Pro

What are arguments in favour of the petition?

Contra

What are arguments against the petition?

    No Pro Petition
Wer den Unrechtsstaat DDR 1989 mit dem Rechtsstaat BRD 2018 auf gleiche Stufe stellt, sollte zu mindest versuchen, seine (n)ostalgischen Scheuklappen abzulegen - er bestätigt zu dem das Klischee vom Ostdeutschen, der noch immer nicht in der Demokratie angekommen ist. - die magere Zustimmung zu dieser Petition beweist allerdings, dass dieses Klischee falsch ist.
1 Counterargument Show
    Zuerst sollte Sachsen sich selber hören...
Liebe Petentin - sortieren Sie bitte Ihren "bunten Forderungsstrauß" - Stichwort "Länderhoheit Bildung"! - ansonsten gilt (mindestens zusätzlich auch): "Frage nicht was dein Land für dich tun kann, sondern was du für dein Land tun kannst" (John F. Kennedy)
0 Counterarguments Reply with contra argument
    "Deutschland hört Sachsen"
...und seinen neuen CDU-Fraktionschef, der eine Koalition mit der AfD nicht ausschließt - da gibts noch viel zu tun für die "Mitte der Gesellschaft" - und wenn sie dann ihre Hausaufgaben gemacht hat, ist sie auch berechtigt, ihre "Stimme zu erheben"...
0 Counterarguments Reply with contra argument
    "Deutschland hört weiterhin aufmerksam Sachsen"
...und seine selbsternannten Chemnitzer "Revolutionäre" - immer wieder neue Arbeit für die sächsische Mitte der Gesellschaft, die außer in Marienberg offenbar lieber mit ihrem Schälchen Heeßen auf der Couch sitzt und von ihrer Ministerin fordert: "Integriert doch erst mal uns"!
0 Counterarguments Reply with contra argument
Die Petition nimmt in Anspruch, die sächsische Mitte zu vertreten. Läge da nicht nahe, statt auf Frau Merkel zu schimpfen, sich mit dem viel zu großen rechtsextremen Rand zu beschäftigen, der Sachsen bei der wahren Mitte des ganzen Landes in Misskredit bringt? Dass Volk sind jedenfalls nicht die, die das besonders laut schreien!!
1 Counterargument Show

Help us to strengthen citizen participation. We want your petition to get attention and stay independent.

Donate now