Protestaktion

openPetition geht heute für 24 Stunden offline und macht damit deutlich, wohin Artikel 13 führen kann.

Nach Artikel 13 sollen Online-Plattformen künftig selbst dafür verantwortlich sein, Urheberrechte zu prüfen. Die unzähligen Inhalte, die Nutzerinnen und Nutzer hochladen, können sie nur mit so genannten automatischen Upload-Filtern kontrollieren.

Das Problem: Computerprogramme können Ironie, Satire und Zitate nicht erkennen.
Die Konsequenz: Vorauseilende Zensur oder Existenzrisiko durch unbegrenzte Haftung.
Die eigentliche Frage: Sollen Algorithmen entscheiden, was wir sehen dürfen?
Unsere Antwort: Urheberrechte schützen, ja, aber nicht auf Kosten der Meinungsfreiheit.

Eine Reform des Urheberrechts bedroht das Internet - und damit uns alle! Ich protestiere und gehe zur Demo.

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Demokratie ist die getrennte persönliche Mehrheitswahl aller Abgeordneten, Beamten und Richter auf allen Ebenen, Gemeinde, Land, Bund, Europa, und nur auf Zeit unmittelbar durchs Volk, das auch über alle Sachfragen, wenn es will, letztentscheidet wie in der Schweiz und den Einzelstaaten der USA.
1 Gegenargument Anzeigen
Wunsch/Wirklichkeit sind weit auseinander. Jedes Palaver/Petition sinnlos,solange Staat seit 67 Jahren Grundgesetzrechte d.Bürgers rechtswidrig in Bürgerpflichten wandelt+Bürger sich nicht wehrt, weil er seine Rechte nicht kennt/kennen will. Alle Expertisen nachzulesen bei:
Quelle: www.grundrechtepartei.de
0 Gegenargumente Widersprechen
Pro
Dieser Beitrag entspricht nicht der Netiquette von openPetition.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Bundesweite Volksentscheide JA - aber ganz anders
Der Petent sollte sich erst einmal einen Überblick verschaffen über die Anzahl der Entscheidungen, die jährlich vom Bundestag getroffen werden. Jeder Bürger wäre ganztags beschäftigt, um sich auch nur oberflächlich über die Themen zu informieren - geschweige denn eine fundierte Meinung zu bilden! Bundesweite Volksentscheide neben dem Parlament JA - als zusätzliches Instrument , das aufgrund des damit verbundenen Aufwandes nur relativ selten zu tragen käme. Diese Petition ist eine sehr schlecht überlegte und von großer Unkenntnis politischer Prozesse gekennzeichnet.
0 Gegenargumente Widersprechen
Wieso sollen die bundesweiten Volksentscheide weltweite Gültigkeit haben? Soll das deutsche Volk für die ganze Menschheit entscheiden? Ich fände weltweite Volksentscheide bei denen die ganze Menschheit teilnimmt ja sympatisch, aber dann soll man es auch so schreiben. Der Satz der jetzt in der Petition steht ist etwas seltsam... ^^
3 Gegenargumente Anzeigen
    Kein vernünftiges Konzept vorhanden
Ich bin auch für bundesweite Volksabstimmungen, aber wenn dann mit einem vernünftigen Konzept, wie es der gemeinnützige Verein Mehr Demokratie e.V. entwickelt hat. In der Form, in der der Petent es sich vorstellt wird es nie im Leben funktionieren, weil Volksabstimmungen nur als Ergänzung der Repräsentativen Demokratie sinnvoll sind.
Quelle: www.mehr-demokratie.de/positionen.html
0 Gegenargumente Widersprechen

Helfen Sie mit, Bürgerbeteiligung zu stärken. Wir wollen Ihren Anliegen Gehör verschaffen und dabei weiterhin unabhängig bleiben.

Jetzt fördern