Pro

What are arguments in favour of the petition?

    Aufrechterhaltung des Betriebes als Statement!
Die Kreisklinik muss als Beispiel voran gehen und sich dem Trend der Schließung von Geburtskliniken entgegensetzen. Man kann sich nicht blind auf die Existenz und den Erhalt anderer Geburtsstationen verlassen. Auch große und renommierte Stationen wie im Marienhospital wurden schon geschlossen!
0 Counterarguments Reply with contra argument
    Diese Station muss bleiben!
Weil im Zuzugskreis Groß-Gerau eine gute zentral gelegene Geburtsstation gebraucht wird! Seit Jahren wird über die Schließung diskutiert, das verunsichert schwangere Frauen und deren Partner. Wen wundert es dann, dass die Zahl der Geburten zurückgeht. Die Betreuung und Behandlung durch die Mitarbeiter dieser Station ist nach meinen Erfahrungen TOP
0 Counterarguments Reply with contra argument

Contra

What are arguments against the petition?

    Kein Erhalt der Geburtshilfe in GG
Man braucht Rund-um-die Uhr eine assistenzärztliche und vor allem fachärztliche Versorgung, insgesamt wären mind. 11 Ärzte ( Kosten pro Kopf € 80-100.000) notwendig, das ist bei 500 Geburten nicht kostendeckend, einmal davon abgesehen, dass kaum Ärzte für so eine kleine Abteilung zu finden sind. Die Kliniken in Rüsselsheim, Langen und Darmstadt sind leicht zu erreichen, in Rüsselsheim und Darmstadt gibt es auch eine kinderärztliche Versorgung. Außer emotionalen Gründen gibt es keine Argumente für einen Erhalt der Geburtshilfe in Gross-Gerau
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now