Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Durch das Verbot von BTMs und durch das Grundstoffüberwachungsgesetzt, lassen sich die "Köche" immer wieder neue "Syntheserouten" einfallen oder stellen die Grundstoffe selbst her. Das Resultat sind noch viel mehr Verunreinigungen im Ausgangsprodukt. Das Verbot/GüG bringt also nichts, außer das die Qualität der verbotenen Substanz noch weiter abnimmt, die Konsumenten (dank des Staates) noch mehr (toxische) Verunreinigungen konsumieren und die Hersteller und Verkäufer eventuell noch skrupelloser werden... Es gibt alleine mehr als 12 Syntheserouten für Amphetamin ! ...
2 Gegenargumente Anzeigen
"Gerade harte Drogen haben relativ hohe Gewinnmargen. Mit dem Anbau und der Herstellung der Drogen hat das nur wenig zu tun. Opium oder Kokablätter sind einfache Agrarprodukte, die als Rohstoff noch nicht besonders wertvoll sind. Die extremen Preissteigerungen entstehen erst durch den Handel. Denn durch das Verbot gehen die Verkäufer von Drogen das Risiko ein, erwischt zu werden. Gerade bei harten Drogen wie Heroin oder Crystal Meth drohen Dealern lange Haftstrafen. Und dieses Risiko lässt sich jeder Zwischenhändler bezahlen."
Quelle: www.sueddeutsche.de/wirtschaft/illegale-maerkte-heroin-zu-verschenken-1.2718493
0 Gegenargumente Widersprechen
Es werden immer mehr Drogen konsumiert ! Es kommen immer mehr Drogen auf den Markt ! Und die Gesetze werden immer lockerer ! Und auch eure Kinder kann es "treffen" ! Und es gibt unzählge legale Drogen ! Wenn eure Kinder dann Drogen nehmen... wollt ihr, das die ihr verunreinigtes "Gift" beim Strassendealer kaufen oder sich Feuerzeuggas reinziehen ! oder wollt ihr, das eure Kinder positive Erfahrungen, mit sauberen Substanzen machen und sie euch vertrauen und mit euch offen über das Thema sprechen können und ihnen geholfen werden kann !, statt Angst vor ihren "anti-Drogen" Eltern zu haben !
0 Gegenargumente Widersprechen
Und für alle "Christen" unter auch: Viel Spaß beim inhalieren des verdampften Weihrauchs ! Ich habe ihn schon geraucht und fand die Wirkung zT sogar angenehmer als Cannabis... aber hauptsache ihr dröht euch unter Heiligenschein zu und protestiert gegen die bösen, illegalen Drogen ! www.heise.de/tp/artikel/27/27979/1.html
0 Gegenargumente Widersprechen
Mal eine ganz ehrliche Frage an alle "Gegner"... Wer von den Menschen, die hier Gegenargumente schreiben lebt denn wirklich "Vorbildlich"/"Spirituell"/Asketisch ! Das heißt gar keine Drogen ! und zwar nie ! auch kein Koffein, Alkohol, Tabak, kein Süßkram ! Sex nur um Kinder zu zeugen, Sport, aber nicht bis zum "runners High", kein Glücksspiel ! kein Wettbewerb (weil auch da Dopamin eine Rolle spielt!), kein Fleisch und erst recht kein Fast Food ! Wer von euch lebt so ??? Endweder seit ihr alle Heuchler oder Mönche im Kloster !? Man sollte sich immer erst an die eigene Nase fassen (;
0 Gegenargumente Widersprechen
Fleisch essen ist Mord ! Fleisch essen schadet der Gesundheit ! Fleisch essen ist "unspirituell".... Und darum muss "Fleisch" sofort verboten werden ! Denkt doch nur mal an die armen Kinder, die essen getötete Lebewesen ! und alle die weiterhin Fleisch essen, müßen ins Gefängniss ! Und wer aufgrund seines Fleischkonsums "krank" wird, sollte keine Sozialleistungen mehr erhalten !... klingt irgendwie komisch oder ? ist nur das gleiche, wie mit Drogen (; Fleisch könnte man auch durch Zucker ersetzen (; willkommen in der Diktatur !
