openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close

Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

Es ist unsere Aufgabe verantwortungsvoll und respektvoll mit Mensch, Tier und Flora umzugehen und sind zeitlebens für das Verantwortlich was wir uns vertraut gemacht haben, auch die die keine Hund/Katzen/etc. mögen, auch sie gehören zur Spezies Mensch! Die Gattung Mensch wollte unbedingt Haustiere haben, nun müssen wir Menschen uns der Verantwortung auch stellen. Verantwortung heißt nicht töten, quälen, foltern, ... ! Nachhaltig und verantwortungsvoll wäre es, die Tiere zu kastrieren, sobald es vom Alter und auch vom Gesundheitszustand her geht und sie zu versorgen...
0 Gegenargumente Widersprechen
Ich glaube eben geht es aber los! Hunde sind tolle Lebewesen, es verbietet sich von allein sie zu töten Wie wäre es, wenn ihr mal anfangen würdet wirkliche Bestien zu ermorden. Die Bestie Mensch zum Beispiel, die hätten es wenigstens verdient.
0 Gegenargumente Widersprechen
Wer trägt denn die Verantwortung für Tiere, wenn es nicht der Mensch ist? In der Bibel steht: Du sollst nicht töten! Wer gegen das Gebot verstößt wird sich vor dem Gottesgericht verantworten müssen. Alle Menschen die gegen Tiere sind, sind gegen Gottes Gesetze.
0 Gegenargumente Widersprechen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Dieses Wauzi-Gehabe der "Tierfreunde" ist ja selbst Schuld daran, das Kofferraumwelpen in Tschechien verkauft werden. Auch das einträgliche Geschäft mit den Straßenhunden wird durch das affektierte und aktionistische Verhalten der "Tierfreunde" geradezu befeuert. Hören sie auf mit dem Unsinn und gehen Sie an die Ursachen des Problems. Aufklärung der Bevölkerung in Südländern über die Gefährlichkeit und Vermehrungsfähigkeit der Hunde.
1 Gegenargument Anzeigen
    Tod den Bestien!
Ersten sind diese vierbeinigen Straßenbestien nicht unschuldig, sondern eine Gefahr für die Allgemeinheit und Zweitens ist es erste Bürgerpflicht das Viehzeug zu keulen. Bitte spenden Sie auch für unsere Aktion "Kantholz für Rumänien". www.gegenhund.orgnhund.org" rel="nofollow">www.gegenhund.org
6 Gegenargumente Anzeigen
Hunde sind Tiere, keine Menschen! Ihnen Menschenrechte einzuräumen ist falsch. Allein schon der Begriff Euthanasie ekelt mich an, in der NS-Zeit wurde er sehr gerne benutzt um den Mord an Unmenschen,Juden usw zu beschreiben. Der neue Tod? Es wird gefordet human zu Hunden zu sein. Human bedeutet menschlich. So lange Menschen auf dieser Erde Hunger,Krieg und Vertreibung leiden ist mir das Leben einiger weniger Hunde in Kroatien egal. Also Nein
7 Gegenargumente Anzeigen