Pro

What are arguments in favour of the petition?

    "Bertelsmann (B) bestimmt die Wirtschafts-, Sozial-, BILDUNGS-Politik der Bundesregierung in großem Umfang mit ! Politik der Bundesregierung
Zu diesem Ergebnis kommt die u.g.Quelle. Der 5. größte globale Medienkonzern hat mit seiner.Stiftung (S) eine Schlagkraft von 90.5 Mio €/a - zu 96% von Dividenten der B.AG gespeist. Allein das S-konstrukt hat dabei Gemeinnützigkeit u. eine ErbschaftsSTersparnis von 2Mrd erbracht. Diese "fließen in die ""Reform""werkstatt, die unternehmerische Fähigkeiten auf die Gesellschaft übertragen soll: Wettbewerb, Privatisierung, Privatinitiative, Zurückdrängung des Staates".Ob Schulentwicklung o.Hochschulgestaltung die S.kommt immer zu denselben neolib.Ergebnissen. Da liegt POWI näher als (WI)Geographie
Source: SZ "eine Stiftung vermisst die Welt" vom 09.08.2018 :///C:/Users/F/Downloads/Wie%20mächtig%20ist%20die%20Bertelsmann-Stiftung%20%20-%20Bildung%20-%20SZ.de.html
3 Counterarguments Show
    "Bertelsmann AG/STIFTUNG (B.) schlimmer als SPRINGER" (und INSM)
Teil1: 7J. vor Gründung der heute größten dt.Stiftung "schrieb der Publizist GÜNTER GAUS einen Artikel im SPIEGEL,der B. als noch demokratiefeindlicher erscheinen ließ als SPRINGER".Auch eine frühe Warnung an die reg. SPD vor "Fehlentscheidungen" angesichts des neoliberalen "B.konzeptes" eines schlanken Staates u.der Umgestaltung der Gesellschaft im Sinne von B.Chef MOHN. Er forderte "eine Bändigung der totalen Info-Industrie von morgen wg.der mammuthaften Verbindungen versch.Ind. mit dem Ziel des Medien-Verbundes u.der Totalität seines künftigen Einflusses auf die Gesellschaft. (Teil2 s.u.)
Source: WERNICKE,J:/BULTMANN,T.(Hg): Netzwerke der Macht - Bertelsmann S.155f. und LobbyPlanetBerlin von LOBBY CONTROL s.114ff.
1 Counterargument Show
    Woher der Wind weht!!! INSM (Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft), ihre Rolle im Bildungswesen u. ihr Einfluss auf die Politik
INSM ist eine Gründg der Arbeitgeberverb. der Metall-u.Elektroind.. INSM betreibt klass. Lobbyarbeit,d.h Öffentl.Meinung prägen,Politik beeinflussen zu Gunsten des Unternehmergeistes. mehr priv.Vorsorge, weniger Sozialstaat. INSM stellt gratis MATERIAL ZUR UNTERRICHTSGESTALTUNG zur Verfügung,ist im Polittalk präsent, wurde aber auch bereits wg.Schleichwerbung in Fernsehserien gerügt! ZIELE:ARBEITSMARKT u.BILDUNGSWESEN verstärkt an Bedürfnissen des Kapitals ausrichten. Eine Forcierung der MINT-Fächer u der staatsbürgerl. ausgerichteten POWI ggü.der internat. EK ist da im Interesse der INSM !!
Source: z.T Broschüre ".LobbyPlanet... Berlin " Hrsg.LOBBYCONTROL
4 Counterarguments Show
    Ein Interessanter Zeitungsartikel Zur Petition
Lesenswerter Artikel:in der FAZ KAMPF UMS SCHULFACH ERDKUNDE vom Hrsg. und Chef-Feuilletonisten (in diesem Artikel wird u.a. explizit auf die vorliegende Petition verwiesen!!!) Auszüge: (1) Die Welt will begriffen werden: EK ist DAS Schulfach der Stunde, wird aber POLITISCH bedrängt und zugunsten anderer Fächer gestrichen. Dabei ist Geographie alles andere als eine Nebensache. ... (2)Ausgerechnet eine Koalition, in der die Grünen mitregieren, drängt Geographie SCHULPOLITISCH beiseite, wo es doch DAS Fach ist. in dem ihre Anliegen am besten aufgehoben sind...(!)