0 Gegenargumente Widersprechen
Jeder der hier nicht unterschreibt sollte dann auch haftbar gemacht werden, wenn wieder Süchtige in die Beschaffungskriminalität/Prostitution abrutschen, wenn Krebskranken nicht geholfen werden kann, wenn wieder jemand betrunken verunglückt, an all den Schäden durchs Rauchen, wenn wieder jemand an einer Überdosis stirbt, wenn wieder jemand aufgrund mangender Aufklärung sich oder andere gefährdet usw usw ...arme scheinheilige BRD..ihr werdet sehen, was ihr davon habt ! Auf den Untergang !
0 Gegenargumente Widersprechen
Der Staat kann Süchtigen besser helfen und sie wieder ins Arbeitsleben integrieren und sie aus der Beschaffungskriminalität/Prostitution rausholen und verdient an den Steuern, womit er Präventionsprogramme finanzieren kann... Also es liegt an euch ! Wer sich hier über Geld beschwert hat irgendwas nicht verstanden ! Drogen bringen dem Staat Geld ! Und für tausende Flüchtlinge ist auch genug Geld da, aber für deutsche Süchtige/Arbeitslose nicht ? Ihr seit die Mitläufer ! die ermöglichen, das Suchtkranke unter menschen unwürdigen Bedinnungen leben müßen ! Danke BRD !
0 Gegenargumente Widersprechen
Die Sache ist dann ganz einfach... Früher oder später werden Drogen ehe legal, weil die Statt machtlos ist ! Und die zahl der Konsumenten steigt ! Ihr habt es aber in der Hand, wies weitergeht.... bleiben Drogen illegal, bzw bleibt alles wie jetzt, leben "Junckies" auch weiterhin vom Staat ! (Sucht ist übrigends eine anerkannte Krankheit). Der Staat kann nicht kontrollieren, was und wie viel konsumiert wird und verdient auch nichts dran... oder Drogen werden "legal" der Staat kann den Schaden begrenzen, durch "Qualitätssicherung",
0 Gegenargumente Widersprechen
"Eine Arbeitsgruppe um den britischen Neuropsychopharmakologen David Nutt befand das Eigenschädigungspotential von LSD im Vergleich zu anderen psychotropen Substanzen als eher gering, während das Fremdschädigungspotential von LSD als nicht vorhanden eingestuft wurde. "
0 Gegenargumente Widersprechen
Die meisten Gegenargumente hier sind ziehmlich lächerlich und klingen ehr wie "Stammtischparolen" von Menschen, die sich selbst gerne einen hinter die Binde kippen, aber alle anderen Drogen verteufeln ! Wie wäre es denn mal mit wissenschaftlichen Artikeln, Studien usw ? Wie wäre es denn mal damit Statistiken zu vergleichen ? Oder zu hinterfragen ? Wie viele Menschen sterben jährlich an Alkohol und Tabak (direkt und indirekt) ? Und wie viele durch illegale Drogen ? Warum sind manche Menschen die Drogen nehmen arbeitslos ?
0 Gegenargumente Widersprechen
"Die Gehirnforscher betonen, dass der grösste Hersteller und Konsument von psychoaktiv wirkenden Substanzen das menschliche Gehirn ist. Sollen wir deshalb das Gehirn für illegal erklären?"
Quelle: www.gaiamedia.org/deutsch/2007/01/31/das-verbotene-gehirn/
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich hoffe, das sich alle, die sich gegen diesen Führerschein bzw gegen eine Legalisierung aussprechen, auch für ein Alkohol, Tabak und Koffeinverbot aussprechen ! Alles andere wäre doch ziehmliche Heuchelei !!! Also macht euch stark und verbietet alles ! Am besten auch die freie Meinung ! Wie wärs denn mit einer Diktatur und einer vollständige Entmündigung aller BRD-Bürger !!!!???? Oder wie wärs wenn man Kräuterkundige und Psychonauten wieder als Hexen verbrennt ? Ich bin echt froh, das der Staat gegen die Drogen so machtlos ist ! Nur schade das es durch die jetzige Situation mehr Opfer gibt.
