openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Es wird die ganze Zeit nur über Hanf als "Droge" gesprochen. Eine legalisierung der PFLANZE hätte auch enorme Vorteile für beispielsweise die Bauindustrie (Dämm und Baustoffe), Kleiderproduktion, Papierproduktion usw. Auch als Brennstoff ist sie hervorragend geeignet. Durch ihre Schädlings- und Keimresistenz sowie ihr sehr schnelles wachsen könnten viele Hektar Wald geschützt werden. Ohne den Einsatz lästiger Pestizide und Ähnlichem. Ganz abgesehen davon, dass Hanf über Jahrtausende lang eine angesehene und geschätzte Nutzpflanze darstellte.. Bis sie 1971 verboten wurde...
Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Cannabis_als_Rauschmittel//de.wikipedia.org/wiki/Cannabis_als_Rauschmittel" rel="nofollow">de.wikipedia.org/wiki/Cannabis_als_Rauschmittel
0 Gegenargumente Widersprechen
    Cannabis Legalisierung
- Millionen an Steuergeldern werden nicht mehr für die Verfolgung von Cannabisnutzern, die evtl. mit 2g erwischt werden, verschwendet. - Milliarden, die im Moment an Kriminelle gehen (siehe mexikanische Kartelle), könnten durch Steuern eingenommen werden (Colorado 2Millionen, alleine an Steuern im ersten Monat). - Von Cannabis kann (realistisch gesehen) kein gesunder Mensch sterben. - Sehr viele Menschen gehen kein Risiko mehr ein ihren Job, Führerschein, etc. zu verlieren. - Cannabiskonsumenten können ihr Leben sehr wohl meistern, siehe US Präsident Barack Obama -
Quelle: marijuanamajority.com///marijuanamajority.com/" rel="nofollow">marijuanamajority.com/ norml.org/ hanfverband.de/
0 Gegenargumente Widersprechen
- Trennung der Märkte - Bessere Qualität - Kein Suchtpotential, kaum Gewöhnung - Haschisch ist keine Einstiegsdroge - Entlastung der Verfolgungsbehörden - Cannabis als Nutzpflanze
Quelle: www.drogen-aufklaerung.de///www.drogen-aufklaerung.de/" rel="nofollow">www.drogen-aufklaerung.de/
0 Gegenargumente Widersprechen
    Schweiz kriminalisiert Kiffer
Ich bin einmal mit 2 Züge erwisch worden in der Schweiz. 5 Jahre Führerscheinentzug...ohne Beweise oder andere Vergehen! Hitler hat 5 Jahre für seinen ersten Putsch gekriegt! Ich hab nur daraus gelernt, dass sehr viel schief läuft hier.
Quelle: Lebenserfahrung
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Cannabiskonsumenten können eine psychische Abhängigkeit entwickeln. Die psychische Abhängigkeit stellt bei Drogen jedoch allgemein das größere Problem dar. Bei der Bindung an die Droge spielen psychische bzw. psychosoziale Faktoren eine Rolle, wie beispielsweise ein konsumierendes Umfeld.
Quelle: Wikipedia
1 Gegenargument Anzeigen
1.) Cannabis ist giftig, wenn auch nur mäßig. 2.) Der Rausch kann eine Bewusstseinsverschiebung mit assoziativem, sprunghaftem Denken und eine Beeinträchtigung des Kurzzeitgedächtnisses mit sich bringen. Diese Bewusstseinsveränderung kann positive, aber auch negative Empfindungen hervorrufen. Der Konsument kann die zu erwartende Wirkung deshalb nicht zuverlässig einschätzen.
Quelle: Wikipedia
3 Gegenargumente Anzeigen
Kiffen schadet dem Gehirn Eine jetzt veröffentlichte Langzeitstudie aus den USA zeigt: Cannabiskonsum senkt den Intelligenzquotienten unwiderruflich. Forscher um Madeline Meier von der Duke University in Durham in North Carolina fanden heraus, dass Hanfkonsum das zentrale Nervensystem dauerhaft schädigen und den IQ senken kann. Das berichtet das Forscherteam im US-Journal ?Proceedings of the National Academy of Sciences?. Offenbar nimmt der IQ umso stärker ab, je früher die Menschen beginnen, Cannabis zu konsumieren.
Quelle: www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/sucht/tid-27074/sieben-fakten-zu-cannabis-wann-der-joint-gefaehrlich-wird_aid_807975.html//www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/sucht/tid-27074/sieben-fakten-zu-cannabis-wann-der-joint-gefaehrlich-wird_aid_807975.html" rel="nofollow">www.focus.de/gesundheit/ratgeber/psychologie/sucht/tid-27074/sieben-fakten-zu-cannabis-wann-der-joint-gefaehrlich-wird_aid_807975.html
2 Gegenargumente Anzeigen
Es gibt keinerlei beweise dafür, das Cannabis schädlich ist. Es ist eine Heilfpflanze! Der Beitrag von den 2 Jugendlichen die angeblich an Cannabis gestorben sind, kommen aus einer unglaubwürdigen Quelle. Übrigens: Aspirin ist 1000 mal schädlicher als Cannabis! Wenn Cannabis gefährlich ist, dann nur durch die streckmittel z.b. Haarspray, Blei u.ä. Dass würde bei einer Staatlichen kontrolle nicht passieren!
2 Gegenargumente Anzeigen
Die gesundheitlichen Risiken, und diese sind ja der Grund dafür das Cannabis als unerwünschte Droge gilt, werden hier überhaupt nicht berücksichtigt. Es geht nicht nur um das Gewöhnungsrisiko, sondern Cannabis ist gesundheitsschädlich.
6 Gegenargumente Anzeigen