Source: www.faz.net/aktuell/feuilleton/debatten/geographie-der-kampf-um-das-schulfach-erdkunde-16538969.html
0 Counterarguments Reply with contra argument
    ZUSAMMENHÄNGE: Abbau der Zivilgesellschaft ... (TEIL 1/2)
(1/2 ) Zwei Seiten einer Medaille sind der ENTZUG der...: (1) GEMEINNÜTZIGKEIT von attac, campact, change.org (bald auch openpetition.de?) u.a.durch die Finanzämter/-gerichtsbarkeit UND (2) der inzwischen flächendeckende (NRW,BY,BW, HESSEN,...) ENTZUG von STUNDEN und BEDEUTUNG beim Schulfach EK, einem Fach von hohem ALLGEMEINEN NUTZEN,das in einzigartigerweise steht für lokales bis globales, räumliches, zeitlich umfassendes, vernetztes, nachhaltiges ... Denken vieler kritischer Schüler- Generationen. Dieses Zurückfahren von wichtigen demokratischen Elementen der Zivielgesellschaft (2/2)
Source: weiter im TEIL (2/2)
1 Counterargument Show
    ZUSAMMENHÄNGE: Abbau der Zivilgesellschaft ... (TEIL 2))
(2/2) Dieses Zurückf. von wicht. demokr.Elem. der Zivilgesellschaft geschieht NICHT zufällig in immer schnellerer Folge. Die Absichten sind offenkundig: Direktere Verwertbarkeit von zunehmend unkritischeren, weil weniger umfassend gebildeten Schulabgängern in der sog. "Freien WI" und staatsbürgerkundlich dominiertes Denken (in POWIsch) statt weltoffenem, vernetztem, nachhältigem.Denken (in EK) Dass die (mit)regierenden Grünen in HS u.BW diese u.a.auch gegen fächerübergr. Unterr. gerichtete Entwicklung mitmachen, ist erstaunlich,profitieren doch gerade sie von umfassender demokrat. Bildg.
1 Counterargument Show
    Unterschiedliche Vorlieben unserer Politiker für einzelne Schulfächer
Vielen POlitikern ist das Hemd näher als die Hose;will sagen:POWI näher als EK. Ist man doch beruflich allenthalben mit PO,WI bis WILObbyismus konfrontiert u hat den Drehtüreffekt à la POfalla/DB ständig vor Augen. Man will ja-so fad u voraussehbar langweilig POWI auch werden wird- staatstragende,staatsbürgerkundlich POlitisierte, national eher limitierte Schmalspurdenker statt weltoffene, nach- haltig u.ethisch-moralisch dEnKende EnKel rekrutieren. Hat man doch mit der FfFGeneration u.Zehntausenden Klima-u.Artenschutz-Wissenschaftlern genug Nervensägen am Hals. Da gilt es EinFalt zu gebieten
Source: kb-wilhelmsfeld@web.de
0 Counterarguments Reply with contra argument
    EK-Aktuell: Ursache-Wirkungsgefüge (UWG) / Vernetztes Denken à la Frederic Vester
Südsommer 2019/20: In SO-Australien verheerende Waldbrände; zeitgleich Heuschreckenplagen von O-Afrika bis Pakistan. Den direkten Zus.hang kann EK leicht erklären. Stichworte: Zunehmende Klimaanomalien, W-Indik stark erwärmt, extreme Steigungsregen an Gebirgen, Passat u. Meeresströmungen als Ausgleichsbewegungen, trockene absteigende Luftmassen, posit.Rückkopplungen... Zur Aufstellung eines UWG u.für weitergehende Natur-u. Humangeogr. Fragen wenden Sie sich vertrauensvoll an einen Politiklehrer, der zukünftig in Hessen auch Wirtschaft unterrichten soll - statt eines EK - Lehrers. Viel Erfolg!
Source: u.a. Syndromkonzept des WBGU (Wiss. Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen))
0 Counterarguments Reply with contra argument
    ALLEINSTELLUNGSMERKMALE der ERDKUNDE(EK)/GEOGRAPHIE(Geo)
-Berührungspkte mit allen Fächern (fächerübergr.Unterr.) -Im Schnittgeb.zw.Gesellsch.-u.Naturwiss. -Raumwiss. mit lokalem bis globalem Blickwinkel -gr.zeitl.Dimension (als histor.Nat.wiss.GEOL.Mrd.J.), v.a.aber Gegenw.u.Zukunft -vernetztes Denken(D) in Ursache-Wirkungsgefügen -da fast alle Konflikte/Probleme auf der Erde geogr. Ur- sachen haben, ist EK themat. sehr umfassend mit primär welt- ggü.staatsbürgerlichem D (à la POWI) -Leitgedanke: Nachhaltigkeit (ökol.,ökonom.,soz.,polit.) -allg.bildend, päd.u.eth.-moralisch wertvoll, verhaltenre- flktierend, kritik-u.löungsorientiert. -s.u.
