openPetition wird europäisch. Wenn Sie uns bei der Übersetzung der Plattform von Deutsch nach Deutsch helfen wollen, schreiben Sie uns.
close
Bild zur Petition mit dem Thema: Euthanasieverbot für Kroatien! Stoppt das Töten von unschuldigen Straßenhunden Euthanasieverbot für Kroatien! Stoppt das Töten von unschuldigen Straßenhunden
  • Von: Nicht öffentlich
  • An: Präsidenten Ivo Josipovic, Landwirtschaftsministerien, ...
  • Region: Kroatien
    Kategorie: Tierschutz mehr
  • Status: Petitionsempfänger hat nicht reagiert.
    Sprache: Deutsch
  • Gescheitert
  • 5.170 Unterstützende
    Sammelziel erreicht

Euthanasieverbot für Kroatien! Stoppt das Töten von unschuldigen Straßenhunden

-

In Kroatien gibt es 6 No Kill Tierheime.

In 17 weiteren verdienen die so genannten Tierheime auch weiterhin an jeder Hundeleiche!

Das muss endlich ein Ende haben!

Kroatien ist nun auch in der EU, deshalb muss auch hier endlich das Leben der Tiere geschützt werden.

Anstatt das bisschen Geld, welches die Städte zur Verfügung stellen, sinnvoll zu investieren, wie in den Ausbau der meist grauenvollen Tierheime und in die so notwendigen Kastrationsprogramme und in die gemeinnützigen Tierschutzorganisationen wird das Geld herzlosen Menschen in den Rachen geschoben, für die ein Tier tot mehr wert ist als lebendig!

Das Geld, welches jede Stadt eigentlich für die Euthanasie von völlig gesunden Tieren zur Verfügung stellt, wird meistens zweckentfremdet...die Tiere werden erschlagen, erschossen, erwürgt oder verhungern.

In einigen Städten bekommen die Tierschützer kaum Unterstützung da niemand bereit ist, Geld in ein Tierheim zu stecken, wo die Tiere erst gesund gepflegt, kastriert und aufgepäppelt werden und dann, wenn man kein zuhause für sie findet, nach 60 Tagen einfach getötet werden!

Jedes einzelne Tierleben ist wertvoll, jeder von Ihnen hat das Recht auf Leben und der Mensch darf nicht entscheiden, das es nach 60 Tagen endet!

Jedes dieser Tiere ist ein Opfer, und jeder von Ihnen wünscht sich nichts sehnlicher als zu leben, in Frieden, ohne Hunger, ohne Angst, ohne Schmerzen und ohne Einsamkeit.

Ist nicht der Hund der beste Freund des Menschen? Behandelt man seiner Freunde so, in dem man sie quält und einfach wie Müll entsorgt?

Diese Tiere werden behandelt wie Mörder...sie sitzen in der Todeszelle,unschuldig, verletzt, hatten nie eine Chance, warten und hoffen auf ein besseres Leben, das sie verdient haben, aber sie werden einfach hingerichtet, getötet….obwohl sie niemanden etwas getan haben!!!

Sie wollen nur Leben, Liebe geben und geliebt werden und dafür haben sie jedes recht der Welt und jede Stimme die für sie spricht, verdient.

Ich werde nie verstehen wie Menschen Tieren solche Schmerzen und Qualen zufügen können, wie es einem nicht das Herz bricht, Hunde in engen, kargen Käfigen krepieren zu sehen, wie man in ihre Augen schauen kann, die so voller Angst, Leid und Schmerz sind und man einfach nichts tut um das zu ändern!

Das Leben ist leicht, wenn man seine Augen verschließt, ich aber kann nicht wegsehen, ich sehe diese schrecklichen Bilder jeden Tag, jede Minute in meinem Kopf und ertrage es einfach nicht mehr zu wissen, das jede Minute ein armes Tier irgendwo um sein Leben kämpft, gequält wird, verhungert, verletzt ist oder einfach im Tierheim hingerichtet wird, weil seine Zeit, die ihm der Mensch gewährt, 60 Tage, einfach abgelaufen ist!

Das muss endlich ein Ende haben!

Die wahren Mörder sind all jene, die einfach wegschauen, all jene, die die Macht besitzen diese Leid zu beenden und es nicht tun!

Helft mir ein No Kill Kroatien zu erschaffen, helft mir auch dort eine bessere Welt zu erschaffen, helft mir, denn jedes einzelne Leben eines Hundes, eines Tieres ist genauso viel Wert, wie das eines Menschen.

Wenn wir es schaffen das Kroatien ein NO Kill Land wird, dann werden wir damit ein Zeichen setzen, dass es möglich ist auch in jedem anderen Land wie Italien, Spanien, Griechenland, Türkei, Rumänien, Ungarn, Bulgarien u.s.w. auch sowas zu erreichen!

Mit No Kill Tierheimen hat jedes Tier eine echte Chance ein zu Hause zu finden, weil die Tierschützer ohne Zeitdruck arbeiten könne, sich nicht entscheiden müssen wer Leben darf und wer nicht.

Ein No Kill Tierheim wird automatisch mehr Spenden erhalten als eines das tötet.und das heißt wiederum, das man die Tierheime ausbauen kann um all denen, die kein eigenes zu Hause mehr bekomme, im Tierheim ein so schönes Leben wie möglich geben zu können!

Begründung:

Denn alle Tiere haben das gleiche Recht hier auf dieser Welt zu sein wie wir, mit Respekt behandelt und geschützt zu werden!

Gebt denen eine Stimme, die nicht selber sprechen können!

Sprecht für Sie mit eurer Unterschrift, verschließt nicht die Augen, teilt diese Petition damit wir in einer besseren Welt leben können!

Im Namen aller Unterzeichner/innen.

Schwieberdingen, 14.09.2014 (aktiv bis 25.10.2014)


Neuigkeiten

Hallo zusammen, vielen Dank für Eure zahlreichen Unterschriften! Ich habe die Unterschriftenliste soeben an mehrere Stellen weitergeleitet, u.A. den Präsidenten Kroatiens, an das kroatische Ministerium und das Parlament, sowie an die Presse. Ich ...

>>> Zu den Neuigkeiten


Debatte zur Petition

PRO: Es ist unsere Aufgabe verantwortungsvoll und respektvoll mit Mensch, Tier und Flora umzugehen und sind zeitlebens für das Verantwortlich was wir uns vertraut gemacht haben, auch die die keine Hund/Katzen/etc. mögen, auch sie gehören zur Spezies Mensch! ...

PRO: Ich glaube eben geht es aber los! Hunde sind tolle Lebewesen, es verbietet sich von allein sie zu töten Wie wäre es, wenn ihr mal anfangen würdet wirkliche Bestien zu ermorden. Die Bestie Mensch zum Beispiel, die hätten es wenigstens verdient.

CONTRA: Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Dieses Wauzi-Gehabe der "Tierfreunde" ist ja selbst Schuld daran, das Kofferraumwelpen in Tschechien verkauft werden. Auch das einträgliche Geschäft mit den Straßenhunden wird durch das affektierte und aktionistische ...

CONTRA: Ersten sind diese vierbeinigen Straßenbestien nicht unschuldig, sondern eine Gefahr für die Allgemeinheit und Zweitens ist es erste Bürgerpflicht das Viehzeug zu keulen. Bitte spenden Sie auch für unsere Aktion "Kantholz für Rumänien". www.gegenhund.org

>>> Zur Debatte



Petitionsverlauf


aktuelle Petitionen