Pro

Warum ist die Petition unterstützenswert?

    Menschenwürde
Jeder kann in die Lage kommen, dass er medizinische Hilfe braucht. Warum sollte jemand, der sie nicht bezahlen kann, sie nicht erhalten. Menschenwürde ist unteilbar und kein Luxusgut!
0 Gegenargumente Widersprechen
    Soli ist mittlerweile hinfällig
Zumindest die notwendigste Versorgung sollte gesichert sein und darunter verstehe ich natürlich auch Schwangeren und Geburtsbetreuung.Man könnte den Solidaritätsbeitrag für den Osten auch endlich mal umleiten und stattdessen für solche Notwendigkeiten verwenden.
Quelle: Solibeitrag für Versorgung verwenden anstatt noch mehr für den Osten verschwenden
1 Gegenargument Anzeigen
    Vorsorgeuntersuchungen
Ich würde sogar noch mehr fordern: die notwendigen Vorsorgeuntersuchungen in der Schwangerschaft und bei den Kindern sollten auch bezahlt werden. Zumindest sollte auf die kostenlosen Elternberatungstellen der Stadt Kiel hingewiesen werden, zu denen man sein Kind zur Untersuchung und Impfung bringen kann.
1 Gegenargument Anzeigen

Contra

Was spricht gegen diese Petition?

Richtet doch einen Fond ein, dort kann jeder FREIWILLIG EINZAHLEN statt mit sozialistischen Forderungen uns Leistungsträger abzuzocken. Der Sozialismus ist mit dem Fall des Ostblocks tot und hier nicht mehr erwünscht.
0 Gegenargumente Widersprechen
    Nicht quatschen, machen!
Dem kann ich nur beipflichten, jeder der meint andere unterstützen zu müssen kann es gerne tun durch eigene finanzelle Mittel oder eine medizinische Ausbildung absolvieren und danach mit gutem Beispiel vorangehen und kostenlos arbeiten.
1 Gegenargument Anzeigen
    Impfzwang durch Eltern
Neugeborenen Impfungen aufzuzwingen ist verantwortungslos. Jeder sollte selbst die Wahl haben, ob er sich Schwermetalle und anderes spritzen lassen möchte, was womöglich nie wieder aus dem Körper abgebaut werden kann.
1 Gegenargument Anzeigen