Source: -s.o. nicht zu vergessen die spezifischen geogr. Arbeitsmittel bzw.-techniken:
0 Counterarguments Reply with contra argument
    IMMANUEL KANT (1724-1804) zur Bedeutung der Geographie (in: Vorlesungen zur Geographie)
"Die Geogr. vertritt das Reisen u. erweitert den Gesichtskreis nicht wenig(1). Sie macht uns zu Weltbürgern u. verbindet uns mit den entferntesten Nationen(2). Ohne sie sind wir nur auf die Stadt ,die Provinz, das Reich eingeschränkt, in dem wir leben(3).Ohne sie bleibt man, was man auch gelernt haben mag, BESCHRÄNKT; BEENGT, BEGRENZT(4).Nichts bildet u. kultiviert den gesunden Verstand mehr als die Geogr.(5)" (1)Exkursionen/Studienfahrten (2)EK konstitutiv international;weltbürgerlich (3)PO schulisch national/staatsbürgerkundlich (4)Ggs.EK u.PO. (5)EK:vorw.global,räuml.,nachhaltig,vernetzt
Source: KANT - Zitat und aktueller Bezug
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Erdkunde ist KERNFACH (Liebe GRÜNE!!! in Hessen u.BW)
Weil wir nur EINE Erde haben (alternativlos!!!) und sich das Fach ERDKUNDE mit einem Großteil der gegenwärtigen und zukünfigen globalen (auch lokalen, regionalen etc.) Problemen in ihren vielen Teilgebieten beschäftigt. Allein zur Humangeographie (Anthropogeographie) gehören: Bevölkerungsgeogr., Sozialgeogr., Wirtschaftsgeogr. - MIGRATION !!! etc. - -(Landwirtschaft/Agrargeogr.; Industriegeogr.; Geogr. des tertiären u. quartären Sektors) etc. Physische Geogr. und o.g. Geogr. des Menschen sind aber unerläßlich, um Phänomene wie die KLIMAKATASTROPHE/den Klimawandel zu verstehen.
0 Counterarguments Reply with contra argument
    GDF(Grunddaseinsfunktionen od.grundlegende menschl.Aktivitäten) UND EK/GEOGR.
In welchem anderen (Schul)Fach werden ALLE GDF des Menschen u. deren Wirkung auf den Raum, auf die Ökosysteme der Erde od. kleinere Raumeinheiten u. auch deren Wechselwirkungen untereinander usw. behandelt? (z.B. Teilgebiete der EK) (1)wohnen/in Gesellschaft leben z.B.Stadtgeogr., Raumordnung, Geogr.ländlicher Siedlungen ... (2)sich versorgen z.B.Handel,Verkehr, Verwaltung .. (3)sich bilden z.B.Erziehung, Lehre, Forschung ... (4)sich erholen/Freizeit(verhalten) z.B Tourismusgeogr. (5)arbeiten z.B.Agrar-, Industriegoegr., Geogr.des tertiären bzw.quartären Sektors... (1) bis (5) interagieren!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    2 neuere Bücher, die die große Bandbreite und Bedeutung der Geographie/EK zeigen
AKTUELL: 1) "Atlas der Seuchen - Epidemien der Weltgeschichte" zeigt, wie sich Krankheiten räuml.u.zeitl. ausbreiten (EPIDEMIOLOGIE),den Lauf der Geschichte verändern (aber auch ganze LANDSCHAFTEN u.deren BEWOHNER, was hier eher vernachlässigt wird) u.welche Schlüsselrolle die KARTIERUNG (KARTOGRAPHIE) bei der Prävention von Seuchen spielt. 2) In "Factfulness - wie wir lernen, die Welt zu sehen wie sie wirklich ist" zeigt der schwed.Prof.für Internat. Gesundheit mittels anschaulicher Darstellung von Fakten in DIAGRAMMEN mit "bubbles" die Entwicklung von STAATEN auf (vgl. gapminder.org/tools).