0 Gegenargumente Widersprechen
www.zeit.de/politik/ausland/2014-07/drogenkrieg-mexiko-ciudad-juarez www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2012-01/drogenkrieg-mexiko-todesopfer Jeder der eine "kriminalisierung" von Drogen beführwortet, hat eine Mitschuld, daran, das die Kartelle immer mächtiger werden... Wärend die Regierungen Unsummen für den "Krieg gegen die Drogen" ausgeben, und das ohne große Erfolge, denn die Verluste haben die Kartelle bereits mit einkalkuliert, verdinen die Kartelle(und wahrscheinlich auch Geheimdienste) immer mehr und rüsten immer mehr auf ! Waffen,Flugzeuge,U-Boote, eigene Funknetze
0 Gegenargumente Widersprechen
All das ist nur möglich, weil Drogen "illegal" sind ... www.zeit.de/politik/ausland/2014-09/mexiko-drogenkartelle-internet-darknet Konsumiert werden Drogen so oder so, nur richtet "illegales" Kokain bzw Heroin weit mehr schaden an, als "legales"
0 Gegenargumente Widersprechen
Der (weltweite) "Krieg gegen die Drogen" ist schon lange verloren ! Die Zahl der Konsumenten steigt, die Preise werden niedriger und die Qualität besser ! Es fehlt den Befürwortern lediglich an Rückrat dies zuzugeben. Leider verursacht dieser falsche Stolz aber immer mehr, unnötige Opfer, deshalb muss sich endlich was ändern !
4 Gegenargumente Anzeigen
Es ist in der BRD „legal“, sich bis zu 2 Hektoliter steuerfreies Bier pro Jahr zu brauen. Man darf sich selber Brandwein, mit einer Brennblase bis 0,5l, herstellen. Außerdem darf man unbegrenzt, steuerfreien Tabak für den eigenen Konsum anbauen und verarbeiten. Und wie sieht die Sache bei Cannabis und anderen Substanzen aus ?
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Die Sache ist dann ganz einfach: Wer aufgrund seines Drogenkonsums für eine Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung ausfällt, dem sollten alle Sozialleistungen aberkannt werden. Also: Kein Harz 4 keine Krankenversicherung und basta. Wer Drogen konsumiert sollte den anderen nicht auf der Tasche liegen. Jeder der hier unterschriebt sollte auch haftbar gemacht werden, wenn jm. unter Drogen Einfluss andere Schädigt wie z.B. durch einen Verkehrsunfall oder einen Mord ( Wie z.B. in Essen an einer Hochschwangeren ). Ihr ermöglicht das. Ihr seit die Mitläufer, wie diejenigen 1933!.
10 Gegenargumente Anzeigen
5 Gegenargumente Anzeigen
Das Betäubungsmittelgesetz verstößt gegen die Menschenrechte? Da kann man nur lachen. Ich stimme Ihnen zu, dass die Menschen nahezu weltweit einen scheinheiligen Standpunkt zu Drogenkonsum haben in Bezug auf Tabak und Alkohol. Ihre Argumentation ist es aber mindestens genauso. Denn statt einer faktischen Legalisierung sämtlicher Drogen, sollte man stattdessen alle, also auch Tabak und Alkohol, so weit es geht verbannen. Denn alle Arten von Drogen sind massiv gesundheitsschädlich.
7 Gegenargumente Anzeigen
    Alle Fakten sprechen gegen Sie
Sie entkriminalisieren sich. Alles was ich an Filmmaterial im TV sah, alles was ich darüber las, alles was ich auf Film habe, alles spricht gegen Sie. Ich fordere ein absolutes Verbot Euer Drogen, diese stammen aus der Zeit des tiefsten FEUDALADELS und der Leibeigenschaft. Wir wissen dass die Forderungen aus Geheimdienstkreisen außerhalb Deutschlands kommen Sie verdrehen die Fakten und sind altmodische ewig GESTRIGE Menschen. Der Staat ist nicht Schuld. Niemand zwingt Euch in die Drogenküche. Ihr projiziert Eure SCHULD und stellt Euch als Opfer dar.
2 Gegenargumente Anzeigen