten bei der Platzvergabe die ÖPNV-Fahrzeiten mit berücksichtigen. Das geht dank IT.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Anerkennung, KMK, Qualitätsoffensive Lehrerbildung
Nur mal so: In der Petition steht, dass der Master aus Nds. nicht von allen Bundesländern anerkannt wird. Woher nehmen die Textverfasser diese Weisheit? Es gibt doch noch gar keine Absolventen dieses neuen viersemestrigen Studiengangs. Und mit Blick auf die geltenden KMK-Vereinbarungen zur Anerkennung von Lehramtsabschlüssen wäre ich sehr entspannt....die KMK-Einigung war übrigens eine wesentliche Voraussetzung für die Ende des Jahres kommende Qualitätsoffensive Lehrerbildung. 500 Mio. Euro über 10 Jahre für die Lehrerbildung.
0 Gegenargumente Widersprechen
Es ist schon lustig. Erst wird im WiSe 2003/04 die neue BA/MA-Struktur eingeführt - als erstes im Land in BS und VEC, damals mit einem zweisemestrigen Master. Der war viel zu kurz und zu voll, jetzt gibt es vier Semester und es passt wieder ncht. Ja was wollt Ihr denn?
Quelle: Was wollt Ihr denn?
0 Gegenargumente Widersprechen
Es ist schon lustig. Erst wird im WiSe 2003/04 die neue BA/MA-Struktur eingeführt - als erstes im Land in BS und VEC, damals mit einem zweisemestrigen Master. Der war viel zu kurz und zu voll, jetzt gibt es vier Semester und es passt wieder ncht. Ja was wollt Ihr denn?
Quelle: Was wollt Ihr denn?
0 Gegenargumente Widersprechen
    Petition: Ziel verfehlt!
Der Text der Petition ist völliger Schwachsinn. Er vermischt viele Aspekte und ist deshalb viel zu undeutlich. Er zeigt, dass der/die Verfasser bzgl. der Debatte in Niedersachsen keine Ahnung haben. Die Verlängerung von GHR auf vier Semester hat eine lange Vorgeschichte - ich empfehle, in den Zentren für Lehrerbildung in Nds. mal nachzufragen. Es ist doch gut, dass das Studium verlängert wird, der vorherige zweisemestrige Master war viel zu kurz.
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich finde es nicht gerecht, dass die Praxisphase nicht auch im Ausland an einer Schule absolviert werden darf! Außerdem fühle ich mich als Student durch die chaotische Planung der Praxisphase als billige Arbeitskraft ausgenutzt, da es für das Praxissemester (wie später im Referendariat) kein Geld gibt (im Gegenteil, warscheinlich müssen die Studenten sogar noch draufzahlen)! In anderen Studiengängen (z.B. bei BWL oder Ing) verdienen die Studenten im Rahmen eines längeren Praktikums auch Geld bzw sie bekommen eine kleine Aufwandsentschädigung.
3 Gegenargumente Anzeigen