Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Rechtsbrüche aller Parteien
Wie bekannt ist, werden tagtäglich durch Amtsträger und Gerichte vorsätzlich und ungestraft (solange es nicht gegen den "Staat" geht) Gesetzesbrüche begangen, Der Bürger wird in einer "Diktatur der Mächte" gehalten und grundgesetzwidrig bis er arm ist ausgepresst (ALGII etc. nichtig). Seine Grundgesetzrechte werden seit Jahrzehnten in -pflichten umgelenkt und rigoros durchgesetzt. Alle Bundestagsparteien wollen ihre Pfründe behalten. Zu meiner Meinung siehe
Quelle: www.grundrechtepartei.de mit allen Expertisen
0 Gegenargumente Widersprechen
Entgegen den Gesetzen genehmigt der weisungsgebundene Bundeswahlleiter willkürlich genehme Parteien oder nicht. Die AfD haben sie unterschätzt, jetzt haben sie den Salat. Aber solange die AfD mit den Wölfen heult und sich vom Bürger bezahlen lässt, ist business as usual. Aber eine legitime Grundrechtepartei wird willkürlich ausgeschlossen, eben weil sie AUF DAS GRUNDGESETZ und dessen strikte normative Befolgung pocht und Unrechte aufdeckt. Meine Meinung nachzulesen bei
Quelle: www.grundrechtepartei.de + alle Expertisen www.grundrechteunion.de www.rundfunkbeitragsklage.de
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

    Der "granitenen dumme" Bürger muss sich informieren, dies weitergeben und dann auch handeln !
Bevor rumpalavert + sinnlose Petitionen gestartet werden, mit denen sich die "Regierenden" in ihrer gesetzlich gesicherten sozialen Hängematte den Po abwischen, muss JEDER MÜNDIGE Bürger erstmal wissen, dass noch nicht mal seit 1949 das Grundgesetz (GG) mit allen Rechten der Bürger ratifiziert wurde wg. Verhinderung durch "Mächte". Es gibt genug grundgesetzwidrige Gesetze + Urteile! Wir müssen in BRD den Hintern hochheben, uns informieren + internes Unrecht bekämpfen! Die größte Angst des Systems sind "wissende Bürger" ohne Angst. Informieren, dann handeln! Siehe alles unter
Quelle: www.grundrechtepartei.de www.grundrechteunion.de www.rundfunkbeitragsklage.de
0 Gegenargumente Widersprechen