Region: Nuremberg
Habitation

Ein JA zum Bypass - Entlastung vom Durchgangsverkehr und maßvolle Entwicklung unseres Viertels

Petition is directed to
Stadtplanungsamt Nürnberg
91 Supporters 80 in Nuremberg
2% from 3.300 for quorum
  1. Launched December 2021
  2. Time remaining 12 days
  3. Submission
  4. Dialog with recipient
  5. Decision

I agree to the storage and processing of my personal data. The petitioner can see name and place and forward this information to the recipient. I can withdraw my consent at any time.

Pro

What are arguments in favour of the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.


0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Contra

What are arguments against the petition?

write argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Man kann Jeden gut verstehen, der sich eine Verkehrberuhigung in seinem Wohnumfeld wünscht. Völlig unverständlich ist es aber, wenn gleichzeitig einer massiven Bebauung/Versiegelung des direkt angrenzenden Knoblauchslandes zugestimmt wird. Neue Ansidlungen bedeuten schließlich immer auch mehr Verkehr! Und was sollen denn erst die wesentlich zhlreicheren Anwohner von Bucher-/Erlanger Str. sagen, die sich mit einem noch sehr viel höheren Verkehrsaufkommen konfrontiert sehen?!

4.2

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Ausbau Bambergerstraße in voller Länge

Der Bypass ist ein Knochen, den Herr Ulrich den Betroffenen, zu denen ich auch gehöre, in Verbindung mit der Vorstellung des neuen Bebauungsplans in Wetzendorf und an der Schleswigerstr. hingeworfen hat. Das ist keine Lösung des Problems. Seit Jahrzehnten wird der Ausbau der Bamberger Straße verschleppt. DIe Verbindung von IKEA zur Bambergerstraße -noch besser zum Wegfeld- wäre die Lösung des überörtlichen Problems. Damit wäre eine deutliche Entlastung der Schleswigerstraße geschaffen. Stattdessen lassen Sie sich, diese Initiative,auf einen faulen Kompromiss ein.

3.8

2 Counterarguments
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

Diese Petition vertritt die Interessen einzelner Anwohner, die sich eine Verkehrsentlastung für ihre Straße wünschen. Durchaus verständlich, aber wäre es nicht wichtiger, das große Ganze zu sehen? Wer sich eine Verkehrsentlastung wünscht, kann doch nicht ernsthaft glauben, dass der Zuzug von mehreren tausend Anwohnern nicht ein weiteres Verkehrsproblem in dieser Gegend mit sich bringt. Und noch viel wichtiger: kostenloses Ackerland wird unwiederbringlich zerstört.

3.3

1 Counterargument
show counter-arguments

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

keine Lösung des Verkehrsproblems

Durch den Bypass wird der Verkehr nur am östlichen Teil der Schleswiger Straße vorbei geleitet. Die dortigen Anwohner sind die einzigen, die davon profitieren. Alle übrigen Anwohner in Schnepfenreuth, Wetzendorf, Schniegling und Kriegsopfersiedlung müssen den Verkehr von weiteren 4000 neuen Anwohnern ertragen. Durch die Bebauung wird wertvolle Ackerfläche versiegelt, Grundwasserspeicher zerstört, eine Abkühlzone in Zeiten des Klimawandels vernichtet.

2.5

0 Counterarguments
Reply with contra argument

By publishing my post, I accept the terms of use and privacy policy from openPetition. Insults, defamations and untrue statements of fact are reported.

More on the topic Habitation

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now