Source: Autoren: 1) Sandra Hempel (2020) 2) Hans Rosling (2018), ein genialer STATISTIKER und Wissenschaftler (!)
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Wie die BILDUNGSPOLITIK so auch die GESUNDHEITSPOLITIK, Wirtschafts- u. Sozialpolitik - NEOLIBERAL
AKTUELL: Bertelsmann (B.) bestimmt auch in entscheidender Weise die GESUNDHEITSPOLITIK der Bundes- u. Landesregierung mit: Auf Betreiben von B. wurden selbst Universitätskliniken wie z.B. Gießen/Marburg (UKGM) privatisiert (zu 95%). In keinem anderen Land Europas wurden bereits 1/3 der Krankenhäuser (Krh) privatisiert, Ein weiteres Drittel der Krh steht nach Ansicht von B. aus "Rentabilitätsgründen" zur Disposition. Man stelle sich vor, diese unverantwortlichen Pläne wären schon VOR CORONA umgesetzt worden. AUCH dafür steht B. das Prädikat GEMEINNÜTZIGKEIT NICHT zu (im Ggs. z.B. zu ATTAC).
Source: ZDF "Die Anstalt" Folge 56 "Gesundneitswesen" vom 05.05.2020
0 Counterarguments Reply with contra argument
    GANZHEITLICHKEIT der GEOGRAPHIE versus Marginalisierung und Spezialisierung
Das Fach Geographie (wäre schön, wenn es in der Schule auch so heissen würde, ich denke es würde dem Image gut tun) ist einfach das ganzheitlichste der akademischen Fachbereiche. Hier lernt man wirklich vernetztes Denken. Ich denke die zunehmende fatale Marginalisierung hängt mit der fortschreitenden Forderungen von Spezialisierungen zusammen. Nichts gegen Spezialistentum, aber es benötigt immer eine flexible Denke , welche die Dinge in den Zusammenhang stellt. Wie man in Zeiten von Globalisierung und Klimawandel Geographie runterfahren möchte ist mir ein Rätsel.
Source: Sebastian Starkloff aus Düsseldorf in: Rubrik. Warum Menschen unterschreiben Zuschrift: FR, 29.05.2020
0 Counterarguments Reply with contra argument
    "Hessische Professoren streiten für Erdkunde"
„Geografie ist das Zukunftsfach schlechthin, es betrachtet als einziges systematisch das Spannungsfeld zwischen Mensch und Umwelt“, wirbt Rainer Mehren von der Universität Gießen, wo er künftige Erdkundelehrer ausbildet. Ob es um die Rodung des Regenwalds gehe oder um die Verschmutzung der Ozeane, um Ferntourismus, die Energiewende, Mobilität oder die Gründe für Migration: Geografie betrachte die Zusammenhänge, beschreibe Ursachen und Folgen in ihrer ganzen Komplexität und sei damit eine „Schutzmauer gegen Populismus“. ...Auch daher sei EK gerade in Zeiten zunehmenden Populismus’ wichtig.
Source: in: Frankfurter Rundschau 20.01.2020
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Erdkunde
Erdkunde In diesem Wort liegt der Schlüssel, Erde, nämlich unsere Erde, die Erde unsere Vorfahren von der wir uns nicht verjagen lassen. Wer seine Heimaterde verliert, wird lange suchen müssen bis er etwas neues gefunden hat und auch akzeptiert wird.
Source: openpetition
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

Es gibt so viele wichtige Fächer (Naturwissenschaften/Mathe, Sprachen, Sozialwissenschaft/Wirtschaft, Philosophie, Geschichte, Rechtsgrundlagen, ...), viele davon werden bisher nicht einmal unterrichtet (z.B. oft Rechtsgrundlagen, Berufswegplanung & Bewerbungen, Handwerkliches, Gesundheit, Umweltschutz usw.) - wozu die Sonderrolle für Geographie? Weil's immer schon so war (was allerdings nicht stimmt)? Nichts gegen Geographie - wenn es unbegrenzt Zeit und Ressourcen gäbe, sollte es unbedingt jedem bis in die Oberstufe hinein vermittelt werden. Aber tatsächlich konkurrieren da viele Fächer.
0 Counterarguments Reply with contra argument

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now