openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Abteilung, Mehrbelastung
Ich halte das Anliegen für richtig, da ich als Trainer B im Bereich Leistungssport / Dressur immer wieder die Erfahrung mache, dass das Reiten in Abteilung eine erhöhte Belastung, insbesondere für diejenigen, welche hinter dem Téten-Reiter eingereit sind, für Ross und Reiter darstellt. Insbesondere auf dem Leistungsniveau von "Einsteigern" und "Anfängern" halte ich diese Mehrbelastung nicht für gerechtfertigt.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Unfallgefahr, Ausschlagen, Volte
Ich halte die Unfallgefahr beim Gegeneinander-Reiten für geringer als hintereinander. Die Erfahrung zeigt, dass gerade Pferde mit geringer Abteilungserfahrung dicht auf den Vordermann auflaufen und dadurch einem erhöhten Risiko durch Ausschlagen des Vorderpferdes ausgesetzt sind. Dieses Risiko ist wesentlich größer, als dass während einer 10m-Volte tatsächlich beide Reiter gleichzeitig X erreichen. Selbst dann sollte es möglich sein, die Volte um 0,5 bis 1 Meter zu verkleinern.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Einzeln reiten
Das Gefahrenpotential ist sicher bei beiden Varianten ähnlich, da ängstliche Pferde beim Gegeneinanderreiten sowohl die eigene als auch die Prüfung des anderen Teilnehmers schmeißen können( z.B. Trabverstärkung auf der Diagonalen). Aus der Sicht der Richter ist das gemeinsame Bewerten beim Hintereinanderreiten durchaus einfacher! Ziel muß und kann nur sein die Prüfungen einzeln reiten zu lassen!
1 Gegenargument Anzeigen