openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Wie kann man denn nur so einen Stuss schreiben??? Da sieht man wieder mal was 90 Prozent der Menschheit halt einfach im Kopf haben. Pelzmäntel noch heut zu tage tragen ist weder eine Notwendigkeit noch schick. Hallo?!? Krankheiten? Wie oft passiert sowas? Wie viel Menschen sterben duch Autounfälle im Vergleich nur mal so als Beispiel, oder wie viel sterben durch Flugzeugabstürtze? Alles vom Menschen erfundende Dinge... oder klar WAFFEN und Krieg. Wer stirbt schon an Tollwut oder am Fuchsbandwurm... Traurig,traurig solch primitive nachgeplapperte unüberlegte "Argumente" hier zu lesen
10 Gegenargumente Anzeigen
    Klappe halten, wenn man keine Ahnung hat
Katastrophal, wie unreflektiert, peinlich und naiv hier Contra-Argumente an den Haaren herbeigezogen werden. Genaugenommen könnten solche Antworten aus dem Lager der Jäger kommen. Bitte einfach mal ganz neutral informieren und nur was schreiben, wovon man Ahnung hat, ja?! Fakt ist: Füchse gehören ins Ökosystem, Füchse sind kein Pelzlieferant (genauso wie wir Menschen keine Organlieferanten während unseres Daseins hier) und Füchse übertragen nicht mehr oder weniger Krankheiten als Hunde, die frei laufen dürfen. Je mehr Jagd, umso mehr Füchse, so einfach ist das.
3 Gegenargumente Anzeigen
    Fuchjagd
manchmal tun mir die Jäger sogar leid. Diese Menschen sind wirklich arm an jeglichen Gefühlen zum Guten. Oft steckt Mangel an Selbstsicherheit, Minderwertigkeit und Selbsthass dahinter, im Leben nicht klar zu kommen, woraus dann dieser Hass entsteht, die Wut an wehrlosen Tieren auszulassen, sich da den Kick zu holen. Es ist doch asozial, auf wehrlose Füchse einzuschlagen oder Schlagfallen zu benutzen, Hunde in Fuchsbauten zu hetzen. Genauso asozial ist es, wer Fell trägt, ich würde mich schämen.
1 Gegenargument Anzeigen
    Fuchs und Bodenbrüter
...einen Anhang an mein Gegenargument auf der anderen Seite...was die Bodenbrüter und den Schaden durch den Fuchs angeht... schaut euch mal allen Ernstes an, welchen enormen Schaden die Landwirte den Bodenbrütern jedes Jahr zufügen, indem sie mit ihren giftgefüllten Monsterspritzen über die Nester fahren und die Eier bzw. brütenden Altvögel vergiften oder breitfahren... DAS nimmt der Mensch einfach hin... =(...lasst den Fuchs und seine Kinder in Ruhe und kauft euch bei Kik ein Kissen mit nem Fuchs drauf, ihr Jäger, dan ist allen geholfen..und ich weiß, wovon ich rede, sehe es hier auf dem Land
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Allein der Text der Petition ist von so viel Unwissen geprägt, dass man sie nicht unterschreiben kann (Fretchen im Fuchsbau?)... Abgesehen davon das die Fuchspopulation sich keineswegs von allein regelt oder die Tollwut nicht mehr existiert
0 Gegenargumente Widersprechen
    Niveaulos
Selbst wenn die Petition sinnvoll wäre (was sie meiner Meinung nach keineswegs ist), wenn man die Argumentation der Unterstützer in der Debatte liest, wird so kein Minister und kein Politiker diese Petition ernst nehmen... warum eigentlich geht es immer auf ein so unterirdisches Niveau herunter mit persönlichen Beschimpfungen... eine sinnvolle Debatte sieht anders aus... SCHADE
0 Gegenargumente Widersprechen
    Fuchsjagd
In einem Land, welches selbst seine Wildnis abgeschafft hat, findet eine Selbstregulierung nicht mehr statt. Durch Überpopulation, hier der Fuchs, ist der Bestand anderer Tierarten, z.b. Reptilien, Vögel,Fasane etc. gefährdet. Die gezielte, nicht willkürliche Bejagung schafft den notwendigen Ausgleich,eine Artenvielfalt zu erhalten.Es geht nicht um Ausrottung einer Art,es geht um die Anpassung an einer durch den Menschen missgestalteten Natur. Auch wenn es böse klingt: Jagd als Schadensbegrenzung
Quelle: keine
0 Gegenargumente Widersprechen
Durch die fehlende Tollwut ist der Fuchsbestand um ein vierfaches, wenn nicht mehr angestiegen. Viele Artenschutzprogramme zeigen auf, das der Fuchs, der entscheidende Einflussfaktor ist und alle Bemühungen zu nichte macht. Es kann nicht sein das Artenschutz nur noch hinter einem Zaun funktioniert. Man beschneidet immer mehr die Möglichkeiten der Humanen Entnahme als Ersatz der Tollwut und wundert sich nachher warum die Biodiversität zurück geht. Erkundigen kann man sich darüber z.B. bei den Artenschutzprogrammen für Bodenbrüter sofern man nur will
1 Gegenargument Anzeigen
Fuchsjagd ist ein Wirtschaftsfaktor, denn daraus werden überaus schicke Mäntel gemacht. Habe selbst mehrere Pelzmäntel aus heimischer Jagd und kann das nur weiterempfehlen. www.fuchspelz.ch///www.fuchspelz.ch/" rel="nofollow">www.fuchspelz.ch/
3 Gegenargumente Anzeigen
Diese Füchse sind voll aggro und übertragen tödliche Krankheiten. Das Viehzeug gehört vom Erdboden getilgt. www.rp-online.de/panorama/ausland/fuchs-faellt-baby-in-wohnung-an-aid-1.3182765//www.rp-online.de/panorama/ausland/fuchs-faellt-baby-in-wohnung-an-aid-1.3182765" rel="nofollow">www.rp-online.de/panorama/ausland/fuchs-faellt-baby-in-wohnung-an-aid-1.3182765
3 Gegenargumente Anzeigen